Crossrunner | Crosstourer

Honda VFR 800 X Crossrunner / VFR 1200 X Crosstourer Forum
Aktuelle Zeit: Sa 16. Dez 2017, 10:04

Alle Zeiten sind UTC+01:00


 Mitglieder
Mitgliederkarte

 Partnerprogramm

Crosstourer Zubehör

Crossrunner Zubehör

Tourenjacken

Motorradstiefel

Motorrad-Navigation

Motorradreifen


 Partnerprogramm

 Dateianhänge-Block
Dateiname
 Crosstourer
Größe:441.45 KiB
Downloads:180

 led2
Größe:440.76 KiB
Downloads:67

 led1
Größe:447.6 KiB
Downloads:67

 Suche
Größe:17.82 KiB
Downloads:258

 cb1000r-gestutzt
Größe:44.63 KiB
Downloads:204

 Screenshot_2017...
Größe:174.12 KiB
Downloads:106

 BMW
Größe:19.12 KiB
Downloads:318

 DSCI2699
Größe:395.43 KiB
Downloads:190

 Top Poster
Benutzername Beiträge
BertholdM 1477
Black Joker 1347
rattenfrau 1312
heinzi 1259
ManfredK 1204

 Neue Mitglieder
Benutzername Registriert
Walter 08 Dez
bpap 03 Dez
FloriRo 01 Dez
Juffel 25 Nov
kugmal 18 Nov
Brunner.F 12 Nov
Der Reisende 10 Nov
OnlyUser 09 Nov

 Link zu uns
Benutze bitte diesen Link um Crossrunner | Crosstourer bei dir zu verlinken:




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: CT offroad am Maniva Pass
BeitragVerfasst: Do 1. Jun 2017, 18:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 4. Jun 2016, 09:48
Beiträge: 27
Vorname: Jens
Modell:: CT SC76
Wohnort: Witten
Hallo zusammen,
wie erwähnt, bin ich ja zur Zeit im Urlaub, aktuell noch am Gardasee.
Hier hatte ich gestern ein Erlebnis der besonderen Art, von dem ich berichten muss:

Bin zum ersten Mal in der Region unterwegs und stand auf meiner mit Navi abgefahrenen Runde auf der Südseite des Maniva plötzlich vor geschlossener Schranke,ebenso wie eine Gruppe Italiener (vom Roller über Chopper bis GS alles dabei), die mit einem offensichtlich ortskundigen Eingeborenen quatschen. Plötzlich fuhr einer der Gruppe zur Schranke und schob diese einfach auf- alle fuhren durch (auch ich fühlte mich quasi eingeladen und schloss mich an), während die Sozia der letzten Maschine die Schranke wieder schloss- was dann folgte war eine super Auffahrt in dieser Gruppe, vor allem da man keinen Gegenverkehr fürchten musste. :dance:
Die Gruppe wurde zunehmend kleiner wegen diverser Fotostopps- nur einer fuhr munter vorweg und ich also hinterher.
Das der Asphalt dann irgendwann einem Kies/Sand/etwas Schlamm Gemisch wich, irritierte mich zwar erst, aber ein Stück weiter hatte uns der Asphalt wieder, wenn auch in nicht all zu gutem Zustand. Wenige Kurven später dann wieder dieses Kies/Sand/etwas Schlamm Gemisch, allerdings deutlich schlechterer und mehr als davor. Da aber relativ weit oben zuvor ein PKW parkte und diverse Wanderer und auch ein paar Radler unterwegs waren hab ich mir nichts dabei gedacht. Was dann kamen waren die schlimmsten rund 10km (gefühlt 100km) meines Zweiradlebens. Es ging praktisch nur mit Tempo 20 voran, die Traktionskontrolle flackerte so oft wie nie zuvor, da die guten Straßenreifen sich nur schwer mit diesem Untergrund arrangieren wollten. Ach ja, da gab es ja noch den Vorwegfahrer, den ich irgendwann eingeholt hatte, als er ein Foto von dieser Mondlandschaft machen musste- zu meiner Überraschung nix GS oder Co, nee Chopperfahrer ! Also gut, umkehren auf dieser Horrorstrecke war keine Option, da ich zum einen bisschen Angst hatte, ihn hier im Nirgendwo auf der schmalen Straße beim wenden auf die Seite zu legen, zum anderen: was hätten die anderen gedacht, wenn ich zurück und sie mir entgegengekommen wären- Reiseenduro und Angst vor schlechten Straßen?
Also weiter, da musste/wollte ich jetzt durch. Meine Gedanken dabei: das arme Motorrad muss so leiden! Ob ich hier bei einer Panne Handyempfang habe? Was wenn ich Reifenschaden erleide? Was ist,wenn am Ende der Strecke die Weiterfahrt unmöglich ist und ich zurück müsste-ob der ADAC mich hier abholen würde???? :think:
Dann, ich hatte die Hoffnung schon fast aufgegeben und gefühlt war ich einen halben Tag unterwegs entdeckte ich sie, eine asphaltierte Straße- hatte mich noch nie so drüber gefreut, doch innerlich wieder etwas Angst: was ist, wenn mein Weg nicht dahin führt- riskiere ich eine Wiesenfahrt? Dann, 2 Kurven später, stand ich vor einer Barriere, die die komplette Straße (nennen wir sie mal so!) blockierte - inkl. einer kleinen Rampe/Hügel was auch immer direkt daneben.
Nächste Frage: passe ich da mit meinem voll bekofferten CT durch? Nach Augenmaß schon, also langsam durch und .... zum ersten Mal machte der montierte Motorschutz seinen Job und ich hörte nur ein leichtes Schleifen- alles gut gegangen!
Was stand an dieser kleinen Hütte dahinter und glotze mich und mein massiv eingesautes Motorrad wie ein Wunder an: 3 GS Fahrer, guckten wie Auto und konnten es nicht fassen, das man mit einer ReiseENDURO ( und dann noch von Honda und mit so wenig Elektronik) auch solche Straßen befahren kann.
Aber....... hätte ich das vorher gewusst- nein, ich hätte drauf verzichtet! :snooty:
LG
Jens

Ach ja, wie bin ich nochmal da gelandet? Habe erst hinterher gesehen: im Navi hatte ich vergessen, die Routenoption "unbefestigte Straßen vermeiden" leider nicht aktiviert- super ! :angry-screaming:

_________________
Candy Prominence Red/Graphit Black
Honda Hauptständer & Griffhzg.
Givi:
- Sturzbügel & Zusatzscheinwerfern
- Trekker Outback Topcase & Seitenkoffer
- Motorschutz und Seitenständerverbreiterung
Bodystyle Hinterradabdeckung
Garmin Zumo 590


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: CT offroad am Maniva Pass
BeitragVerfasst: Do 1. Jun 2017, 19:02 
Offline

Registriert: Do 24. Jul 2014, 20:24
Beiträge: 37
Vorname: Daniel
Modell:: Crosstourer DCT
Hallo Jens,
Schöner und vor allem lustiger Bericht!! Viel Spaß nö h im Urlaub und weiterhin gute Fahrt.
Gruss


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: CT offroad am Maniva Pass
BeitragVerfasst: Do 1. Jun 2017, 19:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 7. Apr 2015, 18:13
Beiträge: 250
Vorname: Siegfried
Modell:: VFR1200X
Wohnort: Lohmar
schön geschrieben!

Mein Sohn mit seiner Honda CB500X und ich sind im September für 14-Tage
am Gardasee. Die Vorfreude ist schon jetzt groß.

Letztes Jahr um die Zeit waren wir auf Sardinien. Hier sind wir auch etliche
Schotter- und Sandpisten gefahren. Ist zwar anstrengend, macht mir / uns
aber eine Menge Spaß.

Übrigens bin ich diesen Samstag am Off-Road-Zentrum Bauschheim beim
Motorrad Fun & Safety Adventure-Training mit der Honda Africa Twin unterwegs.
Ein bisschen Off-Road-Training kann in manchen Situationen hilfreich sein...

_________________

Honda VFR1200X Crosstourer (SC70), candy prominence red, Modell 2012, EZ 04/2013

Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: CT offroad am Maniva Pass
BeitragVerfasst: Sa 3. Jun 2017, 14:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 3. Jan 2012, 13:19
Beiträge: 94
Modell:: Crosstourer mit DCT
Wohnort: Sontra
Hallo erst mal...
Hallo Siggi ich war Gestern da war echt Super. Mach ich nächste Jahr wieder.

_________________
Keine Sorge, die Zukunft wird rechtzeitig fertig.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: CT offroad am Maniva Pass
BeitragVerfasst: Sa 3. Jun 2017, 17:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 7. Apr 2015, 18:13
Beiträge: 250
Vorname: Siegfried
Modell:: VFR1200X
Wohnort: Lohmar
Zitat:
Hallo erst mal...
Hallo Siggi ich war Gestern da war echt Super. Mach ich nächste Jahr wieder.

Hallo Thomas,

ich war heute da*, bin gerade zurück, war spitzenmäßig.
Sollte jeder mal gemacht haben...

Siggi


*: Off-Road-Zentrum Bauschheim beim Motorrad Fun & Safety Adventure-Training mit der Honda Africa Twin

_________________

Honda VFR1200X Crosstourer (SC70), candy prominence red, Modell 2012, EZ 04/2013

Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: CT offroad am Maniva Pass
BeitragVerfasst: So 4. Jun 2017, 09:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 25. Feb 2012, 21:28
Beiträge: 515
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Toller Bericht :clap:

Ich baue in viele meiner Routen Schotterstrecken ein - und der CT kann mehr als es auf den ersten Blick aussieht: Auffahrt zum Tunnel du Parpaillon - Sozia, Gepäck, CT und ich in einem Rutsch hoch ohne anhalten oder Fuß absetzen - GS solo 1x umgefallen - nagelneue GS Adventure mit Sozia und Gepäck 2x umgefallen.

In den Schotterkehren und teilweise sehr ausgesetzten Schotterwegen kann man eh nur Schrittgeschwindigkeit fahren, daher ist nichts weiter passiert ausser Kratzer am Ego des Adventure-Fahrers :D

Grüße
volkeredo


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de