Honda Crosstourer & Honda Crossrunner Forum

Honda VFR 800 X Crossrunner / VFR 1200 X Crosstourer Forum
Aktuelle Zeit: Di 22. Aug 2017, 19:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Garmin Ärger
BeitragVerfasst: Mo 26. Jun 2017, 20:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 26. Mär 2016, 12:14
Beiträge: 139
Images: 10
Wohnort: Föckelberg
Vorname: Jörg
Modell:: CT12noDCT
Hallo allerseits.

Da mein Garmin 390lm (gekauft 2016 im März) mich in den Wahnsinn treibt, (zuerst Defekt des Strom-Versorgungskabels, dann nicht mehr hoch gefahren nach Softwareupdate, jetzt bleibt's im Bootscreen hängen nach Karteninstallation, alles mit original Garminsoftware und Karten via Mac) habe ich mir gerade mal ein TomTom Rider 420 bestellt. Garmin geht Retoure, werde dann wohl zum 2. Mal ein neues Gerät erhalten. Wenn mir das TomTom in der Probephase taugt behalte ich das und verkaufe das Garmin.

Hat hier wer Erfahrung mit TomTom. War jetzt mit Basecamp soweit, dass ich mit Routen/Tracks meine Touren geplant abfahren konnte ohne dass das Gerät immer was anderes daraus macht.
Bin für Tipps dankbar, wie ich mit TomTom am besten Plane und Neuberechnungen vermeide. Ich hab's lieber so, dass ich nach Abstechern wieder selbst zur Route zurück fahre oder das Ganze gleich als Track ohne Abbiegehinweise etc. fahre. Nur soll das Ding nicht seine eigene Planung machen wenn mal was übersprungen oder abgewichen wird.

Vielen Dank schonmal für eure Antworten :-)

Gruß,
Jörg.


Nach oben
 Profil userposition on geomap Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Garmin Ärger
BeitragVerfasst: Mo 26. Jun 2017, 21:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 18. Apr 2014, 16:20
Beiträge: 467
Images: 0
Wohnort: Bünde / OWL
Modell:: Crosstourer
Hallo,

Habe das 400er Gerät seid ~ einem Jahr und ich war/bin am Verzweifeln... Tom Tom ist echt speziell.
Das Gerät selbst ist sehr wertig und TOP verarbeitet, Halterung mit den Hochkant-Schwenkmodus auch Top.
Die Bedieneung ist nicht so selbst erklärend wie ich es schon bei anderen Herstellern kennengelernt habe (Falk/Navigon/Becker)

Das alltägliche Bedienen habe ich jetzt nach einem Jahr verinnerlicht. Fahre aber fast nur noch am PC geplante Routen/Tracks.
Beim Planen am Gerät wird man verrückt, da sofort nach jedem eintippen eines Punktes alles neu berechnet wird,
Neuberechnung ausschalten habe ich nicht gefunden.
Vorrausschau der Route im Schnelldurchlauf nicht möglich nur in 1:1 Geschwindigkeit.
Spannende Route (Der Kurvenmodus, ist genial um 30er Zonen kennen zu lernen..... oder man nutzt es nur in der Pampa, Ortschaften fern).
und und und.

Viele Tom Tom User wechseln zu Garmin, weil Einstellmöglickeiten dort vielseitiger sind.
Ich quäle mich noch ein bisschen, vielleicht kapier ich die Software irgendwann...

Nur meine Meinung

_________________
Gruß Tommaso Bild
Der Kurvenjäger, Cacciatori dei Tornanti

Bild


Nach oben
 Profil userposition on geomap Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Garmin Ärger
BeitragVerfasst: Di 27. Jun 2017, 07:03 
Offline

Registriert: Mi 3. Mai 2017, 11:38
Beiträge: 6
Vorname: Micha
Servus,

ich habe das TT410 und plane nur noch als Track.
itn wo die Software dann während der Fahrt eingreift ist in vielen Situationen der Worst Case.
Man darf der Software keinen Interpretationsspielraum lassen.

Tourplanung mache ich im Motoplaner exportiere als GPX und lese das in TomTom MyDrive ein.
Seit neuestem kann man in MyDrive die Tracks auch nachträglich noch editieren, also die geplante Strecke per Maus ziehen.
Das macht die ganze Geschichte viel einfacher.

Keines der aktuellen Navis ist der Weisheit letzter Schluß, man muss sich arrangieren ;-)

Gruß
Micha


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Garmin Ärger
BeitragVerfasst: Di 27. Jun 2017, 07:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 21. Apr 2016, 19:43
Beiträge: 406
Images: 8
Wohnort: 16567 Schönfließ
Vorname: Frank
Modell:: Crosstourer mit DCT
So ähnlich wie Meikel mache ich das auch mit meinem Garmin (zumo 340 )
Meine ( auch in Basecamp) geplanten Routen sowie importierte Fremdrouten lasse ich von Basecamp in einen Track umwandeln.
Dann die Originalroute löschen, im Profil "direkt" einstellen und aus dem Track wieder eine Route erstellen lassen. Diese auf´s Zumo und dann beim Zumo die Neuberechnung ausschalten .Somit sind sämtliche Interpretationsmöglichkeiten ausgeschaltet. Das funktioniert wunderbar.

Gruß Frank

_________________
´15er Crosstourer DCT,Honda-Koffersatz, Ermax-Tourenscheibe,GSG-Crashpads,Bagster-Tankschutz,Givi-xStream-Werkzeugtasche, lights4all-Rauchglas-Rücklicht,SW-Hauptständer,SW-Fußrasten,Bodystyle-Hinterradabdeckung


Nach oben
 Profil userposition on geomap Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Garmin Ärger
BeitragVerfasst: Di 27. Jun 2017, 08:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Sep 2013, 12:00
Beiträge: 454
Wohnort: Thüringen
Vorname: Ingolf
Modell:: CT klassisch schwarz
Hallo Jörg,

ich musste mich vor ein paar Wochen für ein neues Navi entscheiden, weil mein bisheriges Blaupunkt den Geist aufgegebenen hat. Da ich das TT 510 von einem Freund kenne, war das für mich absolut keine Option. Diese Logik, die da zu Grunde liegt, passt gar nicht zu dem, was ich erwarte. Was wirklich toll ist, ist die Hochformat-Option.

Also habe ich mich für das 395 von Garmin entschieden. Von der Bedienung her top! Allerdings, wie Meikel schon schrieb, irgendwie passiert oft doch das, was man bei der Routenberechnung nicht erwartet. Hier muss man sich wirklich erst eingewöhnen - das Navi erzieht hier klar den Nutzer.

Eine Frage an die Experten: was ist der Unterschied zwischen Route und Track?

Gruß
Ingolf

_________________
Bild
Koffer u. Topcase, Hauptständer, Griffheizung alles Honda, Givi Airflow, R&G-Kühlerschutz, Pyramid-Ducktail, MotoPilot


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Garmin Ärger
BeitragVerfasst: Di 27. Jun 2017, 08:21 
Offline

Registriert: Sa 14. Nov 2015, 13:40
Beiträge: 8
Wohnort: Zeuthen
Vorname: -Nobbe
Modell:: CT ohne DCT
Hallo Leute!!
Mein 390LM sagt seit gestern kein Mucks mehr
Es ist wie tot.
Würde vermuten der Ein- Ausschalter ist defekt???
Wer weiss mehr???
Wer kann helfen???
Danke Norbert


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Garmin Ärger
BeitragVerfasst: Di 27. Jun 2017, 08:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 11. Aug 2012, 19:29
Beiträge: 1017
Wohnort: Westerwald
Vorname: Jörg
Modell:: Crosstourer mit DCT
Knorke hat geschrieben:
Hallo Leute!!
Mein 390LM sagt seit gestern kein Mucks mehr
Es ist wie tot.
Würde vermuten der Ein- Ausschalter ist defekt???
Wer weiss mehr??? -> Garmin Support
Wer kann helfen??? -> Garmin Support
Danke Norbert


Ruf bei Garmin an und mach ein "Ticket" auf, danach wirst Du eine RMA bekommen mit der Du das Gerät einschicken kannst.
Solltest Du noch Garantie darauf haben wird es entweder eine Reparatur geben oder Garmin wir Dir ein Angebot unterbreiten eines neue "kosten"günstigen NEU Gerätes unterbreiten

Andere Alternative gibt es nicht

P.S. hast Du mal versucht den Knopf länger als 10 - 15 sec zu Drücken?
GGF funktioniert der "Neustart" noch

_________________
Jörg


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Garmin Ärger
BeitragVerfasst: Di 27. Jun 2017, 10:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 26. Mär 2016, 12:14
Beiträge: 139
Images: 10
Wohnort: Föckelberg
Vorname: Jörg
Modell:: CT12noDCT
Hi.

Schonmal vielen Dank für euer Feedback!

Mit Garmin mache ich's auch so wie der citykurier, dann fährt man auch definitiv dass, was man geplant hat.
Ich plane auch ausschließlich am Mac, z.T. mit Basecamp oder Motoplaner.de. Das Gerät an sich nutze ich maximal mal für 'nen kurzen Abstecher und fahre dann einen der 3 Vorschläge von a nach b, manchmal mit 2-3 Zwischenzielen.

Laut einigen Usern hier sollte das mit TomTom dann ja auch funktionieren.

Dass MotoNavis einigermaßen umständlich zu bedienen sind - okay, irgendwie arrangiert man sich.
Dass bei der Planung Schwierigkeiten/Abweichungen entstehen - okay, wenn ich z.B. Bundesstraße vermeiden aktiviere, dann schließt das auch eine Überquerung einer B aus. Ist eben ein Computer.

Aber was nicht sein kann:
Wenn ich das Ding an den PC oder MAC hänge, Updates oder Karten installiere, nix mit Fremdsoftware oder Karten, alles original Garmin,
DANN HAT DAS DING DAS ZU FRESSEN! UND WENN'S DAS NICHT KANN: FEHLERMELDUNG. In meinem Fall: "Installation abgeschlossen" dann brav über "auswerfen" getrennt, jetzt kommt's nur noch bis Garmin Logo. Reset, etc. funktioniert nicht. Und ausserdem kann's nicht sein, dass es 2017 Geräte für ein Schweine_Geld auf dem Markt gibt, deren Speicherverwaltung eine Routine aufweist wie der erste Gameboy.

Bin auf TomTom gespannt, heute Abendhabe ich's.


Nach oben
 Profil userposition on geomap Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Garmin Ärger
BeitragVerfasst: Di 27. Jun 2017, 10:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 26. Mär 2016, 12:14
Beiträge: 139
Images: 10
Wohnort: Föckelberg
Vorname: Jörg
Modell:: CT12noDCT
Comfort_Paket hat geschrieben:
Hallo Jörg,

ich musste mich vor ein paar Wochen für ein neues Navi entscheiden, weil mein bisheriges Blaupunkt den Geist aufgegebenen hat. Da ich das TT 510 von einem Freund kenne, war das für mich absolut keine Option. Diese Logik, die da zu Grunde liegt, passt gar nicht zu dem, was ich erwarte. Was wirklich toll ist, ist die Hochformat-Option.

Also habe ich mich für das 395 von Garmin entschieden. Von der Bedienung her top! Allerdings, wie Meikel schon schrieb, irgendwie passiert oft doch das, was man bei der Routenberechnung nicht erwartet. Hier muss man sich wirklich erst eingewöhnen - das Navi erzieht hier klar den Nutzer.

Eine Frage an die Experten: was ist der Unterschied zwischen Route und Track?

Gruß
Ingolf


Hi. Route ist eine Verbindung zwischen a - b - c - d - e .... Das Navi fährt in der von dir angegebenen Reihenfolge ab, nach den eingestellten Parametern. (dies Vermeiden, das bevorzugen, etc.) Eine Rolle spielt auch, wenn du z.B. an C vorbei fährst, ob du dann die Route neu berechnen lässt oder nicht und selbst wieder zurück zur Route fährst.

Ein Track ist eine von dir Gelegte Spur zwischen X Verbindungspunkten. Auf einem Track bekommst du keine Abbiegehinweise, musst auf das Navi linsen und dem Track nachfahren. Nutze ich z.B. auch offroad, ist kein Routingfähiges Kartenmaterial. Wenn du Tracks zur Straßennavigation nimmst musst du wissen, dem Navi ist's dann egal ob das 'ne Einbahnstraße oder sonstwas ist. Wenn du da nicht durchkommst: raus zoomen und für dich geeigneten Weg zurück auf den Track finden.


Zuletzt geändert von york am Di 27. Jun 2017, 10:55, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil userposition on geomap Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Garmin Ärger
BeitragVerfasst: Di 27. Jun 2017, 10:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 11. Aug 2012, 19:29
Beiträge: 1017
Wohnort: Westerwald
Vorname: Jörg
Modell:: Crosstourer mit DCT
york hat geschrieben:
.............

Aber was nicht sein kann:
Wenn ich das Ding an den PC oder MAC hänge, Updates oder Karten installiere, nix mit Fremdsoftware oder Karten, alles original Garmin,
DANN HAT DAS DING DAS ZU FRESSEN! UND WENN'S DAS NICHT KANN: FEHLERMELDUNG. In meinem Fall: "Installation abgeschlossen" dann brav über "auswerfen" getrennt, jetzt kommt's nur noch bis Garmin Logo. Reset, etc. funktioniert nicht. Und ausserdem kann's nicht sein, dass es 2017 Geräte für ein Schweine_Geld auf dem Markt gibt, deren Speicherverwaltung eine Routine aufweist wie der erste Gameboy.......



Zu einen hat Garmin einen (meiner Meinung nach) sehr Guten Support, der einem auch am Telefon behilflich ist und ggf bei kleinen Fehlern oder Handlingsfehler sofort helfen kann.
Zum anderen ist das Navi einfach nur ein Gerät mit Hardware und Software, die einfach auch mal kaputt gehen kann oder durch was auch immer sich nicht mehr starten läßt.
Auch hierzu kann ich nur aus eigener Erfahrung sprechen, ist der Garmin Support sehr schnell. Kann er am Telefon nicht helfen gibt es eine RMA - Nummer, Gerät zu Garmin und einem wird geholfen.
Wichtig ist ob das Gerät noch Garantie hat oder nicht, ggf. kommt dann ein Kostenvoranschlag oder bei älteren Geräten die Wahl auf ein upgrade für ein neues Gerät zu günstigeren Konditionen.

TomTom hatte ich selber, einen Support wie bei Garmin habe ich nie kennengelernt. ich musste das Gerät immer an den Händler zurück geben (damals Media Markt) der sich dann um eine Reparatur kümmerte, das hat jedesmal um die 6 Woche gedauert. nach dem 3mal habe ich Garmin gekauft und bisher nicht bereut.

Bei meinen letzten Zumos vom 550, 660 zum 590 habe ich nie läner als eine Woche warten müssen egal welche oben beschriebene Abwicklung vorgenommen wurde.
Ich gebe jedem Recht, der sagt, dass das Handling der notwendigen SW um Updates der Karten als auch Basecamp selber nicht immer "Anwenderfreundlich" ist.

Fazit: meine Meinung ist -> was besseres als Garmin ist im Monent schwer zu finden. TomTom ist sicher nicht schlecht kommt aber an Garmin nicht ran.
Wenn eine Problem mit einem Garmin auftaucht einfach den Support involvieren und das Gerät nicht in den Müll werfen

@York, bevor Du dein Garmin in den Müll wirfst sag bescheid ich nehm es

_________________
Jörg


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Garmin Ärger
BeitragVerfasst: Di 27. Jun 2017, 11:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 26. Mär 2016, 12:14
Beiträge: 139
Images: 10
Wohnort: Föckelberg
Vorname: Jörg
Modell:: CT12noDCT
Joerg hat geschrieben:
york hat geschrieben:
.............

Aber was nicht sein kann:
Wenn ich das Ding an den PC oder MAC hänge, Updates oder Karten installiere, nix mit Fremdsoftware oder Karten, alles original Garmin,
DANN HAT DAS DING DAS ZU FRESSEN! UND WENN'S DAS NICHT KANN: FEHLERMELDUNG. In meinem Fall: "Installation abgeschlossen" dann brav über "auswerfen" getrennt, jetzt kommt's nur noch bis Garmin Logo. Reset, etc. funktioniert nicht. Und ausserdem kann's nicht sein, dass es 2017 Geräte für ein Schweine_Geld auf dem Markt gibt, deren Speicherverwaltung eine Routine aufweist wie der erste Gameboy.......



Zu einen hat Garmin einen (meiner Meinung nach) sehr Guten Support, der einem auch am Telefon behilflich ist und ggf bei kleinen Fehlern oder Handlingsfehler sofort helfen kann.
Zum anderen ist das Navi einfach nur ein Gerät mit Hardware und Software, die einfach auch mal kaputt gehen kann oder durch was auch immer sich nicht mehr starten läßt.
Auch hierzu kann ich nur aus eigener Erfahrung sprechen, ist der Garmin Support sehr schnell. Kann er am Telefon nicht helfen gibt es eine RMA - Nummer, Gerät zu Garmin und einem wird geholfen.
Wichtig ist ob das Gerät noch Garantie hat oder nicht, ggf. kommt dann ein Kostenvoranschlag oder bei älteren Geräten die Wahl auf ein upgrade für ein neues Gerät zu günstigeren Konditionen.

TomTom hatte ich selber, einen Support wie bei Garmin habe ich nie kennengelernt. ich musste das Gerät immer an den Händler zurück geben (damals Media Markt) der sich dann um eine Reparatur kümmerte, das hat jedesmal um die 6 Woche gedauert. nach dem 3mal habe ich Garmin gekauft und bisher nicht bereut.

Bei meinen letzten Zumos vom 550, 660 zum 590 habe ich nie läner als eine Woche warten müssen egal welche oben beschriebene Abwicklung vorgenommen wurde.
Ich gebe jedem Recht, der sagt, dass das Handling der notwendigen SW um Updates der Karten als auch Basecamp selber nicht immer "Anwenderfreundlich" ist.

Fazit: meine Meinung ist -> was besseres als Garmin ist im Monent schwer zu finden. TomTom ist sicher nicht schlecht kommt aber an Garmin nicht ran.
Wenn eine Problem mit einem Garmin auftaucht einfach den Support involvieren und das Gerät nicht in den Müll werfen

@York, bevor Du dein Garmin in den Müll wirfst sag bescheid ich nehm es


Dass das 2x nach Karten, bzw. Softwareupdate kaputt geht wäre aber echt komischer Zufall. Ich vermute so langsam es verträgt die Kombi MAC / GarminExpress / WebUpdater / MapInstall nicht.
Support: Seit 2 Tagen warte ich auf die RMA. Letztes Mal kam wenigstens gleich eine Rückmeldung, dass meine Mail eingegangen ist. Telefonisch: seit 2 Tagen "...leider aus betrieblichen Gründen nicht erreichbar".
Ich habe das Garmin echt gemocht und was die Benutzung angeht mich richtig dran gewöhnt und astrein geplant.
Aber es kann nicht angehen, dass wenn ich das Ding up to date halten will es jedes Mal die Grätsche macht. Selbst wenn ich nach 2 Stunden Ersatz bekäme.

Wie gesagt. Wenn TomTom mit meiner Art der Planung kompatibel ist überlege ich mir den Umstieg.
Das Garmin wird dann sicher nicht in die Tonne getreten. Wenn ich's gebraucht verkaufe habe ich aber ein ungutes Gefühl, was denkt der nächste Besitzer wenn's ihm auch nach 'nem halben Jahr kaputt geht obwohl neues Gerät...


Nach oben
 Profil userposition on geomap Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Garmin Ärger
BeitragVerfasst: Di 27. Jun 2017, 11:28 
Offline

Registriert: Di 13. Aug 2013, 15:24
Beiträge: 29
Vorname: Jürgen
Modell:: Crosstourer mit DCT
@Jörg
ich kann deine guten Erfahrungen mit der Hotline so nicht bestätigen.
Habe nach dem Neukauf vergessen anzuwählen das Kartenmaterial nicht nur auf dem Navi selber sondern auch auf dem Rechner
zu installieren (war mir zu dem Zeitpunkt nur leider nicht bewußt!). Nun wollte ich mit der Software eine Route planen nur waren eben 95% der Straßen und Ortschaften nicht vorhanden auf dem sehr groben vorinstallierten Kartenmaterial.
Der Anruf beim Hersteller brachte rein Garnichts aber sowas von Garnichts, die Dame am Telefon kannte das Problem nicht und konnte mir auch niemand sagen der mir weiterhilft - da werden Sie geholfen!!

Gekauft hatte ich das Navi bei Touratech, hier hatte ich einen freundlichen kompetenten Mitarbeiter an der Strippe der helfen wollte und dann auch konnte.

Was mir am TomTom deutlich besser gefällt als am Garmin ist die Bedienbarkeit direkt am Display.
Versuche mal mit den Fingern auf der Oberfläche eine mit dem Rechner oder auch manuell geplante Route nochmals anzusehen.
Nur den Kartenausschnitt verschieben vergrößern verkleinern.... das Teil von Garmin ist sowas von träge und ungenau, hier ist das TomTom um Lichtjahre voraus!

Was am TomTom von Nachteil ist: zu Route planen am Rechner ist eine Internetverbindung nötig, hier gibt es (meines Wissens nach) keine Möglichkeit Kartenmaterial auf dem Rechner zu speichern. Hier ist Garmin deutlich besser...

Mit neuen gekauften Sachen dann zurückschicken und hoffen dass einem dann geholfen wird stehe ich auf Kriegsfuss!
Hier würde ich gerne mein Geld zurück nehmen und dann wieder bezahlen wenn es läuft wie es soll, ich zahle ja nicht einen geringeren Preis weil es sein könnte dass einmal oder auch öfters die Ware zum Hersteller muss. Dann habe ich Geld ausgegeben (nicht wenig) und habe keinen Gegenwert.

Gruß
Jürgen


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Garmin Ärger
BeitragVerfasst: Di 27. Jun 2017, 12:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 19. Apr 2012, 13:45
Beiträge: 1296
Images: 15
Wohnort: Hofheim am Taunus
Vorname: -
Modell:: Crosstourer mit DCT
Hallo,
ich kann nur Bestätigen was Jörg geschrieben hat.

Ich hatte einmal Streß bei einem Update beim Zumo660 und er wurde danach sofort getauscht!

Beim Zumo 590 ganz am Anfang auch das gleiche - und wurde innerhalb einer Woche tauscht.

Die Reifensensoren setze ich auch ein und da gab es einmal ein Problem mit einem Sensor - wurde getauscht!

Die Garmin benutze ich seit vielen Jahren und war / bin immer sehr zufrieden und auch mein nächster wird wieder ein Garmin. Einzig das es keine App dafür gibt ist schade die wirklich was taugt - so lange nutze ich aber myroute und das geht auch!

TomTom habe ich im Freundes und Familienkreis und die Dinger sind optisch schön, aber taugen nicht wirklich was. Mein Neffe verkauft seinen 400er und steigt auf Garmin um. Meine Tochter setzt auch Garmin ein und alles ist gut!

Wenn es am MAC liegen sollte kann das Garmin nix dafür...

Sowohl von Stabilität als auch Handhabung kann ich Garmin nur empfehlen! Support gut und zügig.

Aber... es können ja nicht alle nur eine Marke nutzen - sonst hätten wir ja keine Vergleiche - für mich taugt das Garmin am besten :-)

Grüßle

_________________
Bremsen macht die Felge dreckig!!!!!!!!!!!

Anders gesagt: Bremsen ist die Umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in sinnlose Wärme!


Nach oben
 Profil userposition on geomap Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Garmin Ärger
BeitragVerfasst: Di 27. Jun 2017, 13:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 26. Mär 2016, 12:14
Beiträge: 139
Images: 10
Wohnort: Föckelberg
Vorname: Jörg
Modell:: CT12noDCT
Doch können die was für ;-)

Wenn das Gerät und die Software als MAC Kompatibel verkauft werden muss es das auch können.

Am MAC liegts jedenfalls nicht, alles original und auch das aktuelle OS und die aktuellen Garmin Produkte drauf.

Ich berichte mal vom TomTom bei gelegenheit, habe ab Donnerstag Rest der Wo. frei :handgestures-thumbupleft:


Nach oben
 Profil userposition on geomap Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Garmin Ärger
BeitragVerfasst: Di 27. Jun 2017, 14:29 
Offline

Registriert: Di 13. Aug 2013, 15:24
Beiträge: 29
Vorname: Jürgen
Modell:: Crosstourer mit DCT
Black Joker hat geschrieben:

Sowohl von Stabilität als auch Handhabung kann ich Garmin nur empfehlen! Support gut und zügig.

Grüßle


Du listest hier auf was schon alles schief gelaufen ist und nennst es trotzdem gut? Weil dir eben geholfen wurde???

Handhabung toll mit der Bedienung am Display???

Sorry kann ich nicht nachvollziehen

Gruß
Jürgen


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Garmin Ärger
BeitragVerfasst: Di 27. Jun 2017, 14:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 19. Apr 2012, 13:45
Beiträge: 1296
Images: 15
Wohnort: Hofheim am Taunus
Vorname: -
Modell:: Crosstourer mit DCT
hi jürgen,

das sind sämtliche probleme die ich in knapp 20 jahren hatte.

die tomtombesitzer die ich kenne schaffen diese liste mit einem gerät und in einem jahr!

evtl. kannst es jetzt nachvollziehen ;-)

gruss
gerd

_________________
Bremsen macht die Felge dreckig!!!!!!!!!!!

Anders gesagt: Bremsen ist die Umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in sinnlose Wärme!


Nach oben
 Profil userposition on geomap Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Garmin Ärger
BeitragVerfasst: Di 27. Jun 2017, 14:46 
citykurier hat geschrieben:
So ähnlich wie Meikel mache ich das auch mit meinem Garmin (zumo 340 )
Meine ( auch in Basecamp) geplanten Routen sowie importierte Fremdrouten lasse ich von Basecamp in einen Track umwandeln.
Dann die Originalroute löschen, im Profil "direkt" einstellen und aus dem Track wieder eine Route erstellen lassen. Diese auf´s Zumo und dann beim Zumo die Neuberechnung ausschalten .Somit sind sämtliche Interpretationsmöglichkeiten ausgeschaltet. Das funktioniert wunderbar.

Gruß Frank


Wie bitte???
Da komme ich grad nicht hinterher...
Wenn ich einen Track mit Basecamp erstelle, führt er mich manchmal gänzlich anders lang als geplant (kürzer), meinst du das wird damit ausgeschaltet?

Gruß
Holger


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Garmin Ärger
BeitragVerfasst: Di 27. Jun 2017, 14:49 
Offline

Registriert: Di 13. Aug 2013, 15:24
Beiträge: 29
Vorname: Jürgen
Modell:: Crosstourer mit DCT
Hallo Gerd

Ok. Mit den Problemchen gib ich dir recht.

Mit der Handhabung (wie von mir beschrieben) kann ich deine Argumentation nicht verstehen. Das geht heutzutage gar nicht mehr!

Gruß
Jürgen


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Garmin Ärger
BeitragVerfasst: Di 27. Jun 2017, 20:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 19. Apr 2012, 13:45
Beiträge: 1296
Images: 15
Wohnort: Hofheim am Taunus
Vorname: -
Modell:: Crosstourer mit DCT
ok... also...

Ich setz den Zumo 590 ein und kann da diese, von Jürgen beschriebenen, Probleme bzgl. Kartenanssicht - rein und raus zoomen nicht bestätigen.
Mit dem Zumo 660 hatte ich mit den letzten Karten die installiert waren (und da kamen ja immer mehr Daten von Garmin als Datei) ein Ruckeln und Verzögerungen. Die habe ich mit dem neuen Gerät nicht. Ist halt so als wenn man Windows 7 auf einem alten PC installiert ;-)

Mir ist im neusten Package von den Karten aufgefallen das die nicht mehr Grafiken z.B. für die Ausfahrten einblenden sondern realistische Fotos und die brauchen natürlich auch mehr Performance. Dadurch wurden die Updates größer, aber der 590er packt das.

Aber: das ist halt nur mein empfinden und das spiegelt nicht die Empfindungen von anderen wieder :-)

Als jahrelanger Tourguide würde ich erstmal kein anderes NAVI einsetzen.

Viele Grüße
Gerd

_________________
Bremsen macht die Felge dreckig!!!!!!!!!!!

Anders gesagt: Bremsen ist die Umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in sinnlose Wärme!


Nach oben
 Profil userposition on geomap Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Garmin Ärger
BeitragVerfasst: Di 27. Jun 2017, 20:48 
Offline

Registriert: Di 13. Aug 2013, 15:24
Beiträge: 29
Vorname: Jürgen
Modell:: Crosstourer mit DCT
Okidoki.
Dann ist es wohl ein Problem vom Zumo 390

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: