Honda Crosstourer & Honda Crossrunner Forum

Honda VFR 800 X Crossrunner / VFR 1200 X Crosstourer Forum
Aktuelle Zeit: Fr 18. Aug 2017, 21:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 93 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellen der Federn
BeitragVerfasst: Do 6. Nov 2014, 22:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 19. Mai 2013, 15:55
Beiträge: 445
Images: 0
Modell:: CT-DCT
An den grobmotorigen Pilzeglotzer sei gesagt:
Fahr mal ne Runde mit meiner!!! :D

MfG
Walter

_________________
MfG
Walter


Nach oben
 Profil userposition on geomap Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellen der Federn
BeitragVerfasst: Do 6. Nov 2014, 22:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Jan 2012, 16:53
Beiträge: 1477
Images: 40
Wohnort: 78... Schramberg-Waldmössingen
Vorname: -
Modell:: CRF1000L DCT
wird ja auch mal Zeit dass die eingefahren wird.....

du mit Deiner ewigen Pilze guckerei.... :roll: :roll: :roll:

tztztz.... :lol: :lol: :lol:

machen wir.....vielleicht Samstag, oder Sonntag, schauen wir mal.


Gruß aus dem Schwarzwald

_________________
Wenn das die Lösung ist, hätte ich gern mein Problem zurück!

Gruß Berthold

G.Zümo 660, TT Crash Bar's , MRA VTS, TT Breit und Fern LED,HS,TC CT, OEM Koffer


Nach oben
 Profil userposition on geomap Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellen der Federn
BeitragVerfasst: Do 6. Nov 2014, 22:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 19. Mai 2013, 15:55
Beiträge: 445
Images: 0
Modell:: CT-DCT
Stimmt hat erst 15`Km. ,aber dann willst von der Roten nicht mehr runter,
Ich kenn dich doch :lol:

MfG
Walter

_________________
MfG
Walter


Nach oben
 Profil userposition on geomap Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellen der Federn
BeitragVerfasst: Do 6. Nov 2014, 23:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Jan 2012, 16:53
Beiträge: 1477
Images: 40
Wohnort: 78... Schramberg-Waldmössingen
Vorname: -
Modell:: CRF1000L DCT
iss ja gut,
mein altes mädle hat ja auch schon 40000 km :shock:

aber sie will auch immer nur,
kaum steht's mal 2 tage in garage
wird sie zickig,
und scharrt auf den Fliesen rum,

dann muss ich ihr halt die Sporen geben, dann ist sie wieder :D zufrieden,

für ein paar Tage... :(

bin mal gespannt wie sie reagiert, wenn etwas neben Ihr steht,
das gezicke höre ich heute schon. :D

Gruß aus dem Schwarzwald

_________________
Wenn das die Lösung ist, hätte ich gern mein Problem zurück!

Gruß Berthold

G.Zümo 660, TT Crash Bar's , MRA VTS, TT Breit und Fern LED,HS,TC CT, OEM Koffer


Nach oben
 Profil userposition on geomap Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellen der Federn
BeitragVerfasst: Mo 11. Jul 2016, 17:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Mai 2016, 17:13
Beiträge: 139
Images: 3
Vorname: Dietmar
Modell:: Crosstourer mit DCT
Holi01 hat geschrieben:
Vorne 5 Ringe sichtbar und Zugstufe 3 Klicks auf...( also relativ weich )
Hinten 4 Klicks auf und Zugstufe nur ne viertel Umdrehung auf...( also relativ hart )

So hab ich vorne das Springen und hinten das Hochschauckeln gut im Griff..
Aber es gibt deutlich bessere Serienfahrwerke in wesentlich Billigeren Bikes. :roll:
lg. Alois



....um diesen alten Thread nochmal aufzugreifen ....
JA .... hinten hab ich schon diese Einstellung getätigt. > Passt.

Vorne ....mach ich morgen .

MIR ist der Crossi im Vergleich zur KTM 1050 Adv. beiderseits ZU HART ....
gerade auf schlechtem Geläuf merk ich das ...alles geht voll auf die Hände (Lenker) oder das Hinterteil. **gg
das mag auch an dem fehlenden Federweg liegen ; übrigens ein großes Manko vom Crossi.
Dem würden 3cm oder gar noch mehr ZUSÄTZLICH prima zu Gesicht stehen.

...aber egal .... et iss , wie et iss ...

Bin gespannt auf die Gabeleinstellung !

:mrgreen:

LG
Dietmar

...

_________________
meine Zweiradecke....
http://huetehunde.phpbb8.de/post20929.html#p20929


Nach oben
 Profil userposition on geomap Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellen der Federn
BeitragVerfasst: Mo 11. Jul 2016, 19:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2015, 13:36
Beiträge: 378
Images: 2
Vorname: Wolfgang
Modell:: Crosstourer DCT 2012
Ein Hallo aus der Bodensee/Schwarzwald Region,

richtig aufmerksam wurde ich durch Volkers Beitrag bez. hartem Fahrweg. Mein Cruiser VN 900 war da "Margarineweich". Der schien jedes Schlagloch, jede Bodenwelle unserer Black-Forest Nebenstrecken persönlich zu kennen. Hat der die doch einfach weg gebügelt. Ein gut gezapftes Tannenzäpfle wäre auch nach 100km fast noch voll gewesen, wenn es da nicht einen Fahrer gäbe...
Allerdings hat dieser das auch eins um andere mal mit heftigem Durchschlagen quittiert. Ich kennen schönere Situationen; oder ich kann mich weingstens dunkel daran erinnern :D

Ich habe mir bereits vor geraumer Zeit von Motorrad Online Fahrwerkshinweise zur richtigen Einstellung der Zug und Druckstufe herunter geladen. Jetzt in der Urlaubszeit werde ich das mal ausgiebig testen.

Das Ergebniss werde ich dann hier mal posten. Aber schießlich muß das ja jeder für sich einstellen.

Gruß Wolfgang


Nach oben
 Profil userposition on geomap Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellen der Federn
BeitragVerfasst: Di 12. Jul 2016, 18:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Mai 2016, 17:13
Beiträge: 139
Images: 3
Vorname: Dietmar
Modell:: Crosstourer mit DCT
Bild
....hab jetzt mal die Vorspannung vorne um einen Ring verringert ....
allerdings erst nach meiner kurzen Tour heute ....

Bin echt gespannt auf die Probefahrt , weil im Stand kommt mir die Gabel schon irgendwie "geschmeidiger" vor ....

:pray:

... LG
Dietmar

_________________
meine Zweiradecke....
http://huetehunde.phpbb8.de/post20929.html#p20929


Nach oben
 Profil userposition on geomap Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellen der Federn
BeitragVerfasst: So 17. Jul 2016, 19:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Mai 2016, 17:13
Beiträge: 139
Images: 3
Vorname: Dietmar
Modell:: Crosstourer mit DCT
Kurze Rückmeldung ...
hab die Einstellung heute auf holprigem Geläuf , Kurven und beim Notbremsen , Slalomfahren getestet .
MIR PASST das so ! ....
Klar , ist keine Abstimmung (zumal ich hinten schon ENTspannt habe ) für die Rennstrecke ,
aber das war auch nicht Sinn der Übung.

SO , wie es jetzt ist , kann ich damit gut leben .... werds natürlich auch noch mit Frauchen hinten drauf testen.


Wie es auch sei ....
das Fahrwerk der KTM 1050 Adv. WAR BESSER abgestimmt . Dem CT fehlt eindeutig Federwegreserve.
Auf guten Straßen merkt man das nicht ...auch nicht auf der Autobahn ....
man merkts auf derzeit ja nicht gerade UNüblichen Flickenteppichen .... , die früher mal gute Straßen waren.

meine ich jedenfalls....
Di.

_________________
meine Zweiradecke....
http://huetehunde.phpbb8.de/post20929.html#p20929


Nach oben
 Profil userposition on geomap Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellen der Federn
BeitragVerfasst: So 17. Jul 2016, 20:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 17. Nov 2013, 10:08
Beiträge: 1187
Vorname: -
Modell:: auf der Suche....
heidecrossi hat geschrieben:
..
Dem CT fehlt eindeutig Federwegreserve.
Di.


Aus 140mm werden halt mit allen Kniffen keine 190mm....

_________________
Wenn nicht jetzt... wann dann?

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellen der Federn
BeitragVerfasst: So 17. Jul 2016, 21:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Apr 2015, 15:32
Beiträge: 316
Images: 28
Modell:: Crosstourer mit DCT
norbert_CT hat geschrieben:
Wenn du von oben auf die Gabelholme siehst, entdeckst du auf jedem Holm in der Mitte zwei kleine blaue Schrauben. Das ist die Verstellung der Zugstufe.

Drehst du die im Uhrzeigersinn machst du sie "zu", das heißt "hart". Beim Drehen hörst du ein paar zarte Klicks. Wenn also gesagt wird "zwei Klicks auf" heißt das, dass von "ganz zu" zwei Klicks gegen den Uhrzeigersinn gedreht wird.

Die Federvorspannung verstellst du mit dem "Sechskant" der praktisch "um die kleine blaue Zugstufenschraube" zu erkennen ist. Dazu gehst du mit einem passenden Schraubenschlüssel oder einer Knarre ran und drehst die Schraube rein oder raus, je nachdem.

Drehst du sie rein, wird die Feder weiter vorgespannt. Dabei siehst du bei genauem Hinsehen im Bereich der Einstellschraube ganz feine Nuten/Linien, an denen du erkennen kannst, ob beide Seiten gleich eingestellt sind. Die Werkseinstellung ist so, dass der 4. Ring von oben aus gesehen gerade noch zu sehen ist.

Wenn du dich auf die CT setzt, sollte sie vorne 40 - 45 mm eintauchen. Taucht sie mehr ein, dann die Vorspannung erhöhen. Taucht sie zu wenig ein, dann die Vorspannung verringern.

Damit ist grundsätzlich immer ausreichend Federweg vorhanden, z. B. beim Bremsen auf schlechter Piste. Schlägt sie trotzdem durch, ist die Gabel "zu weich".

Auf die Art und Weise kann man nicht die Federhärte verändern. Das geht nur mit einem Federtausch. Sollte die Zugstufenverstellung auch nicht ausreichen, hilft z. B eine Veränderung des Dämpferöls. In beiden Fällen solltest du mit deinem Händler reden.

Könnte jemand bitte eine solche Erklärung für das Hinterrad einstellen.

Danke

_________________
Crosstourer DCT, mit Reifen klassisch schwarz, Motor irgendwo dazwischen, Sitzbank schwarz und gepolstert, Tank mit Öffnung abschliessbar, Lenker drehbar, farbige Blinker und Rücklicht, Scheinwerfer vorne permanent eingeschaltet - und mehr irre Sachen ;-)


Nach oben
 Profil userposition on geomap Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellen der Federn
BeitragVerfasst: Do 21. Jul 2016, 15:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Mai 2016, 17:13
Beiträge: 139
Images: 3
Vorname: Dietmar
Modell:: Crosstourer mit DCT
ManfredK hat geschrieben:
heidecrossi hat geschrieben:
..
Dem CT fehlt eindeutig Federwegreserve.
Di.


Aus 140mm werden halt mit allen Kniffen keine 190mm....


:mrgreen: da haste Recht, Manfred.

Wollte noch rückmelden, dass ich meine Einstellung (hinten 3-4 Klicks auf die "softe" Seite und vorne einen Ring weniger
Vorspannung ) jetzt auch mit Frauchen hinten drauf getestet habe. Gefällt mir sehr gut .

(In der neuen Ausgabe der Zeitschrift "MO" gibts übrigens nen Artikel über Fahrwerkseinstellungen , die man quasi zum
"Nulltarif" erledigen kann. Wills nur angemerkt haben.)

LG
Dietmar

_________________
meine Zweiradecke....
http://huetehunde.phpbb8.de/post20929.html#p20929


Nach oben
 Profil userposition on geomap Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellen der Federn
BeitragVerfasst: Sa 23. Jul 2016, 14:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Feb 2016, 22:35
Beiträge: 62
Vorname: Bertold
Modell:: Crosstourer DCT
Bin mit dem Fahrwerk zufrieden. Jedenfalls gibt's keine Beschwerden, Durchschlagen, zu tiefes Eintauchen der Gabel oder so. Gabel ist unverändert, hinten stelle ich die Federung zwischen weich und mittel ein, die Zugstufe auf hart. Mir federte sie sonst zu stark aus, gelegentlich haute das richtig in den Rücken.
Die Gabel ist auf kurzen Querrillen oder Gullideckeln polterig, ohne die Sicherheit oder den Komfort zu sehr zu beeinträchtigen. Es rappelt halt ordentlich im Gebälk.
Die GS hat ähnliche Federwege und ist deutlich ausgewogener und sensibler.

_________________
Jeden Morgen Motorsport trainiert das rechte Handgelenk!


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellen der Federn
BeitragVerfasst: So 4. Jun 2017, 11:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 26. Mär 2016, 12:14
Beiträge: 139
Images: 10
Wohnort: Föckelberg
Vorname: Jörg
Modell:: CT12noDCT
Bzgl. der wippenden Front: Denkt mal nicht nur an die Gabel.
Kurz vor Einbau meines Nivomat hatte ich das original Ferderbein hinten auch mal komplett raus geholt um alles zu checken. Die obere Aufnahme im U-Stück war fast nicht zu bewegen. Alles Spiel im Umlenkhebel, den Platten und der unteren Federbeinaufnahme war fast nichtmeht vorhanden.
Habe alle relevanten stellen poliert, Lager neu gefettet und alles mit korrektem Drehmoment angezogen. Danach kein Wippen mehr gehabt. Voraussetzung ist natürlich, dass alles richtig eingestellt ist. Das Fahrwerk ist bei weitem nicht so schlecht wie hier manch' einer glaubt. Braucht eben bisschen Pflege ab und an. Und natürlich lebt so ein Fahrwerk nicht ewig, wenn's fertig ist kann man im Zubehör was finden, unter Preis des OEM.


Nach oben
 Profil userposition on geomap Personal album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 93 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: