MRA Variotouringscreen farblos HONDA VFR 800 X (CROSSRUNNER) 17- Windschild

Preis: 118,30 €

Endet: 03.12.17 - 11:47 Uhr

Zum Angebot

Beschreibung

MRA Variotouringscreen farblos HONDA VFR 800 X (CROSSRUNNER) 17- Windschild Schneller Versand Einfache Abwicklung sicher zahlen via Paypal Unser Shop Shop Speichern Unsere Bewertungen Shop Kategorien Autofolie CARBON Autofolie GLANZ Autofolie MATT Autofolie Chamäleon Scheinwerferfolie Plotterfolie Autofolie Carbon Autofolie Matt Autofolie Glanz Auto Scheinwerferfolie no Sonderaktionen Autofolie Schlangen Leder Muster Folie Alles für Motorrad Alles für Auto Markisen / Sonnenschutz Restposten / Sonderaktionen Vordächer Balkon- & Zaunsichtschutz Sonstige MRA Variotouringscreen farblos HONDA VFR 800 X (CROSSRUNNER) 17- Windschild Windschutzscheibe Scheibe Beschreibung Technische Daten: Diese Tourenscheibe hat am Ende einen Spoiler, der sich manuell in sieben Stufen auf die gewünschte Position verstellen lässt. Durch die Hinterströmung des Spoilers wird der Winddruck vom Fahrer genommen und gleichzeitig die Turbulenzen reduziert. Die Vario- Touringscreen ist in klar und rauchgrau erhältlich. ABE: Ja Rasterdruck: Ja Länge in mm: 420 (=OEM+20mm) Breite in mm: 400 Farbe: farblos Beachten Sie bitte, dass die angegebene Lieferzeit von 4-6 Werktagen abweichen kann! Besonders in der Hochsaison herrscht eine große Anfrage an MRA Scheiben, sodass einige Farben bzw. Formen nachproduziert werden müssen. Über anstehende Lieferzeit werden Sie gesondert nach der Bestellung via E-mail informiert. Technische Daten Diese Tourenscheibe hat am Ende einen Spoiler, der sich manuell in sieben Stufen auf die gewünschte Position verstellen lässt. Durch die Hinterströmung des Spoilers wird der Winddruck vom Fahrer genommen und gleichzeitig die Turbulenzen reduziert. Die Vario- Touringscreen ist in klar und rauchgrau erhältlich. ABE: Ja Rasterdruck: Ja Länge in mm: 420 (=OEM+20mm), Breite in mm: 400 Farbe: farblos Download Teilegutachten ABE Naked Bike Funktionsbeschreibung Variotouring Frage & Antwort: Frage: wie schnell kann die Scheibe verschickt werden? 
Antwort: fast alle Scheiben sind innerhalb von 4-6 Werktagen versandbereit. Über gesonderte Lieferzeiten werden Sie innerhalb von 24 Stunden nach der Bestellung informiert. Frage: wie werden die Scheiben montiert?
Antwort: die Montageanleitung können Sie jederzeit unter Downloads einsehen oder nachdrucken.

Frage: sind die Montageschrauben beiliegend?
Antwort: nein bzw. nicht jede Scheibe beinhaltet Montagezubehör. Verwenden Sie daher immer die Originalschrauben oder bestellen Sie die bei uns im Shop gleich mit.

Frage: was sind die Pflegehinweise für die Scheiben?
Antwort: der Hersteller empfiehlt die Scheibe mit Wasser und Schwamm zu reinigen und niemals trocken abzuwischen. Feine Kratzer und mattgewordene Oberflächen können mit Lackpolitur wieder aufpoliert werden.

Frage: aus welchem Material werden die Scheiben hergestellt?
Antwort: die Scheiben werden aus einem speziell modifizierten PMMA hergestellt.

Frage: hat die Scheibe eine ABE?
Antwort: grundsätzlich werden alle Scheiben aus dem gleichen Material und im gleichen Produktionsverfahren hergestellt, somit gilt die Materialprüfung der ABE-Scheibe genauso wie für die Nicht-ABE-Scheibe.

Frage: welche Faktoren sind für den Windschutz entscheidend?
Antwort: eine entscheidende Rolle spielt nicht nur die Körpergröße und die Sitzposition des Fahrers, sondern auch der Helm und sogar die Bekleidung. 

Frage: Turbulenzen – ist die Scheibe zu hoch oder zu niedrig?
Antwort: Hinter der Scheibe entsteht ein Unterdruck. Wenn die Luftströmung am Ende der Scheibe auf den Unterdruck trifft, verwirbelt sich die Luft. Je größer die Scheibe, desto größer der Unterdruck und desto größer die entstehenden Turbulenzen. Bei großen Fahrern ist dies in der Regel kein Problem, da die Turbulenzen nicht im Helmbereich liegen. Kleinere Fahrer sind deshalb hinter einer niedrigeren Scheibe besser aufgehoben. Es ist ein weit verbreiteter Irrtum, dass eine Verkleidungsscheibe dazu dient den Wind über den Fahrer drüber zu leiten. Dies ist nur in seltenen Fällen (z.B. Goldwing) möglich. Optimal ist es, wenn der Helm leicht angeströmt wird. Wenn Turbulenzen auftreten ist die Scheibe in aller Regel, wie oben beschrieben, zu hoch. Um die optimale Länge festzustellen kann man folgendes tun: Während der Fahrt langsam nach oben gehen bis die Turbulenzen weg sind. Diesen Weg den man nach oben gegangen ist wird durch zwei geteilt. Das Ergebnis entspricht dem Maß, um das die Scheibe gekürzt werden müsste. Viele Scheibenformen sind auf der Startseite von MRA im Windkanal abgebildet. powered by plentymarkets
E-Commerce wie ich es will.