Motorrad Foren:HondaYamahaSWMSuzuki

Crossrunner | Crosstourer

Honda VFR 800 X Crossrunner / VFR 1200 X Crosstourer Forum
Aktuelle Zeit: Mi 22. Aug 2018, 09:58

Alle Zeiten sind UTC+02:00


 Partnerprogramm

Crosstourer Zubehör

Crossrunner Zubehör

Motorradbekleidung

Motorradhelme

Motorradjacken

Motorradhosen

Motorradstiefel

Motorradnavigation


 Mitglieder
Mitgliederkarte

 Dateianhänge-Block
Dateiname
 20180816_162922
Größe:129.11 KiB
Downloads:103

 20180625_143506
Größe:86.79 KiB
Downloads:103

 4
Größe:65.25 KiB
Downloads:90

 3
Größe:101.42 KiB
Downloads:90

 2
Größe:99.35 KiB
Downloads:90

 1
Größe:68.5 KiB
Downloads:90

 20180812_142004
Größe:120.45 KiB
Downloads:54

 20180812_141953
Größe:116.14 KiB
Downloads:54

 Top Poster
Benutzername Beiträge
Black Joker 1536
BertholdM 1477
rattenfrau 1322
heinzi 1273
ManfredK 1223

 Neue Mitglieder
Benutzername Registriert
meier 20 Aug
kawa_racer 15 Aug
plukenannabel 14 Aug
delibe 14 Aug
xxolli 13 Aug
WiseMan 10 Aug
Fabii 08 Aug
frieder 29 Jul

 Link zu uns
Benutze bitte diesen Link um Crossrunner | Crosstourer bei dir zu verlinken:




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Endantriebsöl Schwarz wie die Nacht
BeitragVerfasst: Sa 10. Feb 2018, 23:48 
Offline

Registriert: So 28. Feb 2016, 22:41
Beiträge: 97
Vorname: -Thomas
Modell:: Crosstourer
Hallo miteinander,

Hab heut einen bastelnachmittag eingelegt und Bremsflüssigkeit, Kupplungsflüssigkeit und Endantriebsöl gewechselt.
Bremsflüssigkeit vorn und hinten war noch richtig schön klar aber Kupplungsflüssigkeit war schon relativ dunkel.

Beim Endantriebsöl war ich richtig geschockt. Schraube auf und es ist tiefschwarz rausgelaufen.
Ich komm aus dem Maschinenbau. Aber so ne schwarze brühe bei einem Hypoidgetriebe oder Schneckengetriebe
habe ich schon lange nicht mehr gesehen.

Hat jemand von euch die gleiche Erfahrung gemacht?

Werd es jetzt jährlich mit dem Motoröl mitwechseln. Is glaub ich besser bzw. hab dann ein besseres gefühl dabei :lol:

so jetzt noch schönes Wochenende :dance:

Gruß Thomas


Nach oben
   
Schau mal hier:
Alles fürs Motorrad von A bis Z
Das könnte sehr interessant für dich sein.


Nach oben
 
BeitragVerfasst: So 11. Feb 2018, 07:10 
Offline

Registriert: Do 9. Nov 2017, 08:58
Beiträge: 96
Vorname: Frank
Modell:: R1200GS 17"
Hi,
sehr gute und letztendlich auch wichtige Entscheidung. :dance:
Ich komme aus dem Getriebebau, diese kleinen Kegelradgetriebe sind wirklich sehr hoch belastet. Ich rate jedem das Öl jedes Jahr zu wechseln.
Das schwarze Öl sagt etwas über die Alterung. Durch Alterung entstehen Kohlenstoff-Sauerstoff-Doppelbindungen die das Öl schwarz machen und ein Anzeichen dafür sind dass das Öl gewechselt werden muss. Wann genau kann man aber nur durch eine Ölanalyse heraus finden. Doche jedes Getriebeöl welches ich zur Analyse verschickt habe und schwarz war, war bereits überaltert und mir wurde dringend zu einem Ölwechsel geraten.

Normalerweise halte ich mich mit solchen Ratschlägen zurück, weil dann oft zu hören ist "bei mir hält das schon seit 50tkm" :doh:
Aber wenn schon einer fragt... :clap:

Mein Tipp: Castrol MTX 75W140 das Öl ist quasi eine Frischzellenkur für Kegelradgetriebe in der Qualität API GL5. Achtung, nicht das Öl mit "Limited Slip" verwenden, das ist für selbstsperrende Getriebe!!!

Da in den Endantrieb eh nur rund 200ml Öl kommen und somit 1L ca. 5 Jahre reicht, kann man das bedenkenlos jedes Jahr machen. Man tut dem Endantrieb durchaus was gutes.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: So 11. Feb 2018, 10:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 17. Nov 2013, 10:08
Beiträge: 1223
Vorname: -
Modell:: auf der Suche....
Wer mag kann sein Kardanöl natürlich auch jährlich wechseln.

Aber auch bei Hondas die "nur" nach Wartungsplan einen Ölwechsel erhielten (i.d.R. alle 36.000 km) ist eine Lebensdauer des Winkeltriebs im Bereich 500.000km+ völlig normal.
Es lohnt also nicht eine übertriebene Aktivität an den Tag zu legen.

Gleiches gilt für die hydr. Kupplung. Die darin enthaltene Bremsflüssigkeit wird in erster Linie durch Gummi-Abrieb schwarz. Auch hier genügt ein Wechselintervall nach Warungsplan

_________________
Wenn nicht jetzt... wann dann?

Bild


Nach oben
   
BeitragVerfasst: So 11. Feb 2018, 14:35 
Offline

Registriert: So 28. Feb 2016, 22:41
Beiträge: 97
Vorname: -Thomas
Modell:: Crosstourer
Zitat:

Mein Tipp: Castrol MTX 75W140 das Öl ist quasi eine Frischzellenkur für Kegelradgetriebe in der Qualität API GL5. Achtung, nicht das Öl mit "Limited Slip" verwenden, das ist für selbstsperrende Getriebe!!!

Hallo Smitti

Danke für den Tipp :dance:
Wie ist es beim wechseln? Vergrägt sich das Castrol mit meinem Liqui Moly 1402 Hypoid-Getriebeöl (GL 5) SAE 80 W dass ich jetzt
eingefüllt habe? Ich denke zwar schon aber ich frag mal lieber!
Einen Spülgang mach ich dann sowieso :clap:


Nach oben
   
BeitragVerfasst: So 11. Feb 2018, 19:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 12. Sep 2016, 20:00
Beiträge: 35
Vorname: -Joachim
Modell:: crosstourer klassische
Wohnort: Hildesheim
Hallo.
Habe vor 4 Wochen das Öl vom Endantrieb kontrolliert. Mir kam es ebenfalls sehr dunkel vor. Da ich das Moped gebraucht gekauft habe und nirgends zu ersehen war wann der letzte Wechsel war hab ich das Öl gewechselt.
Bei der ersten Fahrt hatte ich das Gefühl das der Schaltvorgang erheblich ruhiger verlief.
Nach ein paar Kilometer habe ich mich entschlossen meine Arbeit zu kontrollieren. Alles war ok........ die Schraube kostet 28 Euro. :( :( Entweder hatte sie schon einen Knacks weg oder ich war zu kräftig.(Ringschlüssel benutzt) Auf jedenfall werde ich mir jetzt auch einen kleinen Drehmomentschlüssel zulegen.
Als nächstes kommt die Bremsflüssigkeit dran. Auch diese sieht nicht mehr sehr neu aus.

Und dann fehlt nur noch die Sonne
Lg Joachim

_________________
schwarzes Motorrad mit 2 Rädern meisten mit MTN, Puig Tourenscheibe,sw motech Hauptständer und Kofferträger. Shad Topcase und Koffer. Seit neustem mit Topsellerie Sitzbank. Verbrauch hat er auch und muss seine Last ca 12 tausend Km im Jahr tragen.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: So 11. Feb 2018, 20:10 
Offline

Registriert: So 28. Feb 2016, 22:41
Beiträge: 97
Vorname: -Thomas
Modell:: Crosstourer
....Eine Anmerkung noch zum Bremsflüssigkeitswechsel.

Hab mir extra eine Unterdruckentlüftungsgerät zugelegt! Aber das war leider voll fürn Ar... :naughty:

Kannst du total knicken! Über das Gewinde der Entlüftungsschraube wird so viel Fremdluft gezogen, dass
ein blasenfreies entlüften nicht möglich ist!

Hab es dann doch Old-Skool zu zweit mit nem Freund zusammen gemacht. Und siehe da --- Blasenfrei :dance:


Nach oben
   
BeitragVerfasst: So 11. Feb 2018, 21:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 17. Nov 2013, 10:08
Beiträge: 1223
Vorname: -
Modell:: auf der Suche....
1Lage Teflonband behebt dein Problem

_________________
Wenn nicht jetzt... wann dann?

Bild


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 12. Feb 2018, 09:25 
Offline

Registriert: Do 9. Nov 2017, 08:58
Beiträge: 96
Vorname: Frank
Modell:: R1200GS 17"
Zitat:


Aber auch bei Hondas die "nur" nach Wartungsplan einen Ölwechsel erhielten (i.d.R. alle 36.000 km) ist eine Lebensdauer des Winkeltriebs im Bereich 500.000km+ völlig normal.
Es lohnt also nicht eine übertriebene Aktivität an den Tag zu legen.
Wer hat die 500.000+ km schon mit der CT gefahren?
Da Zahnräder echte Schwerstarbeit vollbringem und viele nicht wissen welche Reibung gerade bei Hypoidverzahnungen, weil mehr Zähne gleichzeitig im Eingriff sind und auch durch das stärkere Gleiten, entsteht und..und..und...
Viele Menschen denken leider das Gehäuse wird doch gar nicht richtig heiß, bringt aber alles nix wenn die Molekülketten gekrackt werden und ihre Schmierfimstabilität verlieren. Dann noch die Lager die höher als in Stirnradgetrieben belastet sind...und das mit Öl älter als Methusalem... :lol: :clap:

Kurzum, ein Hypoidgetriebe, gerade diese winzigen bei Motorrädern brauchen dringend Zuwendung. Auch wird bei Getrieben gern von einer Lebensdauerfüllung gesprochen, dass ist fast egal in welchem Getriebe ein Witz (von ausgesprochene Langsamläufer mal abgesehen), der nur der Industrie hilft, sonst niemanden!

Im Zweifel schickt das Öl einfach mal zu Ölcheck, die sagen euch wie gut das Öl nach drei Jahren noch ist. Kostet 61,50Euro
Aber für den Preis bekommt man 6 Liter Castrol MTX 75W140, welche für 30 Ölwechsel des Endantriebs ausreichen! Also 30 Jahre Crosstourer fahren....sofern man jedes Jahr wechselt :mrgreen:

Anders gesagt, 1x Tanken für nur 20Euro ist so teuer wie 10 Ölwechsel des Endantriebs mit bestem Öl.... 8-)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 12. Feb 2018, 12:19 
Unabhängig von Wartungsplänen lasse ich bei jedem Kundendienst, also alle 12.000 km
auch das Öl des Kardanantriebs wechseln.
Kostet wirklich nicht die Welt und sicher ist sicher.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 12. Feb 2018, 18:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 17. Nov 2013, 10:08
Beiträge: 1223
Vorname: -
Modell:: auf der Suche....
Zitat:


Wer hat die 500.000+ km schon mit der CT gefahren?
Wenn du mein Post richtig gelesen hast, geht es nicht um den speziellen Kardan der CT, sondern um Kardan-Antriebe von Honda.
Da gibt es aus dem Bereich der PanEuropean oder Goldwing genügend Beispiele.

Da es keinen Hypoid-Kardan (Hypoid = Achsversatz) bei Honda gibt, sind die Belastungen der GL5 Öle recht niedrig. Und ja wir haben bei uns in der Werkstatt vor ca. 15 Jahren eine Ölanalyse eines ca. 100.000 km alten Kardanöles machen lassen. Ja es gab natürlich Metallabrieb - aber schmierungstechnisch war das Öl noch im "Soll"

Wer immer sein Öl häufiger wechseln will, darf das gerne tun, davon geht nichts kaputt und es kostet nicht die Welt. Ich unterstelle dann aber auch, dass die gleichen Nutzer auch die Differential-Öle des PKW ähnlich oft wechseln lassen.

Wenn nein...... den Rest könnt ihr euch denken.

Es ist völlig ausreichend, das Öl nach Wartungsintervall alle 36.000km zu wechseln und die Ölfarbe lässt keinen Schluss auf die Schmierfähigkeit zu. (Siehe Bremsflüssigkeit in der Kupplungshydraulik, die nach 1-2 Jahren schwarz ist aber gerade mal 1% Wasser hat...)

_________________
Wenn nicht jetzt... wann dann?

Bild


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 12. Feb 2018, 21:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 1. Sep 2016, 20:36
Beiträge: 52
Vorname: -Norbert
Modell:: Crosstourer - klassisch
Zitat:
Kurzum, ein Hypoidgetriebe, gerade diese winzigen bei Motorrädern brauchen dringend Zuwendung. Auch wird bei Getrieben gern von einer Lebensdauerfüllung gesprochen, dass ist fast egal in welchem Getriebe ein Witz (von ausgesprochene Langsamläufer mal abgesehen), der nur der Industrie hilft, sonst niemanden!
Ist natürlich jedem überlassen wie oft er das Öl im Endantrieb wechseln möchte.
Aber zwischen einer in der Tat vielleicht fragwürdigen "Lebensdauerfüllung" und den vielleicht 600 Betriebsstunden (mal mit 60 km/h Schnitt gerechnet) bis zum Erreichen von 36 Tkm Serviceintervallen besteht schon ein himmelweiter Unterschied.
Das ist eine Betriebsdauer, die ein vernünftiger Schmierstoff völlig problemlos aushält.

Gruß
Norbert


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Di 13. Feb 2018, 06:07 
Offline

Registriert: Do 9. Nov 2017, 08:58
Beiträge: 96
Vorname: Frank
Modell:: R1200GS 17"
Manfred, wenn du in einem CT Forum von der Honda sprichst deren Endantrieb 500.000+ km funktioniert, komme ich sicher nicht auf die Idee an eine Pan-irgendwas zu denken. Keine Ahnung wie der Endantrieb des Motorrades aussieht. Weiß ja auch niemand wie der im Vergleich zur CT dimensioniert ist. Die Fahrweise spielt da auch eine nicht unwesentliche Rolle, da wird mit der Pan eher dahin geglitten und mit der CT auch mal gegast...
Glaube aber selbst bei der Pan nicht das die 500.000+km einfach so funktioniert. Und wenn, weiß jemand was alles repariert wurde, ob der Endantrieb mal getauscht wurde? Unwahrscheinlich ist das nicht. ;)

Habe mal gegoogelt...
Auch die Pan kennt Probleme bezüglich schwarzem und/oder zähem Öl nach nur 15tk im Endantrieb.
Auch die Pan kennt defekte des Endantriebs, sei es Zahnausfall oder defekte Kugellager.
Auch für die Pan wird im Pan Forum ein jährlicher Ölwechsel im Endantrieb empfohlen....

Weiterhin, sorichst du von einem "Kardanöl", das ist etwas gänzlich anderes als ein Öl in einem Endantrieb/Winkeltrieb/Hypoidgetriebe. Das schmiert lediglich das Kreuzgelenk, kenne sowas aber selbst gar nicht.
Weiterhin sagst du vor 15 Jahren, dass ist konstruktionstechnisch gesehen sehr lang her, wie war der damilge "Kardan" dimensioniert, wovon war der Kardan, welche Eingangsdrehzahl hatte dieser? Ist das überhaupt ansatzweise mit dem relativ klein dimensionierten Endantrieb der CT, um welchen es ja hier geht, vergleichbar? Weder eine Zeitangabe wie lange das Öl verwendet wurde, noch eine Angabe wann der letzte Ölwechsel vor dem Check war ist erkennbar.

Selbstverständlich lasse ich beim PKW das Difföl bei ca. 75tkm wechseln, genauso wie selbst das Automatikgetriebeöl nach Tim Eckkhard gewechselt wird.
Taxenunternehmen machen das übrigens auch...warum nur? 8-)

Norbert, das ist zwar auf der einen Seite richtig, auf der anderen Seite sind die 3 Jahre oder 36tkm in einem Motorrad Endantrieb schon sehr viel für das bisschen Öl welches keinen Ölkreislauf hat.
BMW Motorrad sagte mal das dieses Öl eine Lebensdauerfüllung im Endantrieb hat, dann sind die zurück gerudert und wechseln das nun alle 2 Jahre. Aber auch nach 2 Jahren ist das Öl am Ende seiner Schmierleistung. Also wechselt derjenige der etwas auf sich bzw. sein Motorrad hält jährlich.

Norbert, bei PKW's wird beinahe generell von Lebensdauerfüllungen gesprochen...also das ist demnach weit weg von "fragwürdig" , denn es ist die Regel.
Das kommt jetzt erst mit den neuen Getrieben, mit 7, 8 oder gar 9 Gängen. Da wurde es dann eingesehen, dass die doch mal einen Ölwechsel brauchen. Aber ich denke das ist nötig, weil die Getriebe nicht mehr so großzügig ausgelegt sind wie das mal war... die größe der PKW Getriebe wurde im wesentlichen beibehalten.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Di 13. Feb 2018, 08:36 
Offline

Registriert: Mi 1. Nov 2017, 18:08
Beiträge: 29
Vorname: -merlin
Moin Smitti

mit dem, was Du schreibst, hast Du völlig recht. Viel mehr ist dem nicht hinzu zufügen.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Di 13. Feb 2018, 14:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 14. Mär 2014, 14:35
Beiträge: 386
Modell:: CT mit DCT
Verzeiht Bitte...

So ein Wartungsplan & dessen Einhaltung hat schon seinen Sinn & Zweck...☝️

Solange ALLE notwendigen Arbeiten, mit ALLEM zip & zap, gem. Wartungsplan, durchgeführt werden, sind wir Eigner mit unserem Gewährleistungs-& Garantie..inkl. einem möglichen KULANZ-Bedarf/Bedürfnis auf der sicheren Seite...👍
Diese Wartungspläne sind nicht willkürlich, nach Nasenfaktor, erstellt worden, sondern sind u.a. auf wissenschaftliche Studien begründet, um ein gegenseitiges Kaüfer/Verkäufer-Recht zu fixieren...🤝

Wer darüber hinaus das Bedürfnis hat, weitere persönliche Sicherheisbedürfnisse zu stillen, dann BITTE...

TUT EUCH KEINEN ZWANG AN... 😚

Wenn wir HIER schon auf echte Fachmänners...der besonderen HONDA-Art zurückgreifen können...
...die sich durch Theorie & Praxis ein tatsächliches Wissen angeeignet haben, dann DANKE MANFRED, für Deine Hinweise... 🤞

Macht Euch...nicht gegenseitig Crazy, sondern lasst uns auf besseres Wetter hoffen...😎

...just my 2 Cent...

P.S.: Als ehemaliger BMW'Eigner, bin HEILFROH keine K1200RS mehr zu besitzen...🙏
Das Töff war das 2t Beste was ich bisher in 32 Jahren Praxis mit "nur" 7 Töff's insg. gefahren bin...👍
Allerdings sind/waren(?) die Gewähr-, Garantie-, & Kulanzkriterien mit deren inidividuellen Beurteilungen... 😨

_________________
Every man has a right to his opinion, but no man has a right to be wrong in his facts.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Di 13. Feb 2018, 14:45 
Offline

Registriert: So 28. Feb 2016, 22:41
Beiträge: 97
Vorname: -Thomas
Modell:: Crosstourer
Halli hallo,

ich bin überrascht aber finde es auch schön, mit so einem kleinen Thema wieder solche Reaktionen zu bekommen :dance:

Aber ich bin definitiv der Meinung, dass Öl, welches so ausschaut wie das, wo bei mir da rausgelaufen ist, UNBEDINGT
gewechselt werden muss!
Mir geht es jetzt nicht drum, ob es chemisch noch OK ist und vielleicht noch gehen würde, aber optimal ist es sicher nicht!
Und das schwarz ist nicht nur wegen Alterung schwarz, sondern es ist sicher auch einiges an Abrieb dabei gewesen,
was nicht gut ist.Und die Menge von 200ml ist jetzt auch nicht wirklich viel.

Ich hab mir jetzt das Castrol bestellt und werde es die nächsten Wochen dann auch nochmal wechseln. (3€-200ml)

Das Thema greife ich dann im Herbst wieder auf und wir werden ja sehen, wie das Öl dann ausschaut.
Wenn es dann nur normal verbraucht ausschaut, wovon ich ausgehe, weiß ich, dass ich alles richtig gemacht habe.


...Und Lammy
- Honda ist nur in den ersten 3 Jahren in der Pflicht. Wenn sie danach noch was auf Kulanz machen, dann hast du glück gehabt
oder einen guten Händler, der das für dich noch erstreitet.

- Ach und nochwas! Was für ein Motoröl schüttet dir dein Freundlicher rein??? Das wo vorgeschrieben ist oder wie meiner zb
das Gute Castrol Power1 10w40 was sicher eigentlich laut Warttungsplan verboten ist!!! :clap:

WARUM MACHT DER DAS NUR........


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Di 13. Feb 2018, 15:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 14. Mär 2014, 14:35
Beiträge: 386
Modell:: CT mit DCT
Zitat:
Halli hallo...
...Und Lammy
- Honda ist nur in den ersten 3 Jahren in der Pflicht.

STIMMT, wer lesen kann ist klar im Vorteil...
..DIE Modelle, die 3 Jahre bekommen, waren meines nachgelesenen Wissen's lediglich NUR die VFR1200F/X (D)... ✌

Wenn sie danach noch was auf Kulanz machen, dann hast du Glück gehabt o. der einen guten Händler, der das für dich noch erstreitet.

...einen generellen Kulanz-ANSPRUCH gibt es nicht ...schon klar...☝️
Wer aber brav, sein Inspektionen innerhalb der vorgeschriebenen Intervalle, gem. Vorgabe, durchführen lässt...hat eine sehr gute Chance, bei Einhaltung SÄMTLICHER vorgeschriebener & auch nach der G&G-Zeit durch-zuführenden Wartungsarbeiten, mit einem Kulanz-Ansinnen bei seinem Händler & o. Hersteller NICHT auf taube Ohren zu stießen...
...im Rahmen der Kundenbindung & Werbung... 💪


- Ach und nochwas! Was für ein Motoröl schüttet dir dein Freundlicher rein??? Das wo vorgeschrieben ist oder wie meiner zb. das Gute Castrol Power1 10w40 was sicher eigentlich laut Warttungsplan verboten ist!!! :clap:

Alsooooo...ich kläre mit meinem Honda-Dealer ab, ob ich mein Öl verwendet bekomme...
Ich gehe auf nummer sicher & verwende NUR empfohlenes vollsynthetisches Öl... Motul o. Fuchs.
Beide entsprechen der Hersteller-Honda-Vorgabe, welches ich mir von Honda hab absegnen lassen !


WARUM MACHT DER DAS NUR........ 🤷‍♂️

_________________
Every man has a right to his opinion, but no man has a right to be wrong in his facts.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Di 13. Feb 2018, 19:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 8. Jun 2016, 22:09
Beiträge: 342
Vorname: Klaus
Modell:: Crosstourer DCT
Wo schon gerade dabei sind.

Wie überprüft ihr den Füllstand bzw. lasst ihr das Öl im Kardan ab?
Im Werkstatthandbuch steht, das der CT dazu auf den Seitenständer gestellt werden soll. Da mein Seitenständer jedoch vom Vorbesitzer :evil: um ca. 3 cm gekürzt wurde,
könnte ich hier ein verfälschtes Ergebnis bekommen?!?

Oder kann ich es auch auf dem Hauptständer prüfen und auch so ablassen?

LG Klaus

_________________
Bremsen wird völlig überbewertet!!!


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Di 13. Feb 2018, 19:25 
Offline

Registriert: So 28. Feb 2016, 22:41
Beiträge: 97
Vorname: -Thomas
Modell:: Crosstourer
Zitat:
Zitat:

Alsooooo...ich kläre mit meinem Honda-Dealer ab, ob ich mein Öl verwendet bekomme...
Ich gehe auf nummer sicher & verwende NUR empfohlenes vollsynthetisches Öl... Motul o. Fuchs.
Beide entsprechen der Hersteller-Honda-Vorgabe, welches ich mir von Honda hab absegnen lassen !


WARUM MACHT DER DAS NUR........ 🤷‍♂️
.......hmmm also hälst du auch nichts von dem originalem Honda-Öl..... INTERESSANT

..............und nimmst DEINS sogar mit zum Händler :dance: Zu teuer gell :lol:



Jetzt mal a ernstgemeinte Frage:

Ist es hier im Forum echt so, dass wenn man was nicht genau nach Wartungsplan oder was nicht vom Hondahändler
machen lässt, das dann NICHTS WERT IST?

Was ich mache oder verwende ist sicher gleichwertig wenn nicht sogar hochwertiger als die Vorgaben von HONDA

Und DU machst es auch so!!!! Gibst dein eigenes BESSERES Öl mit dazu


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Di 13. Feb 2018, 19:31 
Offline

Registriert: So 28. Feb 2016, 22:41
Beiträge: 97
Vorname: -Thomas
Modell:: Crosstourer
Zitat:
Wo schon gerade dabei sind.

Wie überprüft ihr den Füllstand bzw. lasst ihr das Öl im Kardan ab?
Im Werkstatthandbuch steht, das der CT dazu auf den Seitenständer gestellt werden soll. Da mein Seitenständer jedoch vom Vorbesitzer :evil: um ca. 3 cm gekürzt wurde,
könnte ich hier ein verfälschtes Ergebnis bekommen?!?

Oder kann ich es auch auf dem Hauptständer prüfen und auch so ablassen?

LG Klaus
Hallo Klaus

Ist deine denn tiefergelegt, dass er den Seitenständer gekürzt hat?
wenn ja denk ich passt deine Schräglage wenn du sie auf den Seitenständer stellst :dance:

Wenn du noch warten kannst: Ich werde die nächsten Wochen nochmal das Öl wechseln. Dann stell ich sie vorher auf den
Hauptständer und könnt mal nachschaun, wie weit unterhalb von der Einfüllöffnung dann das öl steht.

LG Thomas


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Di 13. Feb 2018, 19:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Mär 2012, 21:42
Beiträge: 25
Vorname: -
Modell:: Crosstourer DCT
Wohnort: Raum "L"
Bei allem Für & Wider, bei allen Bedenken, die durchaus vernünftig erscheinen, muß ich dennoch eine Lanze über ManfredK brechen. Bei der Getriebekonstruktion im Fahrzeugbau wird in der Regel eine dreifache Sicherheit der Betriebsfähigkeit der verwendeten Schmieröle eingerechnet. Bei der Panzerkonstruktion sogar bis zur fünffachen Sicherheit. Ich bin überzeugt, dass der Hersteller seine empfohlenen Wechselintervalle nicht ohne Grund so gewählt hat. Ich habe kein Problem damit, mich darauf zu verlassen. Letztendlich ist es jedem seine Sache, wie und wann er seinem Baby was gutes zukommen lässt. Ist auch immer eine Frage des Geldbeutels. Wie gesagt, rein technisch bin ich ganz bei Manfred.

DLzG


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum Datenschutz