Sitzbank........Fussrasten..

  • #1

    Hallo zusammen
    Habe mal eine Frage zur Sitzbank.
    Meine Bank rutscht vorne immer aus den Oesen amTank,die Plastiknasen sehen auch nicht mehr wirklich gut aus.Gibt es da irgend eine Reparaturmöglichkeit (ausser ne Spaxschraube :o )


    Dann habe ich gleich noch eine Frage:


    Ich habe bei mir die Fussrastenverlängerung verbauen lassen,den Schalthebel habe ich ja mal eben an die neue Rastenstellung einstellen können, aber wie verstelle ich das Fussbremspedal? Muss ich da alles auseinanderpflücken?


    Ansonsten.....habe gestern die ersten 100 Km gedreht und bin begeistert....


    Gruss Andreas

  • #2

    Ein Hallo zurück am verregneten Sonntag!
    Das Problem mit der Sitzbank ist mir auch schon aufgefallen - die Plaste ist keine klevere Lösung von Honda . Vielleich gibts ja im VFR -Forum ne Lösung dazu , da ja die Sitzbank auch an den VFRs so ähnlich verbaut wird.
    Der Bremshebel ist hinter der Fußrastenplatte verschraubt (hab gerade in der Garage mal nachgeschaut.) Vielleicht geht es ja über das Gestänge zum Bremszylinder zu regulieren. Aber ich denke mal das es da nicht viel Spielraum giebt den Hebel nach unten zu bringen :cry: .

  • #3

    Moin,


    habe ja auch die tiefer gelegten Fußrasten montiert, so stimmt die Sitzposition für mich.
    Tiefer stellen des Fußbremshebels ist kein Problem:
    aus dem Bremszylinder kommt unten die Kolbenstange heraus mit Gewinde am Ende, darauf eine Kontermutter. Diese lösen
    und die Kolbenstange verdrehen (rein drehen) , so daß der Fußbremshebel absinkt. Beachten, daß noch mindestens 1mm Abstand zum verjüngten Ende der Metallklammer ist.
    Hat bei mir so gut gereicht, um den Fußhebel in die richtige Position zu bringen.


    Peter

  • #4

    na das nenne ich doch mal eine Arbeitsanweisung....Danke für den Tip,werde ich nächstes Wochenende direkt ausprobieren.
    Bliebe nur noch die Sitzbankfrage.........
    Werde meine Bank im Winter bei Niklas umbauen lassen,vielleicht hat er ja eine Lösung für die blöden Plastiknasen...


    Gruss Andi

  • #6

    hallo chappidog,
    beim herunterdrehen des fußbremshebels bitte darauf achten,
    dass die feder für die Bremsleuchte wieder entspannt wird. einfach die
    schwarze plastikschraube bei der feder herausdrehen bis die Bremsleuchte
    wieder erlischt. kurz testen ob beim bremsen sie wieder aufleuchtet und fertig.


    viele grüße
    Michael

  • #8

    So,habe das Rotzwetter heute mal genutzt und war in der Garage.Habe das Bremspedal einstellen können , dank an Map15:clap:
    hatte dann noch etwas zeit und habe mal die Verfärbungen von meinem IXIL Dämpfer poliert.......muss ich nicht ständig haben :shock:
    Habe bis jetzt knapp 500 Km abgespult und bin echt begeistert,habe endlich mein Moped gefunden...
    Habe mir den BT 016 Pro aufziehen lassen......Grip ohne Ende in allen Lagen....bin mal auf die Laufleistung gespannt....
    Gruss Andreas

  • #9
    Zitat von eLcaBone

    Ich bin im August beim Niklas...
    Aber das ist nicht sein erster CR den er neu sattelt. Ich bin wie immer hocherfreut bei ihm Kaffee zu trinken.


    Ich kenne seine Arbeit......er hat die Bank von der Eliminator meiner Frau gemacht.....einfach GEIL

  • #10
    Zitat von chappidog

    ...
    hatte dann noch etwas zeit und habe mal die Verfärbungen von meinem IXIL Dämpfer poliert.......muss ich nicht ständig haben ...
    Gruss Andreas


    ot on: Womit poliert man eigentlich am besten einen Auspuff? Habe Bedenken, dass Reste der Politur sich bei der Fahrt einbrennen könnten und dann geht die ganze Aktion nach hinten los. ot off


    Gruß
    Ingolf

    Ex AT Adventure Sports 1000

    aktuell AT Adventure Sports 1100 :thumbup:

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!