Beiträge von DirkKn


    Uuuuups, :ugeek: deswegen bin ich implizit davon ausgegangen, daß der Crosstourer gemeint war.
    Aber der Crossrunner ist ja auch nicht viel langsamer, alles über 180km/h und 15min ist auf den beiden Bikes schon eine Tortur.


    Gruß Dirk


    Also ich würde vorschlagen du bestellst dir eine, dann übst du dich erst mal schön in Geduld :roll: und dann fährst du erst mal eine Weile, dann erst solltest du nochmal über diese Möglichkeit nachdenken.


    Ich bin vor zwei Wochen (notwendigerweise) mal 80km mit ziemlich viel Vollgasanteil über die AB gefahren. Zum einen rennt sie nach Tacho bis zu 230km/h zum anderen zieht es da so auf dem Bock, dass man es eigentlich nicht länger und auch nicht noch schneller braucht. Das Bike ist dafür eigentlich nicht gemacht. Er kann es, aber es macht nicht wirklich Spaß.


    Gruß Dirk

    Hallo,


    einige haben den Crosstourer ja bereits einige Zeit und auch ich habe schon über 1700km mit ihm zurückgelegt.
    Da würden mich mal Eure Meinungen und Erfahrungen bzgl. des Fahrwerks interessieren.


    Am Anfang fand ich das nämlich noch richtig gut, nicht zu hart und auch nicht zu weich, jedenfalls komfortabel genug, um auch mal eine schlechte Straße zu befahren.
    Das mit der schlechten Straße finde ich auch immer noch ok, nur wenn man eine etwas sportlichere Gangart einlegt ist es mir mittlerweile schon etwas zu weich, gerade wenn man in den Alpen mal eine gut ausgebaute Serpentinenstraße zügig befährt habe ich nicht selten das Gefühl, als ob das Hinterrad recht schnell "Wandern" geht und kommt dann noch eine leichte Bodenwelle hinzu ist's ziemlich schnell vorbei mit der gefühlten Sicherheit. Dabei ist es gar nicht so, dass ich auf der letzten Rille fahre und auch die Rasten kratzen da noch nicht am Boden, aber wenn ich mit einem Freund und seiner KTM 1190 RC8 R unterwegs bin habe ich den Eindruck, dass bei ihm da noch jede Menge Luft ist. (Ok ist ein ganz anderes Bike, trotzdem scheint mir den Unterschied doch "zu" groß)


    Gruß
    Dirk


    Dem kann ich mich nur anschliessen!



    Das sehe ich anders, ich fahre zu 99% im D-Modus und finde, dass das Getriebe jederzeit zum richtigen Zeitpunkt den richtigen Gang drin hat.
    Beim Beschleunigen dreht er aus, beim Überholen schaltet es automatisch 1-2 Gänge zurück, je nachdem wie weit man den Hahn aufmacht, beim Bergabfahren bleibt es im kleinen Gang. Und genügend Bums, um mit 2500U/min aus der Kurve rauszubeschleunigen hat der Motor ja. Der S-Modus macht meiner Meinung nach unnötig viel Lärm, ohne dass der Vortrieb nun bedeutend besser wäre. Ich schalte bei Bedarf lieber manuell einen Gang runter und lass weiter den D-Modus drin.



    Stimmt, was Honda da aus einem Scheinwerfer rausholt ist wirklich enorm, da kann sich mach ein "Zweiauge" eine Scheibe abschneiden. Ich habe auf die Bosch 90 plus gewechselt und da passt dann auch die Lichtstärke. Es ist zwar kein Xenon, aber mit dem Standardscheinwerfer kann mal auch sicher und bequem Nachtfahren bewältigen.


    Gruß
    Dirk


    Ist ja interessant: noch einer, der sich zu seinem SH300 sich einen CT geholt hat.


    Der CT ist für die Wochenendtour perfekt, aber in der Stadt geht nichts über den SH300.


    Gruß Dirk


    196€ für einen CT mit DCT, der hat zwei Ölfilter und mehr Öl.
    Gruß Dirk


    Also ich habe nun 1400km abgespult und insgesamt 4 mal was vom Kardan gemerkt. Wie gesagt im Popometer es wahrgenommen, in keinster Weise hat das einen Einfluss auf das Fahrverhalten gehabt.
    Wann genau das auftritt kann ich gar nicht sagen, vornehmlich beim Beschleunigen, aber eben auch nicht reproduzierbar.


    Gruß Dirk


    Hallo Stefan,


    na das ist doch mal ein Statement! Danke!


    Gruß Dirk