Crossrunner | Crosstourer

Honda VFR 800 X Crossrunner / VFR 1200 X Crosstourer Forum
Aktuelle Zeit: Fr 15. Dez 2017, 12:57

Alle Zeiten sind UTC+01:00


 Mitglieder
Mitgliederkarte

 Partnerprogramm

Crosstourer Zubehör

Crossrunner Zubehör

Tourenjacken

Motorradstiefel

Motorrad-Navigation

Motorradreifen


 Partnerprogramm

 Dateianhänge-Block
Dateiname
 Crosstourer
Größe:441.45 KiB
Downloads:179

 led2
Größe:440.76 KiB
Downloads:66

 led1
Größe:447.6 KiB
Downloads:66

 Suche
Größe:17.82 KiB
Downloads:257

 cb1000r-gestutzt
Größe:44.63 KiB
Downloads:204

 Screenshot_2017...
Größe:174.12 KiB
Downloads:106

 BMW
Größe:19.12 KiB
Downloads:318

 DSCI2699
Größe:395.43 KiB
Downloads:190

 Top Poster
Benutzername Beiträge
BertholdM 1477
Black Joker 1347
rattenfrau 1312
heinzi 1259
ManfredK 1204

 Neue Mitglieder
Benutzername Registriert
Walter 08 Dez
bpap 03 Dez
FloriRo 01 Dez
Juffel 25 Nov
kugmal 18 Nov
Brunner.F 12 Nov
Der Reisende 10 Nov
OnlyUser 09 Nov

 Link zu uns
Benutze bitte diesen Link um Crossrunner | Crosstourer bei dir zu verlinken:




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 26. Sep 2017, 09:21 
Offline

Registriert: Di 13. Aug 2013, 16:24
Beiträge: 52
Vorname: Jürgen
Modell:: Crosstourer mit DCT
Hallo Bikers,

mein Frau und ich wollen evtl. nächstes Jahr mit der Crosstourer Griechenland besuchen und jetzt stellt sich die Frage mit der Anreise :auto-biker:
Mit der Fähre gibt es verschiedene Möglichkeiten ab Triest, Venedig, Ancona und weiter südlich.

Wer von euch hat schon mal sein Mopedle mit einer Spedition verschickt?
Das Verpacken in eine Holzkiste oder sonstigen Behälter stellt für mich im Moment das größte Problem dar.
Habe gelesen der Hondahändler bekommt seine Bikes auch in "Boxen" geliefert, hat hierüber jemand Infos?

Als Spediteur würde sich zum Beispiel folgender anbieten:
https://www.spedition-reimler.de/lkw-tr ... echenland/

Telefonisch bekam ich die Auskunft die Transportkiste könnte bis zur Abreise in Griechenland vor Ort bleiben was ja schon mal von Vorteil wäre.

Weshalb ich diese Variante ins Auge fasse ist ganz einfach: quasi vor meiner Haustüre ist es möglich aus Memmingen für wenig Geld nach Thessaloniki zu fliegen
und jetzt wird das Ganze eine Rechenspiel was nun als Gelddifferenz rauskommt zur Anreise mit der Fähre
und natürlich nicht zu vergessen die deutliche stressfreiere Variante mit dem Flug.

Wer hat mir Tipps oder Anregungen?

Grüße aus Oberschwaben
Jürgen :auto-dirtbike:


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Di 26. Sep 2017, 13:56 
Offline

Registriert: Do 15. Aug 2013, 16:20
Beiträge: 401
Modell:: Crosstourer DCT
Wohnort: 86853
Servus Jürgen,
2014 hab ich mal mein Mopedle per Lkw nach Andalusien bringen lassen.
War mit http://www.ridersprojekt.de, die fahren aber nicht nach Griechenland.
Am besten suchst Du Dir jemanden, dem Du das Motorrad so wie es ist hinstellen kannst. Am besten sogar noch mit Gepäck.
Nimm keine normale Spedition, die können das nicht wirklich und außerdem bist Du selber für die "Verpackung" verantwortlich.
Geh zu jemandem, der sich auf Motorradtransporte spezialisiert hat.
Mittlerweile gibt es einige gute Anbieter auf dem Markt.
Beispiel: http://www.bike-on-board.de/
Gibt aber noch mehr.
Oder Du fährst selber mit dem Auto + Hänger.
D - Italien (Ancona Fährhafen) - Igoumenitsa. Ist keine Weltreise.

_________________
Was rühmst Du Deinen schnellen Ritt? Dein Pferd ging durch und nahm Dich mit! (Emanuel Geipel)
Ein Motorrad fällt nur dann um, wenn es ZU LANGSAM ist! (Fred Pfänder)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mi 27. Sep 2017, 07:32 
Offline

Registriert: Di 24. Jan 2012, 23:54
Beiträge: 491
Vorname: -
Modell:: CT class. & AT DCT
Wohnort: Übach-Palenberg
Frag mal beim FHH nach einer Transportbox die den Crosstourer aufnehmen kann.
Soweit ich weiß, werden die Boxen vom Händler entsorgt.

_________________
Grüßle Barney


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mi 27. Sep 2017, 09:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Jun 2014, 14:38
Beiträge: 569
Vorname: -
Modell:: Crosstourer
Wohnort: Berlin
Moin,

ich war dieses Jahr gerade in Griechenland. Zu den Transporten, ich hab ja immer zwei Moppeds unterzubringen. Ich habe dieses Jahr mir einen Trailer gekauft nachdem aus Berlin fast gar nix mehr sonst geht. Autozug ist eingestellt und die Transporte kann ich nur müde lächeln drüber. Ich habe mal drei Monate einige abgeklappert, fazit für zwei Moppeds fahren die nicht los - ich sollte wenn dann einen Ihrer Termin nehmen. Nur nach Andalusien fahren die für ne Woche oder 10 Tage - ich geh aber meist drei Wochen on Tour. Spedition, landete ich auch beim Transport/Kisten Thema und D brauchst jemanden am Ziel der es annimmt ! Oder Du wartest am Ziel schon darauf, aber das macht es wieder ad surdum. Dazu waren die Kosten in einem Bereich das es keinen Sinn mehr macht.

Ich suche daher seit ein paar Jahren vermehrt Fährverbindungen in Europa usw ...

So nun zu Griechenland, Du wohnst ja noch deutlichst Südlicher als ich, was es meines Erachtens noch einfacher macht. Mein Problem ist, bis nach Österreich hab ich ja schon 700km Autobahn Kilometer - daher dieses Jahr der Invest in einen Trailer, der dient mir um in Einem Rutsch rund 1000km am ersten Tag hinter mich zu bringen. Damit lande ich irgendo bei Trento/Verona .... von dort bin ich in einem Tag auch in Ancona dann mit den Motorrädern (Gespann verbleibt die zeit gesichert in einer Hotelgarage)

Ich hatte die Fährlinien von den Fahrzeiten und den Preisen lange verglichen ... eigentlich macht Streckentechnisch von mir aus nur Trieste, Vendig oder Ancona nach Igoumenitsa Sinn. Trieste war raus, weil die sehr ausgewählte Tage haben an dennen Sie fahren. Auch Venedig muss schon gut in das Zeitfenster passen und da gibt es durchaus Fährzeiten von 1 Uhr morgens bis nächsten Tag 1 Uhr morgens. Das ist mal gar nicht mein Fenster ... da Stehst du da morgens um 2 Uhr in Igoumenitsa - noch nicht richtig geschlafen und ... egal für mich ist das kein Urlaub.

Ancona fährt Täglich mit mehreren Linien die um die Kunden buhlen. Zwischen Venedig und Ancona liegt eh nur das flache langweilige Venetien und die PO-Ebene also Autobahntime - da geht es recht fix.

Ancona gibt es unterschiedliche Abfahrtmöglichkeiten, ich habe die 17:30 Uhr Fähre genommen, zwei Personen, zwei Motorräder und uns den Luxux einer Junior Suite geleistet -> One Way: 360 EUR. Dafür war ich am nächsten Vormittag entspannt und ausgeschlafen in Igoumenitsa. Rückfähre hatte ich nicht gebucht, da wir eine Balkan Tour geplant hatten, das es dann anders kam Unfallbedingt ist ein anderes Thema. Für 360 EUR finde ich niemanden der mir zwei Moppeds von Berlin nach Griechenland fährt und wir selber wären damit ja auch noch nicht in Griechenland. (Und ja mir ist bewusst, ich bin dafür auch schon 1000km mit dem Gespann gefahren und hatte noch eine Hotelnacht - insgesamt trotz allem komme ich mit Spedition und hinterher fliegen teurer)

Kurzum, meine Empfehlung wäre statt Spedition und Hinterfliegen die Fähre zu nehmen.

Gruß Mario von maja-on-tour.de


Nach oben
   
BeitragVerfasst: So 1. Okt 2017, 16:51 
Offline

Registriert: Di 13. Aug 2013, 16:24
Beiträge: 52
Vorname: Jürgen
Modell:: Crosstourer mit DCT
Hallo,

danke für die Antworten!

Habe mir die verschiedenen Möglichkeiten per Fähre natürlich angesehen, der Preis für das Moped ist halbwegs ok, der Preis für die Kabine ist schon recht ordentlich.
Alleine für die Fähre mit einer halbwegs ordentlichen Kabine würde ich den selben Preis berappen wie ein Transport per Spedition.
Die Kosten für die Anreise zum Hafen, ob nun Venedig, Triest oder Ancona noch gar nicht mit einbezogen.

Das Angebot von: http://www.bike-on-board.de/ ist gar nicht mal so schlecht - liegt es so ungefähr im Preisrahmen der Fähre. Einziges Problem für mich ist die
Anfahrt nach Hilden zur Spedition. Nicht gerade um die Ecke hier aus dem Süden.

Am besten wäre tatsächlich ein Transport wo ich das Moped so wie es ist mit Gepäck abstellen kann und später am Zielort wieder zu mir nehmen darf, keine Kisten kein Ausbau des Vorderrades usw.

Ich meine im Tourenfahrer kam auch schon mal ein ausführlicher Bericht über Transporte der Bikes.

Freue mich über jeden Tipp!


Grüße aus Oberschwaben
Jürgen


Nach oben
   
BeitragVerfasst: So 1. Okt 2017, 17:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Jun 2014, 14:38
Beiträge: 569
Vorname: -
Modell:: Crosstourer
Wohnort: Berlin
Die Speditionskosten sind doch aber nur der eine Part ? In der Tat, die Anreise zur Spedition und später wieder abholen zzgl. Flugtickets, zzgl. Transport Flughafen Moppedstandort usw ...

Wie hoch sind denn die Speditionskosten Die Du da hast ? Wann willst Du überhaupt fahren ?

Übrigens gibt es bei Minoan Lines 25% für ADAC Mitglieder.

Bei Bike on Board stehen ab: 699 EUR fürs Mopped hin und Zurück ... Kostet die Fähre mit einer Aussenkabine auch ungefähr (Hin und Zurück ohne irgendwelche Rabatte) ... und spätestens ab dem zweiten Bike (wie bei mir) wird die Fähre unschlagbar günstig ;-)

Frag doch mal bei Bike on Board, was es zu Deinem Zeitraum überhaupt kostet und unter welchen Bedingungen er überhaupt los fährt. Wie gesagt, meine Erfahrung : Die webseiten sind immer sehr vollmundig , wenn es dann an das eingemachte geht sieht die Welt ganz anders aus. Da kommt dann plötzlich sowas wie Mindestbelegung - also unter 8 Moppeds fährt er halt nicht los und wenn sich dann zu deinem Zeitraum keiner findet, pech gehabt. Oder - ja es sind nur 4 Moppeds geworden da kostet es dann 899 EUR und außerdem ist Hochsaison, da kostet es dann sowieso mehr usw ... die Liste ist lang was ich da alles zu hören bekam.

Das gleiche hat gerade dieses Jahr ein Kumpel von mir getroffen, der hatte Griechenland mit einem Moppedreiseveranstalter gebucht. Einige Wochen vor dem Termin kam dann die Absage: Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht. Naja Urlaub war schon in der Firma geplant, gebucht usw ... auch nicht lustig dann.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: So 1. Okt 2017, 19:16 
Offline

Registriert: Do 3. Mai 2012, 14:25
Beiträge: 118
Vorname: -
Modell:: Crosstourer klassisch
Wohnort: Rheinhessen
Da du ja in Süddeutschland lebst gäbe es noch die Variante Autoreisezug von Villach (Österreich) nach Erdine (Türkei an der Grenze zu Griechenland). Wir sind früher gerne -über Nacht- mit dem Autoreisezug nach Narbonne oder Italien gefahren. Abends noch eine Flasche Rotwein :D geköpft und dann morgens relativ entspannt die Tour beginnen... . Schande auf die DB dass dieses Angebot eingestellt wurde :( .

Ich habe lange über das Thema (Spedition, Anhänger usw.) nachgedacht... meiner Frau und tapferen Sozia will ich die über 1000km Anreisen -nach 2 Bandscheiben Operationen- nicht mehr so gerne zumuten. Wir haben deshalb einen ollen Kastenwagen gekauft... Motorrad rein und gut ist. Und die ganze Familie (4 Kinder) freut sich: Waschmaschinen, Umzüge, Surfbretter, Kanus usw. alles kein Problem mehr. Und selbst Pennen können meine Kids da drin... z.B. bei "Rock am Ring" :D .

Nachteil ist dass man auf Fähren oft nicht mehr als PKW durchkommt -kommt auf die Fährgesellschaft an- kostet dann halt ein paar Euro mehr. Das ist unsere Variante.

Grüße


Nach oben
   
BeitragVerfasst: So 1. Okt 2017, 21:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 8. Mär 2016, 13:50
Beiträge: 422
Vorname: Jürgen
Modell:: Crosstourer 2017 DCT
Wohnort: Köln
Hallo Vara,

ruf doch mal bei der nächst gelegenen NL von NOX Nachtexpress an. Die machen auch Motorradtransport.
Die haben auch ne NL in Hilden.
Vielleicht haben die was für dich.

LG Jürgen

_________________
CT 2017 DCT Rot/Schwarz - Sitzbank von Niklas Lange, Motorschutz und Sturzbügel von H&B, - GIVI Nebelscheinwerfer, HONDA Hauptständer, GIVI-Topcaseträger, GIVI Outback Tracker; TomTom 400 - SHOI GT Air
Bild
WhatsApp-Gruppe "CT-Köln"


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 2. Okt 2017, 09:43 
Offline

Registriert: Di 13. Aug 2013, 16:24
Beiträge: 52
Vorname: Jürgen
Modell:: Crosstourer mit DCT
Als Angebot habe ich folgendes:
Thessaloniki hin&retour 659Euro.
Die reise soll im Frühjahr - Mai - stattfinden.
Der Flug am Memmingen kostet uns gut gerechnet ~75 Euro pro Nase.

Ob das Moped auch transportiert wird wenn keine Nachfrage ist muss ich rausfinden - guter Hinweis.

Was mir auch gut gefällt ist der Autoreisezug von Villach nach Edirne wobei ob ich augenblicklich in die Türkei einreisen möchte...

Gruß
Jürgen


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 2. Okt 2017, 11:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Jun 2014, 14:38
Beiträge: 569
Vorname: -
Modell:: Crosstourer
Wohnort: Berlin
Dann lese auch gleich noch das Kleingedruckte dazu: Abholung/Übergabe nur Mo-Fr. zu Office Zeiten (damit würde ich das Wochenende verlieren was ich eigentlich durch Verzicht auf die Fähre gewinnen würde) und das Mopped ist nicht richtig Versichert beim Versand. Er weist extra darauf hin das man eine Transportversicherung zusätzlich abschließen sollte.Dann schreibt er noch was davon das das Mopped am ersten Tag abgeholt werden muss, ansonsten zahlt man noch einlagerungskosten pro Tag - auch das sollte man noch im Auge behalten.

Ok Billigflieger für 75 EUR hin und zurück da kann man nicht gegen anstinken. Ich sag dazu nix ;-)

Dann könnte es kostentechnisch für Dich Egal sein ob Fliegen oder Fähre, weil Du nur ein Mopped hin bringen musst. An billiger glaube ich over all dann trotz allem noch nicht ;-) Und es bleibt noch , das Mopped nach Hilden zu bringen und nachher auch wieder abzuholen, ebenfalls Zeit und Kosten.

Ich würde als Start bei dem Motorradtransport Athen übrigens bevorzugen - so rein aus der Tourensicht. Was den Transport interessant machen könnte wäre auch die Variante, nach Thessaloniki zum Start und am Ende aus Athen zurück (oder halt anders rum).


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 2. Okt 2017, 12:03 
Offline

Registriert: Di 13. Aug 2013, 16:24
Beiträge: 52
Vorname: Jürgen
Modell:: Crosstourer mit DCT
Ok, dass das Moped gleich am ersten tag abgeholt werden muß war mir so nicht klar :eusa-shifty:

Flüge von Memmingen gehen nicht nach Athen nur nach Thessaloniki, leider.

Der Transport nach Hilden ist noch der größte Knackpunkt - da hast du recht. Kostet auch Zeit und Geld.

Zur geplanten Zeit im Mai fährt nach Aussage jede Woche ein LKW nach Griechenland, Feiertage seien speziell zu beachten.

Gruß
Jürgen


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 2. Okt 2017, 12:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Jun 2014, 14:38
Beiträge: 569
Vorname: -
Modell:: Crosstourer
Wohnort: Berlin
Das mit dem Abholen hatte ich in den AGBs oder unter Fragen und Antworten gelesen, da stand das man bei längeren zeiten vorher über Einlagerungskosten sprechen muss.

Allerdings lässt mich Deine Ausführung "da fährt jede Woche ein LKW" hellhörig werden, das klingt nämlich wieder danach was ich immer hatte, entweder das Fenster passt zu Deiner reise oder man hat halt Pech. Dieses "Ich möchte mein Mopped dann dort haben und am tag x wieder abgeben" ist bei den Transporten zu einem hohen Satz halt wohl Wunschdenken.

Okay, wenn Athen nix geht bleibt dir nix anderes übrig ;-) Thessaloniki ist ja jetzt nicht völlig daneben ...

Ich bin gespannt ob Ihr euch einige werdet und was Kostentechnisch over all raus kommt. Der Mai wäre zumindest ein Monat in dem man schon sicher auf eigenen Rädern bis nach Ancona kommt. Wenn man aber z.B. im Februar oder März nach Griechenland will, kann das mit über die Alpen kommen schon doof werden :mrgreen:


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 2. Okt 2017, 14:27 
Offline

Registriert: Di 13. Aug 2013, 16:24
Beiträge: 52
Vorname: Jürgen
Modell:: Crosstourer mit DCT
Das was ich als Antworten bekomme liest sich anders.

Aussage:
Nein / keine weiteren Kosten / das gehört zu unserem Service /
Bike steht dann immer in dem jeweiligen Lager und wartet auf sie.

Sprich:das Motorrad früher anliefern oder später abholen an den Be - und entladestationen kostet nichts extra.

Aussage:
wir fahren jeden Do / Fr ab Hilden nach Thessaloniki raus.
Ausnahme die mittleren Wochen im August da gibt es bedingt durch die Ferienzeit keine oder nur eingeschränkte Abfahrten.
Bitte beachten sie die Feiertage in GR bei Ihrer Buchung ( es gibt auch spezielle die nur regional für Thessaloniki gültig sind / im Internet zu finden ).

Sowie:
Angeliefert in unserem Lager in Hilden und abgeholt ab unserem Partnerlager in Griechenland/ Thessaloniki.
Info zu den Lägern entnehmen sie bitte der Anlage.

Die Zeiten für die Abgabe Hilden /Thessaloniki entnehmen sie bitte der Anlage.
Das Motorrad sollte immer bis Donnertags in Hilden eintreffen ( früher abgeben geht immer)und steht dann bei normalem Verlauf ab dem darauffolgenden Freitag in Thessaloniki zur Abholung bereit.

Preis Thessaloniki one way sind per Motorrad 369,00 € all in.
Zuzüglich der Versicherung / die Prämie ( Wert des Motorrades ) entnehmen sie bitte der Anlage Transportschein.

Preis Thessaloniki inkl. Retoure sind per Motorrad 659,00 € all in.
Zuzüglich der Versicherung / die Prämie ( Wert des Motorrades ) entnehmen sie bitte der Anlage Transportschein.
Muss bei Retoure immer mal 2 gerechnet werden also per Fahrt.

Abgabe und Abholung jeweils immer nur von Montags bis Freitags möglich ( siehe Infoblatt).
Termin für die Abgabe in Hilden mit Tag und Uhrzeit mit uns abstimmen.
Am Samstag und Sonntag keine Möglichkeiten.
Termin für die Abholung in Salo bitte erst mit uns abstimmen ( Feiertage berücksichtigen) .

Alles was fest mit dem Motorrad verbunden ist / Gepäcktaschen / Tankrucksack / Helm im Netz / kann am Motorrad verbleiben.
Der Tank sollte nach Möglichkeit bei Abgabe nur bis halb gefüllt sein. Die Länge des Motorrades darf 240 cm nicht überschreiten.
Sollte alles passen so benötige ich den Transportauftrag vorab ausgefüllt zurück sowie einen Kopie vom Fahrzeugschein und Ihres Ausweises.
Wenn sie planen mit uns zu Reisen so bitte rechtzeitig buchen damit wir Ihnen einen Platz auf dem Lkw und ein Transportgestell reservieren können.
Der Transport findet immer in geschlossenen Lkw statt.

Gruß
Jürgen


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 2. Okt 2017, 15:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Jun 2014, 14:38
Beiträge: 569
Vorname: -
Modell:: Crosstourer
Wohnort: Berlin
Ich vermute ich verstehe die Antworten falsch :D

"immer bis Donnertags in Hilden eintreffen ( früher abgeben geht immer)und steht dann bei normalem Verlauf ab dem darauffolgenden Freitag in Thessaloniki zur Abholung bereit." - hmmm von Donnerstag auf Freitag mit dem LKW von Hilden nach Griechenland , vermag ich jetzt nicht ganz glauben. Ich vermute er meint damit übernächsten Freitag also nicht den auf den Donnerstag folgenden. Und er lässt sich die klassische Hintertür offen "bei normalen Verlauf" ... Aber wir wollen mal unterstellen das das in 99,9% der Fälle klappt !

Bei den Maßen zitiere ich mal aus den AGBs https://www.enco-spedition.de/downloads ... ad_AGB.pdf "Die Maße des Bikes dürfen folgende max. Werte nicht überschreiten: Länge 240 cm / Breite 80 cm / Höhe 125 cm" - Koffer dran lassen ist beim CT damit erledigt, hast Du mindestens 90cm. Und laut Deinen Ausführungen die Du bekommen hast darf nur alles was fest am Mopped ist dran verbleiben, Koffer einzeln geht also nicht (bzw. laut Webseite
fragen-und-antworten wiederum gegen aufpreis).

Wie gesagt, ich steht nicht im Kontakt mit dem - ich habe nur die Daten die in den AGBs stehen (und bei Vertragsschluß ja auch Bindend wären)

Ansonsten bestätigt Dein Post bis auf die Lagergebühren ja eigentlich alles was ich davor schon schrieb.

In den Stationsinfos steht übrigens per ÖPNV ist er nicht zu erreichen in Thessaloniki, die Taxifahrt kostet ca. 45 EUR pro Strecke. Da haben wir die nächsten 90 EUR.

Also ich komme auf
659 EUR - Transport
90 EUR - Taxi
140 EUR - Versicherung
-----
889 EUR
+
Hilden hin und Zurück + 2 * Zugfahrt ( für mich wäre Hilden eh keine Option, zu weit weg)
----
Ich rate mal wir reden hier vom nem guten 1000er insgesamt wenn nicht sogar 1100/1200 ... Flüge kommen noch on Top.
Sag mal auf was für Fährpreise bist Du gekommen ? das die so schlimm teuer dagegen sein soll ? Minoan Lines kann ich nicht nachschauen, da sind noch keine Mai Termine draussen. Das wird vermutlich erst ab November gehen.

Ich kann es drehen und wenden wie ich will, mach das wenn es für Dich passt. Für mich passt das vom Aufwand sowie vom Preis nicht (okay bei zwei Moppeds bei mir dann sowieso nicht mehr).


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 2. Okt 2017, 16:45 
Offline

Registriert: Di 13. Aug 2013, 16:24
Beiträge: 52
Vorname: Jürgen
Modell:: Crosstourer mit DCT
Habe ich zu durcheinander geantwortet :whistle: Sorry!

Habe nur zur Länge des Fahrzeugs Angaben gefunden, über die Breite wird nichts angegeben bzw. begrenzt.

Dass die mit dem LKW über Nacht da runter fahren denke ich auch nicht, denke eher auch eine Woche später :auto-checkeredflag:

Wie groß darf mein Motorrad sein?
Das Motorrad darf mit Anbauteilen (z.B. Topcase, Taschen o.ä.) eine Länge von 240 cm nicht überschreiten. Das hängt mit der Länge der Gestelle zusammen, die wir quer auf dem LKW verladen. Bei Motorrädern, die länger sind, müssen wir daher einen Aufschlag berechnen, da wir für den Transport mehr Platz benötigen.

Kann ich Gepäckstücke mitnehmen?
Ihr könnt normales Gepäck, welches Ihr mit eurem Motorrad transportieren könnt ohne Probleme mitnehmen. Dazu gehören Anbaukoffer, Tankrucksäcke, Topcases, Gepäckrollen etc. Für weiteres Gepäck müssen wir ggf. einen Aufschlag einkalkulieren.

Mit den Taxikosten hast Du natürlich recht sowie mit Deiner groben Kalkulation.
Habe sowas noch nie gemacht, bin bei meinen 9 Korsika- 1 Sizilien / Kroatien- 1 Sardinienreisen immer mit der Fähre angereist.

Exakte Fährpreise habe ich noch keine da gibts es noch keine ordentlichen Infos. Abhängig ist der Preis der Überfahrt von der Kabine - macht ~ 80% des Preises.
Hier ist einiges an Spielraum nach oben und unten.

Vielleicht finden sich noch andere Anbieter.

Gruß
Jürgen


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Di 3. Okt 2017, 08:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Jun 2014, 14:38
Beiträge: 569
Vorname: -
Modell:: Crosstourer
Wohnort: Berlin
Zitat:
Habe nur zur Länge des Fahrzeugs Angaben gefunden, über die Breite wird nichts angegeben bzw. begrenzt.
Schau unter AGBs , oben rechts auf der Page und dann auf AGBs Motorradtransport (hatte ich weiter oben auch verlinkt ) da stehen die Begrenzungen drinnen.
Zitat:
Exakte Fährpreise habe ich noch keine da gibts es noch keine ordentlichen Infos. Abhängig ist der Preis der Überfahrt von der Kabine - macht ~ 80% des Preises.
Ich wiederhole noch mal, mit dem Luxus einer Junior Suite , 2 Motorräder, 2 Personen haben wir dieses Jahr one Way 380 EUR bezahlt. Nehm ich das mal 2 bin ich bei 760 EUR. Schau ich für jetzt ende Oktober lande ich bei rund 700 EUR für 2 Personen, 1 Motorrad und eine Außenkabine (ohne irgendwelche Rabatte - also Listpreis). Ich mag nicht glauben das die nächstes Jahr explodieren und mit Mai bist du vermutlich dann auch in den Low-Season. Wie gesagt, denke Richtung ende des Jahres geben die Fähren den Buchungsplan für nächstes Jahr frei.

Wenn Du Sardinien gemacht hast, bist Du Genua oder Livorno gefahren ... Livorno oder Ancona macht den Kohl jetzt nicht fett.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Di 3. Okt 2017, 10:21 
Offline

Registriert: Di 13. Aug 2013, 16:24
Beiträge: 52
Vorname: Jürgen
Modell:: Crosstourer mit DCT
Zu den Abmessungen steht da lediglich:
4. Beförderungsbedingungen
Die Maße des Bikes dürfen folgende max. Werte nicht überschreiten: Länge 240 cm / Breite 80 cm / Höhe 125 cm. Sollten
diese Maße überschritten werden, muß ENGEMANN u. CO. zwingend darüber informiert werden.

Von einem Preis bei Überschreitung der Maße steht da nichts, zumindest wörtlich. Trotzdem danke für den Hinweis.
Werde mal nachfragen in wieweit beide Aussagen zusammen passen....

Die Preise für die Fähren (Moped & Kabine) stehen denke ich ende des Jahres sicher online. Es geht ja aber nicht nur um die Preise.

Den Luxus den ich meiner Frau und mir gönnen möchte fängt quasi 1/2 Stunde vor der Haustüre an, da wäre unser Flugplatz.
Relativ kurze Flugzeit, kurze Taxifahrt zum Lager und dann geht der Spaß los.

Fahre ich hier los rtg. Italien (ob nun Venedig, Triest, Ancona ist fast egal...+200km) habe ich einige Kilometer Autobahn vor mir dich ich nun brauche oder auch nicht??
Habe davon in der Vergangenheit schon genügend gehabt und werde vielleicht ein wenig alt / bequem - wenn ich es mir leisten kann und der Aufwand für die besprochene Anreisevariante handhabbar wäre spricht auch einiges für den Transport (durch wen auch immer) + Flug.

Autobahn auf Italienischen Straßen muß nicht immer toll sein genauso wenig wie Fährüberfahrten, vor allem wenn eine(r) von beiden nicht Freude hat am Wellengang. Da spielt der Preis dann nicht die oberste Rolle in der Planung.

Habe den Thread eröffnet um über mehrere Möglichkeiten zu diskutieren, welche für jeden die Richtige ist muss sich jeder selber raussuchen.

Gruß
Jürgen


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Di 3. Okt 2017, 13:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Jun 2014, 14:38
Beiträge: 569
Vorname: -
Modell:: Crosstourer
Wohnort: Berlin
Ich hatte es schon mehrfach geschrieben - wenn es für Dich passt macht das. Ich kann mir für MEINEN Fall die über 2000 EUR an Kosten da einfach nicht schön reden, davon mach ich viel Urlaub ;-) Das ist auch der Grund weshalb es wenig bis gar keine Erfahrungen mit solchen Transporten gibt. Denn im Grundegenommen kann man die Nummer nur spielen wenn man alleine mit einem Motorrad reist, ansonsten sind die Kosten Astronomisch.

Ich hätte auch gar nix weiter geschrieben
Zitat:
Alleine für die Fähre mit einer halbwegs ordentlichen Kabine würde ich den selben Preis berappen wie ein Transport per Spedition.
Nur da war der Punkt gekommen wo ich das mal kritisch Hinterfragen muss wie man zu solchen Aussagen kommt.

Wenn Du sagst, Dir ist das Bequemer, Deine Frau Verträgt keine Fähre usw - sind das alles gute Argumente es mit einer Spedition zu machen. Aber bisher war die Diskussion nur "Die Fähre wäre sooooo teuer" ...

Nichts für ungut, ich hab da wirklich kein Problem mit und sagte schon, wenn Du es machst würden mich brennend die "tatsächlichen" Kosten interessieren die dann over all zusammengekommen sind.

Also dann - ich (ich vermute sogar wir hier) sind Gespannt auf Deinen Bericht.

Frag im übrigen mal Fluggesellschaften ob Du da das Bike mitnehmen könntest. (das ist kein Scherz) . Das mit dem Bike im Flieger mitnehmen habe ich auf dem Plan für Kanada z.B. ... ich denke Kostentechnisch ist das innerhalb Europa nicht wirklich in einem Vertretbaren Rahmen (habe aber auch noch nie gefragt und habe daher auch keine Kostenvorstellung für Europaflüge). Aber Air Canada bietet ab und an das Fly by Bike programm, da fliegt das Mopped für rund 800 Kanadische Dollar pro Strecke mit. Wenn man sich die Mietpreise in Kanada anschaut und nur von 3 Wochen ausgeht lohnt sich da schon über das Flugprogramm nach zu denken.

Noch ein Tip: Schau mal in Globetrotterforen - da sind eher Leute die auch mal mit Speditionen etc Erfahrungen haben.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Di 3. Okt 2017, 14:27 
Offline

Registriert: Di 13. Aug 2013, 16:24
Beiträge: 52
Vorname: Jürgen
Modell:: Crosstourer mit DCT
Hallo "mario_b"

möchtest Du mich belehren mit deinen immer wieder kehrenden Aussagen wie: ich habe es schon mehrfach beschrieben... was soll das?

Wenn du in deinem Fall auf über 2000 Euro kommst sind das deine Beispielrechnungen. Für unseren Fall stimmt es auf jeden Fall nicht.

Wenn ich recherchiere und rechne dass ich mit den Kosten für die eine Transportgesellschaft ungefähr auf dem gleichen Level bin wie mit der Fähre
wird das schon so hinhauen. Hierüber brauche ich keine Belehrungen deinerseits wie ich nun auf mein Ergebnis komme.

Ich habe hier (im Forum) weder noch auf der Fahrt zur Fähre irgendwelche Benzinkosten, Mautgebühren, Übernachtung, Abnützung der Mopeds usw. mit einberechnet sondern wie geschrieben die reinen Fährkosten mit den des LKWs verglichen, wenn auch hier (im Forum) noch keine Versicherung (Transport) und kein Transport dabei sind.

Genauso wenig kam von mir die Aussage die Fähre wäre sooo teuer, wie kommst du darauf? Von mir kam der Anstoß zum Vergleich der Kosten. Ob ich nun noch weitere Argumente nennen muß welche für mich evtl. mehr Gewichtigkeit haben oder nicht sehe ich nicht die Notwendigkeit. Das sind private Sachen die ich hier nicht kommuniziere.

Meine ursprüngliche Aussage war:
Zitat:
Weshalb ich diese Variante ins Auge fasse ist ganz einfach: quasi vor meiner Haustüre ist es möglich aus Memmingen für wenig Geld nach Thessaloniki zu fliegen
und jetzt wird das Ganze eine Rechenspiel was nun als Gelddifferenz rauskommt zur Anreise mit der Fähre
und natürlich nicht zu vergessen die deutliche stressfreiere Variante mit dem Flug.
Ich bin auf der Suche nach Möglichkeiten das Motorrad und 2 Personen nach Griechenland zu bekommen, warum und welche ich dann auswähle ist eine andere Geschichte.

Gruß
Jürgen


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mi 4. Okt 2017, 19:34 
Offline

Registriert: Di 13. Aug 2013, 16:24
Beiträge: 52
Vorname: Jürgen
Modell:: Crosstourer mit DCT
Folgende Antwort habe ich noch von der Spedition erhalten:

Die Breite und Höhe ist nicht das Problem da die Gestelle seitlich auf sind und nicht gedoppelt werden.
Nur wenn die Länge von 240 cm Überschritten wird können wir nicht mehr quer verladen und benötigen somit auch mehr Platz
so das wir deshalb einen Mehrpreis verlangen müssen.
Wenn sie alles am Motorrad belassen als wenn sie damit fahren / Gepäcktaschen _ Tankrucksack _ Rolle / ist alles ok_
muss nur gut befestigt sein / zusätzlich können sie auch noch Ihre Helme mit einem Netz über die Sitzbank spannen_
da sie sonst Erfahrungsgemäß sehr viel Platz beanspruchen.

Gruß
Jürgen


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de