Beiträge von DeltaWhisky

    Hallo Volker,

    ich habe mir vor Kurzem bei ca. 90000 km die Gabel servicieren lassen, weil sie davor schon sehr steif war und vor allem kleinere Stöße nicht mehr geglättet hat. Ich bin mir teilweise vorgekommen wie mit einem Rennrad auf Kopfsteinpflaster.

    Auf Empfehlung von Martin Bauer, der hier als wirklich erstklassiger Spezialist gilt, habe ich vorne nur die Federn mit einem Satz von Wilbers getauscht. Außerdem wurde die bestehe Kartusche aufbereitet und auf mein Gewicht abgestimmt. (Ich weiß nicht, wie das geht, aber die können das.) Hinten kam ein Wilbers Adjustline 640 samt hydraulischer Verstellung der Vorspannung drauf. Das wurde mir anstelle des Nivomat empfohlen, weil letzterer bezüglich Zug-/Druckstufe nicht mehr fein abgestimmt werden kann und ich so gut wie nie mit Sozius/Sozia unterwegs bin.

    Das Ergebnis war natürlich besser als vorher, das ist wahrscheinlich nie sehr schwierig zu erreichen, wenn man bereits Probleme hat. Aber nach zwei Touren durch Südtirol und den Balkan kann ich sagen, dass ich auf keinen Fall mehr brauche. Der Crosstourer liegt in allen Situationen sauber auf der Straße (und nein, das ist nicht wörtlich zu verstehen... :)) und vermittelt einen angenehmen Komfort beim Fahren.

    Noch ein kurzer Nachsatz: Kurz vor dem Umbau habe ich mir außerdem die Räder servicieren lassen (alle Speichen prüfen, Räder zentrieren), auch das hat schon Einiges an zusätzlichem Komfort gebracht.

    LG, DW

    Die Originalbügel von Honda sind Zierrat aus Aluminium ohne Schutzfunktion. Deren Hauptaufgabe ist, die originalen Zusatzscheinwerfer zu tragen. Dass die bei einem Umfaller verbogen werden, ist eher zu erwarten als erstaunlich.

    Laut Ersatzteilkatalog gibt es drei Sitzbänke:

    • 2012 - 2013 77200MGH641
    • 2013 - 2020 77200MGHN01
    • 2013 - 2020 77200MGHN21 (könnte eine niedrigere sein, aber das geht nicht klar hervor)

    Ich vermute, dass zwischen den ersten beiden auch nicht wirklich ein Unterschied ist, wenigstens nicht beim Untergestell. Vielleicht wurden Polsterung bzw. Bezug geändert, vielleicht auch nur die Teilenummer. Beim Übergang von SC70 zu SC76 gibt es jedenfalls keinen Wechsel der Sitzbank mehr.

    Hallo Gebi,

    Ich habe ihn heute bekommen und ausprobiert. Er steckt sehr fest in der Buchse, sowohl rein- als auch rausgeben waren mühsam. (Raus ging es nur mehr mit Werkzeug. Dafür wird er halt auch nicht rausfallen... ;))

    Die Gummikappe geht danach nicht mehr drüber, weil sie innen in der Mitte einen Ring hat, der im verschlossenen Zustand in die Buchse hineinragt. Da ist dann der Ladestecker im Weg.

    LG, DW

    E10 macht eigentlich erst bei längeren Standzeiten Probleme. Wenn es immer gut verbraucht wird, funktioniert es. Das Problem ist, dass der Alkohol im Treibstoff Wasser aus der Luft zieht, das sich dann im Tank absetzt und von der Benzinpumpe angesaugt wird. Dem kann man aber mit so genannten Spritverbesserern (z. B. https://www.louis.at/artikel/p…r_article_number=10004878 oder https://www.louis.at/artikel/m…r_article_number=10037935) begegnen. Vielleicht hilft das auch hier.

    (Bei einer V-Strom habe ich einmal erlebt, dass sich nach ca. zweijähriger Standzeit sich soviel Wasser im Tank abgesetzt hatte, dass sowohl Tank als auch Benzinpumpe durch Korrosion unrettbar beschädigt waren. Und das war sogar nur der österreichische E5.)