Erfahrungsbericht Montage Oxford Premium Heizgriffe

  • #1

    Hallo Gemeinde,
    nachdem ich den einen oder anderen Beitrag über Heizgriffe gelesen habe, wollte ich meine Erfahrung der gestrigen Montage mal bekanntgeben. Vielleicht motiviert oder hilft dies dem einen oder anderen Interessierten, der nicht zwingend ein Schrauberexperte sein muss. Schrauberfahrungen helfen natürlich und einen Lötkolben sollte man bedienen können.


    1. Das Kabel des rechten Heizgriffes musste ich vorab um ca. 50 cm. verlängert, da ich die Verkabelung unter der linken Seitenverkleidung platzieren wollte. Hier hätte ich mir von Oxford generell ein längeres Kabel gewünscht.


    2. Die alten Griffe lassen sich zerstörungsfrei lösen, wenn man mit einem kleinen Schraubendreher zwischen dem Gummi und dem Lenker etwas hin und her bewegt und Bremsenreiniger in den Hohlraum zwischen Lenker und Griffgummi sprüht. Dies löst die Verklebungen sofort. Die Griffe mit dem Bremsenreiniger säubern und alte Klebereste entfernen. Da rechte Griff etwas unter Spannung aufzustecken war, habe ich den Griff mit 120er Schmirgelpapier angeschliffen, bis die Passgenauigkeit stimmte. Nun beide Griffe in die gewünschte Position gebracht und geprüft ob sich Brems- und Kupplungshebel unbehindert bis Anschlag ziehen lassen und anschließend mit Sekundenkleber oder besser Sekunden-Gel einkleben.


    3. Seitendeckel links abbauen, durch Entfernung der 4 oder 5 Kunststoffnieten. Dies funzzt durch eindrücken des Pins in der Mitte. Danach Niete einfach herausziehen. Die Nieten können natürlich wieder verwendet werden. Zudem die beiden Imbusschrauben lösen. Nun durch etwas Druck auf die Verkleidung vom hinteren Bereich in Fahrtrichtung lösen. Dies ist kein Hexenwerk und kann jeder. Aber bitte keine rohe Gewalt einsetzen.


    4. Da ich die Griffe nicht an die Batterie anschließen wollte, sondern mit eingeschalteter Zündung funktionieren sollte, habe ich das Original-Zubehörkabel mit dem dafür vorgesehenen Stecker verbunden, den schwarzen Stecker abgeschnitten und die Kabelenden an den Batteriesstecker des Oxfordkabels angelötet (Dabei habe ich auf die Polarität geachtet (Braunes Kabel = +12V)


    5. Das Bedienelement habe ich mit den Abstandshülsen problemlos an den Behälter der Kupplungsflüssigkeit montiert und lässt sich somit bestens während der Fahrt bedienen, ohne die Hand vom Griff zu nehmen.


    6. Nun noch die Kabel sauber und mit etwas Spiel am Lenker Richtung Gabel nach unten und links unter die Seitenverkleidung führen und die Originalstecker der Heizgriffe verbinden.


    7. Zu gute Letzt Seitendeckel wieder draufsetzen, Kunststoffnieten einsetzen und mit den beiden Imbusschrauben verschließen. FERTIG :clap:


    INFORMATIV: Die Demontage und Montage des linken Verkleidungsdeckel funktioniert auch problemslos, wenn die H&B Sturzbügel verbaut sind. Der Einbau ist etwas fummelig, klappte aber ohne Probleme. Der zeitliche Aufwand, inkl. Kabelverlängerung und wasserdichter Isolierung durch Schrumpfschlauch betrug ca. 1,5 Stunden. Geübte Finger bekommen das sicher auch etwas schneller hin, Da ich aber viel lieber fahre als schraube, fehlt mir etwas Übung....


    DLzG Plummi

  • #2

    :handgestures-thumbupleft:


    noch als zusätzlichen Tipp: das linke Lenkerende mir der Feile grob aufrauhen. Die Oxford Griffe haben eine äusserst gute Heizleistung, bei einem meiner früheren Mopeds hatte ich die Erfahrung gemacht, dass mit dem mitgeliefertem Kleber der Griff nach kurzer Zeit durchgerutscht war. Nach aufrauhen und neu verkleben war Ruhe. Allerdings war das ein Stahllenker.


    Allgemein, die Oxford sind top! Habe an meiner CT nur die Coolride Patronen verbaut weil ich keine Kabel über die fetten Armaturen ziehen wollte, speziell rechts. Ich finde auch dass der Griff-Durchmesser der Oxford viel angenehmer im Vergleich zu den originalen Gummis.

  • #3

    Hallo Jörg


    Ich stehe kurz vor dem Kauf eines neuen 2017er Crosstourer. Die Oxford Heizgriffe stehen bei mir an 2. Stelle, ich hätte auch gerne die Coolride.


    Kann man mit den Coolride die originalen Lenkerendgewichte weiter verwenden, ist doch wichtig wegen der Befestigung des Handschutzes, oder?
    Hast du mir noch Tipps für die Montage, wo hast du sie elektrisch angeschlossen?


    Gruß Christian

  • #4

    Hi.
    Die Coolride habe ich in d17mm mit M8 Innengewinde geordert. Passt bei der SC70. Ob sich am Lenker der neuen Modelle was geändert hat weiss ich nicht. Beim Einbau einfach die Lenkerendengewichte aufschrauben, dann sitzt und passt nach dem Verkleben wieder alles.
    Strom über Batterie, Schaltung über Zündungs-Plus. Ich habe die Standardversion, aus, 25% oder 100%. Hat keine Anzeige.
    den Schalter habe ich im Handprotektor mit Kabelbinder verbaut. Ich löse solche Sachen vom Design gerne so, dass ohne Aufwand an/um/abgebaut werden kann. Hält nun schon seit ganzer verregneter Saison, auch offroad.
    Die Kabel vom Schalter weg in Fahrradschluch untergebracht, dann an der Gabelbrücke runter zum Rahmen und unter die Verkleidung.
    Hat alles gereicht was dabei war, muste nichts verlängern...

  • #6

    ich kann auch nur die von Coolride empfehlen.

    hab die beim mir installiert.


    LG Jürgen

    CT 2017 DCT Rot/Schwarz - Sitzbank von Niklas Lange, Motorschutz und Sturzbügel von H&B, - GIVI Nebelscheinwerfer, HONDA Hauptständer, GIVI-Topcaseträger, GIVI Outback Tracker; TomTom 400/550 - SHOI GT Air / SHOI NeoTec 2
    755524.png
    WhatsApp-Gruppe "CT-Köln"

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!