Vollkasko-Versicherung für Endurotrainig abgelehnt

  • #1

    Hallo,
    meine Versicherung lehnt eine Zusatzversicherung für ein Endurotraining ab.


    Die Versicherung schreibt:
    ...In der Haftpflichtversicherung besteht gemäß Punkt A.1.5.2 der AKB 10/2014
    auch kein Versicherungsschutz für die Beteiligung an behördlich genehmigten kraftfahrt-sportlichen
    Veranstaltungen, bei denen es auf die Erzielung einer Höchstgeschwindigkeit ankommt.
    Das gilt auch für die dazugehörigen Übungsfahrten.
    Wenn es bei dem Enduro-Training auch um die Erzielung von Höchstgeschwindigkeiten ankommt,
    besteht kein Versicherungsschutz.


    Meine ie Erklärung, was ein Endurotraining ist und dass es hier keneswegs um Höchstgeschwindigkeiten geht, half nichts.


    Hat jemand von Euch sich schon einmal damit beschäftigt oder eine Idee?
    Gruß
    Ed

    CT SC70 DCT 2013
    Hepco & Becker Worldcrosser Umbau mit Schutz, Licht und extra großen Koffern
    Honda Griffheizungssatz, 12 V Steckdose, 2+6 Jahres Garantie
    MRA Tourenscheibe, Navikomm-Halterung u. Zümo 660
    JMP Lithium Ionen Akku, Heidenau K60 Scout

  • #2

    Hallo Eduard,


    richtig mit beschäftigt, nein! Meine Jungs sind allerdings im Automobilsport des öfteren auf Rennstrecken.


    Im großen und ganzen kann man dazu sagen:


    Die allgemeine Haftpflicht- und Kaskoversicherung ist auf den "öffentlichen Straßenverkehr" ausgelegt.
    Alles was sich auf abgesperrten Strecken abspielt, da wird es sehr schwierig (wenn überhaupt) eine Versicherung zu finden!



    LG Klaus

    Bremsen wird völlig überbewertet!!!

  • #3

    Eine Fahrzeugversicherung für Trainings und Rennveranstaltungen zu finden, halte ich für aussichtslos. Aus Sicht der Versicherung müsste die Prämie ja auch nahe dem jeweiligen Zeitwert liegen um das Risiko einigermaßen versicherbar zu machen. Die Wahrscheinlichkeit für einen Schaden ist dann auch schon recht hoch. Und eine Fahrzeugversicherung für 5, 6 oder 10 Tausend Euro Prämie wird wohl auch keiner abschließen.


    Die meisten Verantstalter weisen auch (hoffentlich) darauf hin, dass das Fahrzeug nicht versichert ist und man das Risiko für sein Fahrzeug selbst trägt.


    Für Schäden, die man anderen zufügt, gibt es teilweise Teilnehmerhaftpflichtversicherungen beim/über den Veranstalter. Die normale Kfz-Haftpflicht dürfte hier auch nicht zahlen, ist ja kein öffentlicher Straßenverkehr. Hier mal den Veranstalter fragen.


    Dennis

  • #4

    Hallo Eduard,


    bin auch mit meinen eigenen Enduro auf Achse und hab meine Beta 300 XTrainer 2T offiziell angemeldet mit Teilkasko versichert.

    Die Maschine ist dadurch über die Teilkasko bei Diebstahl versichert.

    Enduromaschienen haben in der Regel kein Zündschloss sondern vielleicht nur eine Lenkerschloß und manchmal sehr schnell weg.


    Im normalen Straßenverkehr mit der Zulassungs-Ausstattung (Spiegel, Blinker usw.) natürlich auch Haftpflichtversichert.


    Nun ist es, soweit mir das bekannt ist, so gut wie überall, auch im Euro-Ausland, auf dem Übungsgelände auch auf Wettbewerbs-Gelände üblich, um fahren zu dürfen, muss man sich anmelden und auch Gebühren als Mitglied oder Gastfahrer bezahlen und einen Haftungsverzicht unterschreiben. Oft wird auch die so genannte Fahrerlizenz verlangt.

    Alle andere Fahrweisen sind eigentlich Schwarzfahrten und sowieso nicht versichert.


    Mir ist auch nicht bekannt das diese Enduromaschinen in der Regel der StVO entsprechen, da diese für die Leistungssteigerung und den Gebrauch im Gelände umgebaut sind ( an das Körpergewicht angepasstes Fahrwerk, andere Düsen, andere Auspufftöpfe, usw. ).


    Übrigens kann man eine Fahrerlizenz beim DMSB gegen Gebühr beantragen und ist damit bei Wettbewerbe Unfall versichert.


    Somit ist eigentlich jeder Trainingsteilnehmer für seine Unfälle und Schäden selbst verantwortlich und bei Schulungen und so weiter seht in den Anmeldungen immer, das die Teilnahme auf eigene Gefahr besteht.

    immer eine Gute Fahrt,
    viele Grüße
    Louis

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!