Anzugswerte Bremsscheiben vorne

  • #1

    Servus zusammen,
    da auch Ich mit dem Bremsen Rubbeln geplagt bin, möchte ich demnächst die Scheiben und Beläge tauschen. Die CT ist 2,5 Jahre alt und hat 18500 km runter. Habe schon mal die beiden Sättel vorne zerlegt, gereinigt, Beläge geschliffen, gefettet und wieder zusammen gebaut. Hat leider null Besserung gebracht. Deshalb hab nun die von Alpha Technik im Sinn. Bin mir aber noch nicht sicher, welche Beläge ich dazu nehmen soll? Habe gesehen, die haben auch Beläge im Angebot. Sinter.
    Oder doch welche von TRW, Brembo oder Saito nehmen ?? Organische möchte ich nicht.
    Andere Frage, kann mir jemand das Anzugsdrehmoment der vorderen Bremsscheiben nennen?


    LG
    Hans

  • #3

    Danke VFR Klausi ! Aber eine Frage habe ich noch. Was bitte sind ALOC Schrauben ? Warum darf ich die nicht wiederverwenden ?? Wegen dieser blauen Schraubensicherungsmasse? Also ehrlich gesagt habe ich solche Schrauben schon immer wieder verwendet. Gab es auch noch nie Probleme.

  • #4

    Ohne ein Sachverständiger zu sein ist meine Vermutung:
    Die Schrauben bestehen aus einem bestimmten Material, welches beim Festziehen mit dem entsprechenden Drehmoment eine bestimmte gewollte Dehnung (zur Sicherung?) erreichen. Bei wiederkehrender Verwendung kann dieser Effekt nicht mehr erreicht werden, sie sind quasi "ausgeleiert".
    Selbstsichernde Muttern sollte man ja auch nicht wiederverwenden, weil die Sicherung nur beim erstmaligen Reindrehen funktioniert.

    Was rühmst Du Deinen schnellen Ritt? Dein Pferd ging durch und nahm Dich mit! (Emanuel Geipel)
    Ein Motorrad fällt nur dann um, wenn es ZU LANGSAM ist! (Fred Pfänder)

  • #5


    Warum darf ich die nicht wiederverwenden ??


    Hallo Hans,


    ich hätte dir auch ganz einfach das Anzugsdrehmoment hier nennen können.
    Da die Welt aber immer "bekloppter" wird, bin ich, gerade was "Sicherheitsrelevante" Dinge angeht, extrem vorsichtig solche Informationen mit meinem Namen in die Welt zu schreiben.
    Deshalb habe ich dir einen Auszug aus dem WHB gepostet!


    "Nicht wieder verwenden" steht dort. Was du machst, ist völlig dir überlassen. In Anbetracht dessen, was das Crosstourer-Hobby allgemein kostet, sind die Schrauben für Honda-Verhältnisse sehr günstig.


    VG Klaus

    Bremsen wird völlig überbewertet!!!

  • #6

    Hallo Hans,


    ich hatte ebenfalls Bremsrubbeln bei ca. 30000 Km.
    Daraufhin habe ich mir die Bremsscheiben und Bremsbeläge von TRW/Lucas bei Louis bestellt und montiert. Habe die "alten" Befestigungsschrauben wieder verwendet und mit mittelfester Schraubensicherung und Anzugsmoment gemäß Werkstatthandbuch angezogen! ;)
    Nach ungefähr 10000 Km haben diese Bremsscheiben ebenfalls angefangen, zu rubbeln!
    Daraufhin habe ich die Scheiben und Beläge bei Louis reklamiert.
    Nach zurücksenden der Teile habe ich den Kaufpreis erstattet bekommen.
    Um zwischenzeitlich weiter fahren zu können, habe ich die originalen Honda-Scheiben und Beläge, die ich aufgehoben hatte, wieder montiert und das Rubbeln ist bis jetzt (ca. 1000 Km) nicht mehr aufgetaucht!!! Wundersame Selbstheilung!? :think:
    Werde die originalen Bremsscheiben weiter fahren und das ganze im Auge behalten.
    Sollte die Bremse wieder anfangen, zu rubbeln, werde ich mal die Scheiben von Brembo ausprobieren!


    Gruß, Jürgen

    Honda Crosstourer silber Bj.12 mit Schaltgetriebe, Eigenbau-Gepäckbrücke, Hauptständer, kleine getönte MRA-Scheibe, Endurofußrasten, Motorschutzplatte, Steckdose, aufgepolsterte Sitzbank von Jungbluth, Oxford Griffheizung, Becker-Navi

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!