Inspektionen nach der Garantie !?

  • Moin Leute. Das leidige Thema "Inspektion nach der Garantie" hat wohl schon jeder mal durchgemacht. Bei mir ist es nun bei meinem Runner auch der Fall. Im März ist die Garantiezeit abgelaufen.
    Da ich kein Viel-Fahrer bin, erreiche ich nie die nötigen Km für ein "normale" Inspektion. Also nach KM Angaben des Herstellers. Bei mir ist es eigentlich immer nur eine Jahresinspektion.
    Aktuell steht 8000 Km auf dem Tacho. Bei der letzten Insp. waren es knapp 5000 Km. Laut Handbuch soll das Öl (incl Filter) und das Kühlwasser (alles 3 Jahre) getauscht werden. Geschätzter Preis liegt bei gut 230 €.
    Wenn ich mir das Öl und auch das K-Wasser anschaue kommen mir Zweifel ob ein Wechsel tatsächlich sein MUSS. Alles klar und sauber.
    Während der Garantie hat man ja kaum ein andere Wahl, aber danach ?! Ist es bei den modernen Hightech-Ölen und anderen Stoffen noch Zeitgemäß die so oft zu wechseln, oder kann man solche Arbeiten auch auf jedes 2. Jahr strecken. Also in meinem Fall den Tausch auf den nächsten Sommer verlegen. Normal wäre ja eh erst mit 12000 Km ein Ölwechsel vorgeschrieben, was für mich heißt....das Öl hält das aus.
    Ich weiß es ist eine Glaubensfrage und eine Richtige Antwort gibt es wahrscheinlich nicht, aber dennoch würde mich eure Meinung dazu interessieren.
    Es geht nicht allein um das Geld welches man ausgeben muss, sondern auch um die Umweltfrage. Das ganze Zeug muss ja auch entsorgt werden.



    Bin auf eure Antworten gespannt.

  • Wenn Du einen Werterhalt Deiner Maschine im Hinterkopf hast, dann solltest Du die Inspektion jedes Jahr machen lassen.
    Es muss ja nicht immer eine Vertragswerkstatt sein, eine freie Werkstatt tut es auch.
    Der stempelt dann auch Dein Serviceheft und bei einem evtl. Verkauf wirkt sich das vorteilhaft aus.
    Ansonsten kannst Du locker alles selber machen, sofern Du die Möglichkeit dazu hast.
    Ist bei den Ölen, -filtern u. evtl. Kühlflüssigkeit kein großer Akt. Aber bei der Bremsflüssigkeit macht es Sinn, sie alle 2 Jahre in einer Werkstatt wechseln zu lassen. Sollte dann korrekt gemacht sein, du musst keine ganze Dose kaufen und auch um die Entsorgung musst Du Dich nicht kümmern.
    ABER (und dabei lehne ich mich jetzt weit aus dem Fenster):
    Wir haben einen rollenden Computer. Und wenn da nicht ab und zu ein Diagnosegerät angeschlossen wird, habe ich den Verdacht, dass die eine oder andere Fehlfunktion auftauchen könnte...

    Was rühmst Du Deinen schnellen Ritt? Dein Pferd ging durch und nahm Dich mit! (Emanuel Geipel)
    Ein Motorrad fällt nur dann um, wenn es ZU LANGSAM ist! (Fred Pfänder)


  • ABER (und dabei lehne ich mich jetzt weit aus dem Fenster):
    Wir haben einen rollenden Computer. Und wenn da nicht ab und zu ein Diagnosegerät angeschlossen wird, habe ich den Verdacht, dass die eine oder andere Fehlfunktion auftauchen könnte...


    Und zack, aus dem Fenster gefallen :lol:
    Ganz so modern ist dann unser CT doch nicht.Auch wenn mehr möglich wäre, werden bei uns nur Fehler gespeichert.Und eine Fehlerauslesung kann über den Servicestecker ohne Diagnosegerät bewerkstelligt werden.Ist sogar die offizielle Vorgehensweise ohne Diagnosegerät und im Werkstattbuch beschrieben.Und für eine Inspektion wird auch kein Diagnosegerät angeschlossen.
    Im Gegensatz zu z.B. KTM und Ducati, wo sogar die Drehzahlen mit abgespeichert werden und bei den Inspektionen das Diagnosegerät angeschlossen wird.


    Ob man die Inspektionen nun selber macht,muss jeder für sich entscheiden und mal die Kosten/Nutzen- Rechnung machen.
    Wenn ich nicht vorhabe,das Moped demnächst zu verkaufen,kann man ev.mehr sparen als man als Werterhalt anrechnen kann.


    Gruß Frank

    ´15er Crosstourer DCT,Honda-Koffersatz, Ermax-Tourenscheibe,GSG-Crashpads,Bagster-Tankschutz,Givi-xStream-Werkzeugtasche, lights4all-Rauchglas-Rücklicht,SW-Hauptständer,SW-Fußrasten,Bodystyle-Hinterradabdeckung, Givi-Motorschutz,BSG-Kardanschutz

  • Ich bin auch der Meinung, wenn dir der Werterhalt wichtig ist, und du sie in nächster Zeit verkaufen
    möchtest, dann in der Werkstatt immer schön machen lassen. :clap:


    Aber wenn du sie eh noch Jahre bahalten möchtest, und vorrausgesetzt du KANNST alles selber machen,
    sparst du dir mehr, also du beim Wiederverkauf rausschlagen würdest UND du weißt wirklich was gemacht
    wurde, weil du es ja selber machst!! :dance:

  • Hab vor ein paar Wochen die 48.000er machen lassen.
    Inclusive Bremsbeläge und TÜV fast 1200,-€.


    Wenn man sich genau ansieht, was dafür gemacht wird, bekommt man schon Zweifel.
    Es wurden die Zündkerzen gewechselt - obwohl die wohl normalerweise deutlich länger halten.
    Dann der Luftfilter - mit etwas Engagement sollte das gerade noch selbst zu machen sein.


    Was übrig bleibt ist dann der Ölwechsel. Den kann jeder.


    Ich bin ein wenig desillusioniert, wie gründlich die zahlreichen sonstigen Kontrollen durchgeführt werden. Einmal ums Moped laufen krieg ich mit kurzen Pausen auch selbst hin.


    Bremsbeläge sind auch selbst zu machen.


    Vermutlich gibt es in den nächsten Jahren weniger Stempel ins Büchlein.

  • Hallo Martin,


    ich war vor 2 Wochen mit meinem CT bei der 72.000er Inspektion, Moped ist von 2012. Ich habe 719,- € bezahlt. Nach Wartungsplan wurde der Lufi getauscht, Ventile kontrolliert und eingestellt, Öl im Kardanendantrieb getauscht.


    Bei dir sind die Zündkerzen dabei gewesen, macht schon mal min. 100,- €. Dann hast du die Bremsbeläge tauschen lassen, macht für die Beläge schon 175,- € (vorne u. hinten) ohne Machekosten. Luftfilter kostet min. 60,- €, da kommt ganz schön was zusammen.


    Klar ist das eine Menge Geld, aber ein bisschen Wartung muss man seinem Hobby, wenn man es nicht selber machen kann, schon zukommen lassen. Ich wechsel bei mir die Bremsbeläge selber, da kann man ganz gut sparen. Ob die Stempel im Serviceheft nach der Garantie wichtig sind, kann sich jeder selbst denken. Mein Moped hat jetzt etwas über 73.000 km nach 7 Jahren gelaufen, ich fahr die einfach weiter und gebe das Moped nach 12tsd km in den Service, frisches Öl unf Ölfilter sollte schon sein.


    Muss halt jeder selber entscheiden, was er sich selber so zutraut.


    Gruß


    Michael

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!