Beiträge von citykurier

    .....der Conti hat bei mir (leider) nur 4500km gehalten und hatte dann vorne derart Sägezähne, hinten war er runter bis auf die Karkasse.

    Wobei die letzten 500km fast 1,5mm Gummi flöten gingen und ich nur mit Mühe und Geschmiere (rutschender Maschine) heim kam.


    Gruss

    Tom

    Moin Tom

    Redest du wirklich vom Conti TrailAttack 3 ? :/


    Gruß Frank

    Hallo Markus

    Ich glaube, ich muss mich verbessern. Das ist, wenn ich mich recht erinnere, die richtige Niete. Und im Gegensatz zu den üblichen Nieten muss man da den "Deckel " zum lösen etwas rausziehen und kann dann die ganze Niete rausziehen. Sorry, ist schon einen Moment her, als ich die Abdeckung ab hatte


    Gruß Frank

    Moin

    Die Plastik-Niete ist wie alle anderen Nieten auch: In der Mitte reindrücken,damit sie offen ( gelöst ) ist, dann am Außenring VORSICHTIG raushebeln. (Diese Niete hat einen relativ breiten,aber dünnen Rand).Hinterrad brauchst du dafür nicht ausbauen,kommt man aus so ran. Übrigens: DIe wichtigsten Drehmomente (auch Hinterrad=108 Nm ) stehen auch im Fahrerhandbuch ;)

    Und die Bremsleitung ist auch ohne die Abdeckung fixiert.


    Gruß Frank

    Moin

    Interessante Variante. Da ja tlw.die Rahmen schon als defekt abgeschrieben werden,weil nach einem Umfaller oder Wegrutscher nach dem Abbiegen leichte Kontaktspuren an den Lenkanschlag-"Nasen" sind,könnte das bei solchen Situationen vielleicht schon helfen. Bei einem Crash ist es sowieso uninteressant. Aber ob das alles so passt,ist die Frage. Ich gönne mir bis jetzt jedenfalls Vollkasko.


    Gruß Frank

    Moin

    Honda Spiegelaufnahme hat M10x1,25 , die BMW-Spiegel haben M10x 1,5. BMW-Spiegel passen also nicht! Außerdem müsstest du bei Spiegeln mit M10x1,25-Gewinde die original Adapter weglassen (die CT-Spiegel haben nämlich M12),somit würden die Spiegel etwas tiefer kommen.Also entweder die von Siggi vorgeschlagenen Spiegelgläser oder einfach so einen kleinen Zusatzspiegel aufkleben

    https://www.ebay.de/itm/2-Stuc…026cf5:g:UO0AAOSwoRBZr9F4

    Oder eben Spiegel für jap. Motorräder suchen


    Gruß Frank

    das man dieses vernünftig befestigten muss ist wohl klar oder!!!!DLZG Micha 👍😎

    Wenn das Leben doch so einfach wäre :/

    DIe Besonderheit beim CT: Der Träger ist aus Kunststoff und die 4 serienmäßigen Löcher sind von unten konisch zulaufend. Mit der Zeit scheinen sich die Muttern etwas ins Material zu fressen und somit zu lösen.Da die Originalmuttern nicht selbstsichern sind, hat sich schon das eine oder andere Topcase verabschiedet (meistens die, die vom FHH befestigt wurden ;) )

    Deshalb: Traue keiner Schraube, die du nicht selber angezogen hast :!:

    Gruß Frank

    Moin

    Das Problem ist die rechtliche Seite. Teile ( auch Koffer und TC ) ,die fest am Fahrzeug montiert werden, sind dann Bestandteil des Fahrzeugs und somit eintragungspflichtig oder benötigen eine ABE 8|

    Alle Teile, die OHNE Werkzeug demontierbar sind, zählen nicht als fester Bestandteil des Fahrzeugs.

    Du könntest das TC halt mit Flügelmuttern und -schrauben befestigen. Dann könntest du es (theoretisch) ohne Werkzeug entfernen und es würde weiterhin als Gepäckstück gelten ;)


    Gruß Frank

    Habe den Griffschutz am Wochenende montiert. Die Stellung meines Lenkers hat sich dadurch vielleicht nur ca. 3mm verstellt. Also war er schon immer oben. Deshalb schlägt er offenbar immer beim Einlenken voll in die Scheibe. Habe mir deshalb schon Gummipuffer eingeklebt. Jetzt mit dem Griffschutz ist es jedoch noch etwas schlimmer geworden und muss aufdoppeln. Meine Givi-Scheibe ist beim Lenkanschlag voll im Weg.

    Der Lenker hat ,ich glaube es ist an der linken Klemmbacke- Innenseite,eine Markierung(Körnung).Die soll eigentlich genau auf die Fläche zwischen Lenkerhalter und Klemmbacke zeigen. Dann ist der Lenker in der Originalstellung

    Gruß Frank