• Hallo,
    möchte mir für meine CR (RC80) nun doch ein Navi zulegen. Kann mir jemand Empfehlungen geben im Bezug auf System/Qualität (Garmin, TomTom...) Befestigung und elektrischen Anschluss geben? Ich möchte lieber Euch fragen als einen Verkäufer.
    Schon mal Danke im Voraus.
    Gruß
    Detlev

  • Servus Detlev,


    ich kann Dir das Becker Mamba empfehlen. Stabile Halterung, gute Navigation und der Anschluß war sogar für mich Elektroidiot möglich, das sollte bei den anderen Bekannten aber genauso sein.


    Grüße Michl

  • Moin Detlev


    Ich bin mit meinem Garmin zufrieden.Auch die mitgelieferte Ram-Mount-Halterung ist sehr stabil.
    Wenn man sich etwas umhört bzw. in den Foren liest.....Probleme gibt es überall.
    Allerdings kann ich mich über den Support von Garmin nicht beschweren. Hatte am Anfang ein Software-Problem was mit einer sehr geduldigen Mitarbeiterin von Garmin gelöst werden konnte. Aber so gibt es wahrscheinlich bei allen Anbietern gute und schlechte Erfahrungen.
    Da es immer mehr gute Navi-Apps gibt, benutzen immer mehr das Smartphone als Navi ( würde ich heute auch machen, wenn ich noch kein Navi hätte)
    Hier ist mal ein aktueller Vergleichstest der Navis.
    http://www.motorradonline.de/n…otorradtouren.846506.html


    Gruß Frank

    ´15er Crosstourer DCT,Honda-Koffersatz, Ermax-Tourenscheibe,GSG-Crashpads,Bagster-Tankschutz,Givi-xStream-Werkzeugtasche, lights4all-Rauchglas-Rücklicht,SW-Hauptständer,SW-Fußrasten,Bodystyle-Hinterradabdeckung, Givi-Motorschutz,BSG-Kardanschutz

  • Moin Detlev...


    VORAB...Ich bin überzeugter GARMIN-Aktivist...


    JEDER hat so seine Präverenzen & da können alle möglichen Tests verschieden richtungsweisend sein...


    In verschiedenen Preissegmenten, sind/können individuell unterschiedliche Favoriten herauskommen...


    Es ist schwierig da eine einheitliche LInie zu finden...


    Ob Mamba (die hftl. ihre Kinderkrankheiten, u.a. mit den Updates, -grade's gefixt haben)


    HansHans (die gerne mit einem weniger wasserdichtem Display punkten, welches auch eine gewöhnungsbedürftige Darstellung & kontrastreiche Schärfe haben)


    GARMIN, die auch schon Software-Abstürze hatten & (so wie iwie Alle) die Kundenbindung durch technisch speziefische Update's sehr mögen & versuchen damit an sich zu binden...u.a. auch mit einer ziemlich guten Service- Hotline daherkommen...)


    APROPOS...hab ich da noch ein GARMIN 660LM mit Vollausstattung an-zu-bieten... :whistle:

    Every man has a right to his opinion, but no man has a right to be wrong in his facts.

  • Hi,
    ich benutze seit mehr als 10 Jahren Garmin und hab diverse Geräte durch!


    Sicher gibt es hier und da mal etwas, aber wenn ich die TomTom-Fraktion höre ist da mehr an Action in Form von Problemen.
    Bei meinem G


    armin sind die Reifendrucksensoren, Telefon iPhone, Headset Scala Rider Q3 / Schuberth SCR 1 gekoppelt und es funktioniert alles wunderbar. Dazu habe ich den Stau- und Blitzerdienst (letzteres natürlich nur für das Ausland...) und kann sagen das ich absolut glücklich bin seit ein paar Jahren. Ich setze zur Zeit das Garmin Zumo 590 LM ein.


    Bei Tante Louis ist das kleinere Modell Zumo 345 LM gerade im Angebot:
    https://www.louis.de/artikel/g…r=10011061&list=245456553


    Viel Spaß bei der Auswahl.

    Bremsen macht die Felge dreckig!!!!!!!!!!!


    Anders gesagt: Bremsen ist die Umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in sinnlose Wärme!

  • Nachdem ich auf meiner BMW Adventure das Garmin Montana etliche Jahre gefahren bin, benutzte ich auf dem Crossi das Garmin 64S. Nutze es auch zum Mountainbiken. Dazu USB Anschluss mit Adapter an der 12 Volt Steckdose. Ohne 12Volt fahre ich locker eine ganze Tagestour mit 500km, so lange halten die Akkus.
    Vorteil des 64S ist, dass ich die Tasten mit den Handschuhen bedienen und erfühlen kann, das das hat mich an dem Touchscreen des Montana genervt.
    Habe Topo und Straßenkarten drauf.
    Montiert mit Fahrradkenkerhalter zwischen den Klemmböcken des Lenkers.
    Gruß Christian

  • Touratech hat für den GPSMAP64S eine stabile Halterung wie auch für die Zumos. Hab ich selber und ganz sie wärmstens empfehlen ...

    Ich widerspreche ausdrücklich jeglicher Nutzung meiner Beiträge auch Ausschnittsweise oder als Zitat zur kommerziellen Nutzung.

  • Es kommt natürlich darauf an, was Deine Navigationslösung können soll. Wenn Du daheim am PC Touren vorfertigst die Du dann mit Hilfe des Navis abfahren möchtest (z.B. als Tourguide), ist die folgende Lösung weniger interessant für Dich, sonst aber sicherlich etwas, worüber man nachdenken könnte.


    Auf meinem Moped geht es nicht darum, vorgefertigte Strecken nach zu fahren. Ich fahre i.d.R. einfach der Nase nach bis ich worst case keine Ahnung mehr habe, wo ich bin :dance: Daher wende ich das Navigationssystem nur an wie im Auto, um zuverlässig ein Routing zu einem Ziel (z.B. das Hotel des CTT2018 , ne Tankstelle, den Heimathafen) optimalerweise unter Berücksichtigung eines besonderen Routingprofiles und/oder aktueller Verkehrsdaten zu erhalten.


    Ich habe es bisher nie sauber hin bekommen, das Headset des Helmes fehlerfrei mit einem Handy, einem MP3 Player, einem Navi und ggf. dem Headset der Sozia gleichzeitig zu pairen. Egal in welcher Konstellation (Navi mit Handy etc) Irgendwas geht da immer schief, sei es die Priorisierung, die Etablierung einer BT-Verbindung, das zurückschalten zum vorherigen BT-Gerät... das war alles Mist.
    Deshalb habe ich eine "One Device" Lösung am Start, um die ewigen Verbindungsprobleme mit Bluetooth in den Griff zu bekommen.


    In einem Wicked Chili Rain Case sitzt mein iPhone 6s, dessen Bildschirm die ideale Größe für eine Navisoftware hat. Das Case ist wasserdicht und direkt am Lenker montiert. Die Bedienung des Handys über Touchscreen bleibt möglich. Das Handy wird über eine USB-Steckdose, die ebenfalls am Lenker sitzt, mit Strom versorgt. Akkulaufzeit ist damit kein Thema. Auf dem iPhone stehen zur Verfügung: für den Offline-Betrieb Navigon Select (kostenlos als T-Mobile Kunde), Scout (seit ein paar Monaten mit Deutschlandkarte Freeware!) und Mytracks (letzteres nutze ich als GPS-Tracker). Für den Online Betrieb gibt es Apple Karten und Google Maps.


    Das iPhone übernimmt bei mir die Rolle des Telefones, des Navigationsgerätes, des GPT-Trackers und des MP3-Players. Es gibt damit, solange ich solo fahre, genau eine(!) ständig aktive Bluetooth Verbindung zum Headset des Helmes. Die Priorisierung der einzelnen Anwendungen macht das Handy selbst. Läuft Musik und ein Navi will eine Ansage machen, wird die Musik kurz ausgeblendet, die Ansage vom Navi kommt, und die Musik läuft weiter. Kommt ein Anruf rein, wird alles stumm geschaltet so dass man ungestört telefonieren kann. Dabei kann ich mir sogar aussuchen, ob wichtige Abbiegehinweise während eines Telefonates dennoch angesagt werden, sofern ich meine Fahrt während des Telefonates unbedingt fortsetzen möchte. Die gesamte Priorisierung nach Anwendung wird also nicht durch mehrfache Bluetooth-Verbindungen durchgeschaltet, sondern erfolgt durch das Betriebssystem des Handys und das sehr zuverlässig.
    Nur wenn ich mit Sozia unterwegs bin, dann etablieren die Helme auf Knopfdruck eine Bluetoothverbindung zueinander, und meiner schaltet nach Ende des Gespräches auf einen weiteren Knopfdruck wieder auf das Handy zurück.


    edit: Damit nicht der Eindruck von Schleichwerbung entsteht: Diese Lösung funktioniert sicher auch genauso gut mit Android (oder unter anderem OS betriebenem) Smartphone...

    Fiat 124 Spider, zuvor
    CT DCT in Digital Silver Metallic
    Givi V35 N Monokey Seitenkoffer
    SW-Mototech Schutzbügel
    HAWK Dual LED Scheinwerfer
    Quicklock Tankring
    Navigon Select auf iPhone 6s in
    Wicked Chilly RainCase 2.0

  • Guten Abend, hier kommen meine Erfahrungen mit Zümo 340:


    Die RAM- mount- Halterung für Garmin Zümo ist stabil. Die Montage an einer der vier Schrauben der Lenkerklemmung ist einfach, die Position des Geräts stört die Sicht auf das Armaturendisplay nicht.


    Der elektrische Anschluss sollte an die Zündungsklemme gehen, es gibt zwar eine Gummikappe in der Halterung, welche die beiden Kontakte abdecken kann, man müsste sie nach Abnehmen des Geräts auch konsequent überziehen, sonst bei Regen Gefahr von Kurzschluss.


    Bei der Bluetooth- Übertragung der Ansagen gibt es gelegentlich Durcheinander (halb abgeschnittene Ansage oder Ansagen aller Blitzerwarnungen auf der Strecke, selbst wenn die Blitzer noch 30 km entfernt sind). Reset (Ausschalten/ 10 sec warten/ wieder einschalten) löst das Problem.


    Fazit: Hardware insgesamt brauchbar, Software für Liebhaber abseits gelegener Routen sehr gut.


    reinhold

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!