Indikator Schräglage bei der CT?

  • #1

    Bei der Vorgängerin der CT, einer Varadero, hatte ich in Kurven immer zuerst meine Fußspitze, später dann die aufsetzende Raste als Indikator für meine Schräglage und empfand diese Form der Rückmeldung als recht angenehm. Am Hinterreifen war jedenfalls kein nennenswerter Angststreifen mehr vorhanden.
    Für den Rest habe ich dann immer das Mittelchen "Angststreifenentferner" von POLO genommen, welches nur am 01. April erhältlich ist :P


    Diese Rückmeldung vermisse ich etwas bei der CT, d.h. ich fahre mehr Schräglage als beabsichtigt und ohne dass irgendwas aufsetzen täte.


    CT und Varadero haben gleiche Reifen- bzw. Felgendimensionen, die Rastenposition könnte etwas höher sein als bei der Vara.


    Hat jemand evtl. an den Fußrasten längere "Schleifnippel" montiert und brachte dies etwas?

  • #2

    Leg die CT mal richtig in die Kurve und die Indikatoren kommen von ganz alleine.
    Bist momentan ev. zu zögerlich mit der Kurvengeschwindigkeit.


    Gesendet von meinem SM-J710F mit Tapatalk

    MfG
    Walter

  • #3

    Gute Idee, wollte aber 90° nicht gleich ausprobieren und der HR ist schon ohne Angststreifen, das reicht mir bzw. mir schon Zuviel. Hab da lieber noch "erfahrbare" Reserve.

  • #4

    Ein bisschen mehr als die Vara wirst sie wohl oder übel reinlegen müssen,
    wenn Du den Fußspitzenindikator ansprechen lassen willst.
    Oder aber Du stellst den Fuß auf der Raste weiter nach vorne, ist aber eher nicht empfehlenswert.
    Andere Alternative, wenn Du Dich dann sicherer fühlst:
    Nimm die Federvorspannung etwas zurück, dann liegt sie etwas tiefer und Dein Indikator spricht früher an.
    Beste Alternative:
    Trainiere Dir etwas mehr Schräglage an, ist reine Kopfsache.
    Ein paar Kreise auf einem leeren Supermarktparkplatz wirken da schon kleine Wunder.
    Wegschmieren tut die/der CT noch lange nicht, da sezten vorher die Rasten auf und klappen hoch.
    Der "Angststreifen" ist übrigens kein Maßstab, nur weil die Kante leicht angefahren ist, schmiert man noch lange nicht weg.

    Was rühmst Du Deinen schnellen Ritt? Dein Pferd ging durch und nahm Dich mit! (Emanuel Geipel)
    Ein Motorrad fällt nur dann um, wenn es ZU LANGSAM ist! (Fred Pfänder)

  • #5

    Hallo Kai
    Ich kann von ähnlichen Erfahrungen berichten.
    Auf der Varadero habe ich Motorradfahren gelernt und auf drei Exemplaren in ca. 180 tkm das Fußrastenkratzen bei Schräglagen vorhersagen können.
    Beim CT ist mir das in dieser Form auch nach 42 tkm noch nicht gelungen (nur mal ganz sachte ein leichtes Kratzgeräusch).
    Wahrscheinlich habe ich den "Varadero-Schräglagenwinkel" so sehr verinnerlicht, dass ich mir auf dem CT besondere Mühe geben muss, die Rasten aufsetzen zu lassen. Der CT lässt offensichtlich mehr Schräglagen zu als ich gewöhnt bin.

    Gruß aus dem hessischen Kinzigtal


    SD01 2000 schwarz / SD02 ABS 2004 silber/ SD02 2008 orange / Crosstourer DCT 2015 / 276 C / ZUMO 590

  • #6

    Hallo,


    Indikator Fussrastennippel geht.
    Im Harz 2018 selbst "erfahren". :D


    Indikator Lenkerendengewichte lieber nicht ausprobieren. :shock:

  • #7

    Hallo,


    hab mir die Fußrasten 5cm tiefergelegt (MfW Vario) wegen Kniewinkel und so...
    seitdem setzen die Rasten regelmäßig auf.
    Fahre jetzt Stiefel mit Titanschleifern - die muss ich zwei mal im Jahr erneuern...


    Schräglage geht - auf trockenem Asphalt mit vernünftigen Reifen - endlos.
    Auch vorsichtig aber merklich in der Kurve (Schräglage) bremsen geht ohne Probleme - haben wir beim Sicherheitstraining geübt...


    Training mit Anleitung kann ich nur empfehlen - selber auf dem Parkplatz kreiseln ist besser als ichts aber wenn jemand dabei ist, der weiß wie es geht, ist es etwas ganz anderes.

  • #8

    Hallo Martin,


    das Thema Kniewinkel habe ich auch, bis jetzt reicht mir die serienmäßige Geometrie eigentlich noch. Dennoch ist die Tieferlegung der Raste bzw. deren Maß ein guter Hinweis und Ansatzpunkt für mich.


    Nach einige gefahren Metern komme ich nun zwar auch wieder mit den Stiefeln auf den Boden, aber ganz so schräg brauche ich das nicht. Ich hätte doch lieber einen 1. Hinweis von den Rasten oder Stiefeln, dass zwar noch Reserve ist, aber danach bald 90° anstehen. Denke eine Verlängerung der Angstnippel von derzeit ca. 1cm auf ca. 3 werde ich mal probieren.


    VG Kai

  • #9

    Hallo,
    kann Dir empfehlen mal einen Kurven und Schräglagenkurs z.b. bei ADAC zu buchen. Hab das auch hinter mir und habe da einige nützliche Dinge erfahren.
    Die heutigen Reifen halten auf trockener Wegstrecke viel mehr aus als man denkt und wird im Normalfall vom Otto Normalfahrer nie erreicht.
    Außerdem kann durch die Körpergewichtsverlagerung die Fußrastenkratzer sehr stark beeinflussen werden und vor allem mit dem Körper fahren und nicht mit den Händen am Lenker gewallten und verkrampfen.

    immer eine Gute Fahrt,
    viele Grüße
    Louis

  • #10

    Es geht mir nicht darum, dass ich Angst hätte die Kiste in die Kurve zu legen, sondern schlicht darum dass ich die bei der CT mögliche Schräglage nicht voll auskosten will/brauche.


    Was der Reifen könnte, interessiert mich nicht. Was mich interessiert ist, genug Reserve zu haben und dies zeitig angezeigt zu bekommen.


    Offenbar geht es einigen anderen Leuten hier genauso, insbesondere wenn diese von der Varadero umgestiegen sind. Das zeigen mir diverse Kommentare und Reaktion per PN.

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!