Kupplung einstellen

  • #1

    Nachdem ich meine CT zur ersten Ausfahrt am 24. 02. 2021 flott gemacht habe, bemerkte ich, dass sich meine Kupplungseinstellung verändert hatte.

    Ich habe dann versucht über das Rädchen am Kupplungshebel das Kupplungsspiel einzustellen. Konnte aber nur eine geringfügige Änderung des Spiels erreichen.

    Hat jemand schon einmal eine ähnliche Erfahrung gemacht und was könnte die Ursache sein bzw. wie kann das verändert werden.

    Bedanke mich im Vorfeld für alle sachdienlichen Hinweise.

    Gruß an alle CT ler und allzeit gute Fahrt

    Felix

  • #2

    Was hat sich denn konkret verändert?

    Ein Wappen des MSV Duisburg am Heck gleicht einer Charakterstudie des Piloten. Leidensfähig, treu, ausdauernd, verzeihend, unverzagt und immer auf ein Wunder hoffend. Wer dieses Wappen zeigt, der kennt das Leben, ist geerdet und weiß um seiner selbst.

  • #3

    Das Rädchen am Kupplungshebel dient der Griffweitenverstellung. Da kannst du dein Kupplungsspiel nicht drüber verstellen.


    Vielleicht hast du Luft im System. Wann ist denn das letzte Mal die Hydraulikflüssigkeit von der Kupplung getauscht worden? Und wie alt ist die denn. Ich glaube nach Wartung sollte die alle 2 Jahre gewechselt werden.


    Gruß


    Michael

  • #4

    Hallo Michael,

    danke für deine Antwort.

    Die letzte Inspektion war im Sommer 2019. Da wurde laut Rechnung auch die Kupplung überprüft. Seitdem bin ich ca. 7 Kilometer gefahren. Wenn Luft im System vorhanden wäre, müsste ein Aufpumpen des Systems durch mehrfache Hebelbetätigung stattfinden, dem ist aber nicht so.

    Unabhängig davon werde ich die Kupplungsbetätigung entlüften. Werde dann sehen ob das die Ursache war.

    Felix

  • #5

    Die Kupplung verhält sich anders als das Bremssystem. Vielleicht pendelt sich das Spiel nach ein paar Fahrten auch wieder ein. Mein CT hat jetzt 80.000 km runter und bislang konnte ich deine Veränderung nicht feststellen. Aber vielleicht bin ich ja ein grobmotorisch veranlangt.


    Wenn du das Kupplungssystem entlüften kannst wär das ein Versuch wert. Aber da kenne ich nicht mit aus, dafür ist meine Werkstatt halt zuständig.


    Hast du den Flüssigkeitsstand mal kontrolliert. Wenn die Kupplung verschliessen ist, steigt der Flüssigkeitspiegel im Behälter an, also wird nicht wie beim Bremssystem weniger.


    Gruß


    Michael

  • #7

    .....2019......7km......


    die Kupplung ist festgegammelt

    oder die CT ist einfach nur beleidigt weil sie keine artgerechte Haltung hat 😳



    Spass beiseite

    eventuell hängt ja wirklich was ......

    von den seilzugbetätigten Kupplungen kenn ich die Problematik nach längeren Standzeiten, dass da auch mal Kupplungalamellen zusammen kleben

    dann kann man an der Kupplung ziehen wie man will, das Teil trennt dann einfach nicht


    wenn ich das jetzt auf die Hydraulikkupplung und ihre Funktion ummünze, dann könnt genau deine Symptomatik dabei raus kommen.


    bei Seilzugkupplungen hilft rohe Gewalt.....

    auf dem Hauptständer stehend testen ob das Hinterrad auch im Leerlauf mitdreht.....und dann einfach die Hinterradbremse betätigen

    .....mehrfach.....irgendwann ist die Kuppl. wieder freigängig


    Gruss

    Tom

  • #8

    Hallo Tom !

    Ich finde es ja gut wenn du hier Ratschläge und dein Wissen weiter giebst , aber bitte doch nur wenn du weißt von was du Sprichst .


    Hallo Felix !

    Ich nehme an das du Luft oder auch Wasser in deinem System hast ( Bremssflüssigkeit zieht Wasser ) , da hilft nur Entlüften vom System um dem Fehler aufzufinden . Das Rädchen am Hebel hat nur die Funktion um die reichweite deiner Hand einzustellen.

    Es unterscheidet sich auch vom Bremssystem wo man den Druck hoch pumen kann und der Weg kleiner wird . Das ist bei der Kupplung nicht der Fall . wenn du Fragen hast stehe ich dir gerne zur Verfügung , weil ich Hondaschrauber über 40 Jahre bin .Ich kann dir gerne Anweisung geben wie du den Fehler Beheben kannst

    Gruß von der Nordsee


    Der Schrauber Balu

    Einmal editiert, zuletzt von Balu ()

  • #10

    Tom es kommt nicht auf die Km an , sonder um die Fachkompitens und die Erfahrung . Und bei einem Motorrad was 200 km fährt sollten schon die Ratschläge von jemanden kommen der sich auskennt . Aber solltes du mal Probleme haben stehe ich dir gerne mit Raht zu Verfügung

    Gruß von der Nordsee


    Der Schrauber Balu

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!