Mal wieder Reifen…. In diesem Fall Anakee Adventure

  • #1

    Hallo,


    Ich benötige neue Reifen für meinen Crosstourer. Durch ein wenig lesen bin ich auf den Michelin Anakee Adventure gestoßen. Nun habe ich bei einem online Reifenhändler gelesen das dieser Reifen einen Schlauch benötigt. Kann das jemand bestätigen? Für eine kurze Information wäre ich dankbar.


    LG


    joemec

    Ich will nicht sagen das es stark regnet, aber gerade kam Noah vorbei und meinte in 30 min. ist ABFAAAAHRT.

  • #2

    Nein, den gibt es auch in "TL" Schlauchlos. Ich habe den schon gefahren und war auf Asphalt nass und trocken top zufrieden. Der bis dato beste Reifen den ich je hatte. ABER abseits der Straße eher nicht zu gebrauchen.

    VFR1200XD, weiß, 5/13, Pirelli Scorpion STR
    GIVI: Sturzbügel + Monokey 35/40 + Airflow + Motorschutz + LED S322 + Tankrucksack ST605B

    HONDA: Hauptständer + Heizgriffe + Windabweiser

    Komfort Sitzbank mit Gel, Auspuff LeoVince, Heckhöherlegung 35mm, CLS-Connect, H&B Griffschutz, Osram LED, Schuberth E1


    :love:

  • #3

    Hallo, danke für die Information. Das was du beschreibst habe ich so auch gelesen. Es geht mir auch ein wenig um die Optik. :)


    LG


    joemec

    Ich will nicht sagen das es stark regnet, aber gerade kam Noah vorbei und meinte in 30 min. ist ABFAAAAHRT.

  • #4

    Der Michelin Adventure war ein Top Reifen was den Grip betroffen hat, egal ob im nassen oder trockenen. War etwas laut, aber das war für mich kein Problem. Am trockenen Schotter war ich sehr zufrieden damit, "Gelände" fahre ich keines.


    Nach 5300 km war er von der Laufleistung am Ende. Vor allem der Vorderreifen war extrem fertig An den Seiten war jeder 2 Würfel fast komplett weg. Dies hatte sich bei ca 3000 km abzeichnen angefangen. War dann beim Händler der mir sagte das dies normal sei. Von der härteren Lauffläche war auch richtig eine Kante zu den Seiten zu sehen. Der Grip passte und er ließ sich trotzdem normal fahren und so fuhr ich ihm weiter.


    In den letzten 500 km war er nicht mehr so kompromisslos vertrauenserweckend wie vorher. Auf der Varadero, mit welcher ich auch zwei Sätze gefahren bin war das Vorderrad gleichmäßig abgefahren, die Laufleistung lag da bei knapp 7 tsd km.


    Fahre jetzt den Continental Trail Attack 3. Der passt scheinbar besser zum Crossi bzw. meinen Fahrstil. 5800 km aktuell und Profil für ca. 2,3 tsd km noch. Grip super, die Optik war vom Michelin auch für mich "schöner".


    Grüße aus Kärnten

    Gebi


    Liebe Grüße

  • #5

    Hi Joemec,


    für die Optik würde auch der TKC 70 von Conti was hermachen. Auf der Straße annähernd wie der Trail Attack 3

    und laut Conti für leichtes bis mittleres Gelände ausgelegt. Für so'n Bisschen Feldweg ausreichend, querfeldein eher nix.

    Laufleistung etwas höher als der TA3.


    LG Werner

    Die Reichweite der Reifen erhöht sich beträchtlich wenn man die ganze Lauffläche benutzt.

  • #6

    Bei mir ist der zweite Satz drauf.

    Der Hinterreifen ist bei mir normalerweise zuerst abgenutzt, aber beim Anakee passt der Verschleiß für mich.

    Für mich fährt sich der Reifen sehr gut, er kann immer mehr als ich von ihm verlange und warscheinlich auch mehr als ich mir zutraue.


    Für mich passt der Reifen im Verschleiß und den Fahreigenschaften.

    Den Anakee werde ich wohl noch öfter kaufen.

    Tschüß Winfried


    Beim meinem Motorrad ist das Aussehen und die Sauberkeit egal, ¯\_(ツ)_/¯ ,
    aber zuverlässig, sicher, bequem, praktisch, etwas robust, mit Fahrspaß muss es sein.


    Rentner ohne neu

  • #7

    Ach ja, und wenn ich nicht einen weiteren Satz Conti Trail Atack 3 bestellt hätte, wäre der Bridgestone Bettlax Adventure Trail AT41 mein neues Testobjekt.

    Der hat auch ein Reifenprofil das einer Reiseenduro gut steht.


    Den A40 und A41 bin ich schon gefahren den brandneuen AT41 natürlich noch nicht.



    Lg Gebi


    PS. Und natürlich ist der Michelin wie Jensi oben gleich schrieb ö, schlauchlos

  • #8

    Hallo, vielen Dank für die vielen Informationen. Dann mache ich schon mal nix verkehrt. Wobei ich Schisser wahrscheinlich nie das Potenzial des Reifens ausreizen werde. Bei motorradreifendirekt.de liegt der Satz bei ca.275,-€. Jetzt muss ich mir nur noch einen Monteur suchen. Ich habe auch gelesen das viele das Hinterrad nicht auswuchten. Wie ist eure Meinung dazu?


    LG


    joemec

    Ich will nicht sagen das es stark regnet, aber gerade kam Noah vorbei und meinte in 30 min. ist ABFAAAAHRT.

  • #10

    Der Hinterreifen wird oftmals nicht ausgewuchtet, weil längst nicht jeder Montagebetrieb oder Monteur den erforderlichen (Naben-)Adapter zum Aufsetzen auf den Auswuchtbock oder zum Ansetzen an die Auswuchtmaschine hat.

    Und dann wird schnell gesagt, das Hinterrad bräuchte ja sowieso nicht ausgewuchtet werden.


    Zur Notwendigkeit des Auswuchtens von Motorradreifen siehe z. B. hier:

    https://bikereifen24.de/motorradreifen-wuchten-noetig/


    Honda VFR1200X Crosstourer (SC70), candy prominence red, Modell 2012, EZ 04/2013

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!