Beiträge von Martin Hubweber

    ... wenn einem bei moderater Schräglage das IPhone in der Tasche verrutscht, fühlt man sich nacher wie ein MotoGP-Profi...


    bei mir begrenzen die Fußrasten die Schräglage - weil die Stiefel fast durch sind, habe ich gestern mit gutem Sanitärsilikon Schleifklötze aus Metall drangeklebt - hoffe, dass die wenigstens ordentlich funken werfen!


    :auto-sportbike:


    Hallo Fritz,
    Kannst du bitte beim Trail II mal was zum Thema Laufleistung sagen, auch wenn es natürlich sehr stark vom Fahrprofil abhängt. Danke.


    ich in ja nicht der Fritz - aber von mir: vorne 5500km hinten voraussichtlich ca. 10000, gerne Kehren (Eifel, Vogesen, Zentralmassiv, Alpen, Pyrenäen...) relativ zügig gefahren, technisch gesehen im 2-Personen-Betrieb.
    Herby fährt sie vorne und hinten 12000km im echten 2-Personen-Betrieb. Er fährt ähnlich wie ich.


    Hallo Carsten,


    gesehen hab ich den Reifen schon - finde ihn auch optisch schick.
    Wurde 2016 als Erstbereifung einer Ducati Scrambler vorgestellt - gab es damals noch nicht passend für uns.
    Berichte doch mal von Deinen Erfahrungen!
    Was fährst Du für Strecken? Wie lange halten die STR? Sägezähne? Fährt der hintere sich in der Mitte schnell platt oder behält er sein Profil?
    Macht er wegen des Profils Vibrationen oder lautes Abrollgeräusch auf Asphalt?


    Gruß,


    Martin

    ...seit ich einen eigenen Führerschein habe, nehme ich mir heraus, die in Frage kommenden Motorräder selbst zu testen.


    Was hab ich davon, wenn irgendwelche Tester, die möglicherweise ganz anders fahren als ich - sowohl andere Strecken als auch andere Fahrweise - und die in der Regel einen Kopf kleiner sind als ich, mir vorschreiben, was „das Beste“ ist?


    Zuerst setze ich mich im Showroom auf das Moped.
    99% fallen dann schon weg...
    Dann wird gefahren. Motorcharakteristik, Federkomfort und Kurvenverhalten wenn ICH drauf sitze...


    Wer für seine Entscheidung eine Zeitung braucht, hat vermutlich andere Kriterien.


    Herby hatte mich auf den Test hingewiesen.
    Ich hab ihn gefragt, welche der „besseren“ Motorräder DCT hätten und welche dieser verbleibenden Hersteller eine Vertragswekstatt innerhalb 15km um meinen Wohnort haben...


    Ich fahre Crosstourer, weil sie MIR passt und weil ich eine super Werkstatt am Ort habe.
    Ansonsten gäbe es noch Harley und BMW in der Nähe...


    Die meisten Leute fahren ja auch VW oder Toyota...


    Was mich an der Honda ärgert ist, dass die Qualität nicht mehr ist, wie ich sie von Honda in Erinnerung habe - aber früher war ja eh alles besser... und ausgerechnet bei dem Thema schneidet die Crosstourer in der Zeitung wieder gut ab.
    Vermutlich lebe ich in einem Paralleluniversum!

    Hallo Gerd,


    war es nicht gute Tradition, dass Du - bevor Du mit der Planung beginnst - erst mal kund tust, dass Du das nächste mal die Organisation nicht mehr übernimmst?


    Ich will mal darüber hinweg sehen...


    Welche Gegend soll es denn werden?


    Mit Feiertag/Brückentag ist natürlich grundsätzlich schön - nur für die, die über die Autobahn anreisen wegen des Verkehrs nicht so toll.


    Ich bin für das WE mit dem besten Wetter!
    Wer will, kommt sowieso - egal an welchem Termin.
    Fraglich nur, ob es wieder Teilnehmerrekorde gibt.


    Gruß,


    Martin

    Hallo Werner,


    bin letztes Jahr Anfang Juni von Innsbruck durch die Westalpen und Zentralmassiv in die Pyrenäen gefahren - von Perpignan bis Biarritz.


    Wir hatten nie Probleme, noch für den jeweils selben Tag nachmittags über Booking.com eine Unterkunft zu buchen.


    Andorra hat mich nicht so beeindruckt... kam mir vor, wie Gelsenkirchen in den Bergen. Im Sommer viel Geisterstadt / geschlossene Hotels, die Hauptstadt hat Einkaufsmöglichkeiten, aber auf dem Motorrad ist man da ja eingeschränkt... Stadtbild wie gesagt lieblose ungeplante Großstadt, Beton.
    Vielleicht wäre mein Urteil ja eine Nuance positiver, wenn das Wetter besser gewesen wäre... aber aufgrund sintflutartiger Regenfälle am Anreisetag haben wir statt dem Pass lieber den Tunnel genommen.
    Als zentraler Ausgangspunkt für Touren ist La Vella auch nicht wirklich gut geeignet - man muss wie aus jeder „Großstadt“ erst mal lange heraus fahren.


    Auf der Spanischen Seite der Pyrenäen ist es meist richtig mediterran, während die Nordseite / Frankreich doch oft noch mitteleurpäischer grüner und feuchter ist.


    Biarritz (ist nicht mehr wirklich in den Pyrenäen...) ist auf jeden Fall ein Highlight - wir hatten ein kleines Hotel (Hotel Windsor) mit Blick auf den Strand und Leuchtturm / Fußläufig zur Innenstadt....
    Im Gegensatz zu Andorra hat es uns dort trotz Regens sehr gut gefallen und wir wollen wieder hin.


    Viel Spaß,


    Martin

    Hallo Norbert,
    hallo Rest,


    es wurde ja einerseits nach einem Reifen auch für Schotter gefragt und andererseits Nasshaftung auf Asphalt in den Focus gestellt... beides auf hohem Niveau ist technisch nicht machbar.


    Die hier meist empfohlenen PST2 und MPR4 sind super Reifen bei Nässe / auf Asphalt - für Schotter etc. sind sie nicht gemacht. Hatte beide schon - wirklich gut.


    Hatte schon zwei mal die Heidenau K60 Scout drauf - ein Reifen mit grobem Profil für losen Untergrund aber mit Gummimischung für nassen Asphalt.
    Einmal war ich damit beim CTT in der Eifel - beim Unterwassertteffen vor zwei Jahren.
    Hatte in der Rennmäusegruppe - also bei zügiger Fahrweise - nie das Gefühl, dass der Reifen an seine Grenzen kommt.
    Werde den Scout auch wieder aufziehen - im Spätsommer.
    Einziger Nachteil ist starke Sägezahnbildung - vorne bei starkem in die Kurve Bremsen und hinten wegen des Herausbeschleunigens - trotz Leistungsmangel wegen fehlender „Entdrosselung“.
    Bei mir halten die Heidenaus etwa 5000km.


    Im Moment hab ich den PST2 drauf - Herby hatte ihn mir empfohlen, insbesondere wegen der Laufleistung - bei ihm beide bis 12000km.
    Nach 5.600km ist der Vorderreifen jetzt völlig runter.
    Der Hintere ist noch gut, also wird nur vorne getauscht und wenn beide weg sind dann auf meinen 3. Satz Heidenau.
    Das der K60 nur bis 190 zugelassen ist, stört mich nicht - so schnell fahre ich selten um die Spitzkehren...


    Gruß,


    Martin