Alpenmarathon 2015

  • #1

    Hallo Gemeinde,


    der Alpenmarathon findet auch dieses Jahr wieder statt!
    Da die Anmeldungsfrist schon abgelaufen ist und ich bislang (wieder) der einzige CT`ler habe ich mit dem Veranstalter
    einen Deal machen können.
    Alle, die sich noch entschliessen können, die CT-Gemeinde (auch CR sind herzlich willkommen) zu vertreten und Manns oder Frau genug sind an einem Tag 900 km durch die Alpen zu fahren sollten sich schnellstmöglich beim Veranstalter (Anke und Ralf) per E-Mail 'info@alpenmarathon.com' anmelden!
    Gebt bitte kompletten Namen und Anschrift und die 900 km-Route mit dem Hinweis Eintragung im Team "Crosstourer" an.
    Heinzi (Ralf) hat sich bereits erfolgreich im Team angemeldet. Somit sind wir schon 2 CT`ler :dance: Wir werden auf einem CP (Möwenplatz oder Sportecke) am Chiemsee residieren. Falls jemand Hotel wünscht, kümmert sich der Veranstalter drum.


    Hier noch der Link zur Homepage des Veranstalters http://www.alpenmarathon.com/


    Also, liebe Freunde, meldet euch schnell an, damit wir der B.. Partei mal wieder zeigen können, wer die Chefs sind :drool:
    Wir brauchen mindestens noch einen Mitstreiter sonst sind wir kein Team!!


    Ich zähl auf euch!


    DLzG
    Olaf

    BMW, nein danke

  • #2

    Olaf, hast PN......


    denen zeigen wir es...


    Gruß aus dem Schwarzwald

    Wenn das die Lösung ist, hätte ich gern mein Problem zurück!


    Gruß Berthold


    G.Zümo 660, TT Crash Bar's , MRA VTS, TT Breit und Fern LED,HS,TC CT, OEM Koffer

  • #3

    Ich stehe gerade auf dem Schlauch: Wie ich auf der Webseite sehe, kann man sich erst ab 01.03. anmelden?! Wieso soll dann die Anmeldefrist schon vorüber sein?

    Allzeit Gute und sichere Fahrt,
    Karim

  • #5

    Hallo Karim,
    Habe heute eine Mail an den Veranstalter gesendet und mich auf die Anmeldung von Olaf, für die Gruppe,,Team Crosstourer "berufen.
    Adresse mit dazu und welches Bike.
    Danach die Anke angerufen und gefragt ob dies genügt.
    Sie sagte ja[emoji3]
    Also mache es genau so.
    VG Ralf

  • #6

    Schon schade, dass sich gar niemand finden will,


    ein zweites Team wäre schön gewesen....


    da sind die mit den Propellern aber mutiger,
    muss ich leider so sagen.



    Gruß aus dem Schwarzwald.

    Wenn das die Lösung ist, hätte ich gern mein Problem zurück!


    Gruß Berthold


    G.Zümo 660, TT Crash Bar's , MRA VTS, TT Breit und Fern LED,HS,TC CT, OEM Koffer

  • #7
    Zitat von BertholdM

    Schon schade, dass sich gar niemand finden will,


    Alpenpässe die MIR Spass machen, lassen alleine, vielleicht auch zu zweit 400 - 500 km zu..... zügig gefahren.
    Alpenpässe die es mir ermögllich 750 oder gar 900 km am Tag abzufahren sind entweder Autobahnen (spassarm) oder überfordern MEINE Kondition beim abfahren von anspruchsvollen Strecken.


    Kein Patch ist es wert, sich deswegen auf den gefährlichsten Straßen Europas zu überfordern.

    Wenn nicht jetzt... wann dann?

  • #8

    Prinzipiell bin ich Langstreckentouren ja sehr zugetan, aber 900 Alpenkilometer an einem Tag
    sind so deutlich außerhalb meiner Komfortzone, dass ich leider abwinken muss.
    Nicht zuletzt ist mir da auch zu viel Competition im Spiel, was wahrscheinlich ein Klientel anzieht,
    mit dem ich nicht zur gleichen Zeit auf derselben Straße sein möchte.

    Gruß,
    Silent
    It's not the speed that kills, it's the sudden stop


    Crosstourer Pearl White #1452
    Hauptständer
    Givi Airflow
    Givi Trekker Outback 37
    Givi Trekker Black Line TC
    GSG Kardanschutz

  • #9

    Finde das absolut in Ordnung, wenn man sich dieser Herausforderung nicht stellen mag. Selbst bin ich letztes Jahr die 783 km gefahren. Es war zwar anstrengend aber niemals so, das die Sicherheit darunter gelitten hat. Man muss die Grenzen erkennen und dann ggfl. abbrechen. Hätte ich kein Problem damit.

    BMW, nein danke

  • #10
    Zitat von Olaf68

    Finde das absolut in Ordnung, wenn man sich dieser Herausforderung nicht stellen mag. Selbst bin ich letztes Jahr die 783 km gefahren. Es war zwar anstrengend aber niemals so, das die Sicherheit darunter gelitten hat. Man muss die Grenzen erkennen und dann ggfl. abbrechen. Hätte ich kein Problem damit.


    Da stimme ich dir zu. Ich glaube einfach nicht, dass ich Spaß daran hätte, weil meine Anreise ja schon rund 650 km wären, dann 900, dann 650 zurück. Das ist mir ein bisschen viel...

    Gruß,
    Silent
    It's not the speed that kills, it's the sudden stop


    Crosstourer Pearl White #1452
    Hauptständer
    Givi Airflow
    Givi Trekker Outback 37
    Givi Trekker Black Line TC
    GSG Kardanschutz

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!