welche Erfahrungen habt Ihr mit Schuberth SRC-System?

  • #1

    Hallo,


    ich trage mich mit dem Gedanken in meinen Schuberth C3 ein Komm-System einzubauen. Anbieten würde sich ja in diesem Fall das Schuberth SRC-System. Dieses soll mit einem TomTom und einem Iphone 5 verbunden werden.
    Nun habe ich aber sehr viele negative Erfahrungen im Internet zu diesem System gelesen. Bei Louis zum Beispiel 3 von 5 Sternen mit sehr vielen negativen Beurteilungen. Dieses verunsichert mich doch stark.


    Deswegen würden mich Eure Erfahrungen mit dem System interessieren. Würdet Ihr das System nochmals kaufen oder doch lieber auf ein anderes Produkt zurückgreifen?


    Für konstruktive Beiträge wäre ich dankbar.


    MfG


    joemec

    Ich will nicht sagen das es stark regnet, aber gerade kam Noah vorbei und meinte in 30 min. ist ABFAAAAHRT.

  • #2

    hallo joemec!


    meine Frau u. ich haben die Schuberth C3 mit RSC-System, das Ganze gekoppelt mit deinem iPhone 6 (vorher 5, ging genau so gut) u. einem Garmin-Navi . Das System funktioniert perfekt! Ich kann bei einem eingehenden Anruf auch auf dem Navi sehen, wer es ist. das Teil greift auf das Telefonbuch meine Handys zu.
    Vorher habe ich Navigon auch den iPhone genutzt. Damit hatte ich oft Probleme, auch nach dem kostenlosen update von Schuberth (Hotline geht gut). War auch so nicht ganz optimal, weil das Display oft gespiegelt hat u. mit Handschuhen keine Bedienung mgl. ist.


    Viele Grüße


    Andreas

    Erfroren sind schon viele, erschwitzt noch keiner!

  • #3

    Ich fahre den Schuberth C3 mit SRC, meine Frau den C3 Lady mit SRC.


    Das SRC ist mit dem Kragen schnell und sauber im Helm integriert. Der Einbau klappte einwandfrei
    und hat pro Helm etwa 20 Minuten gedauert.
    Nach entsprechender Eingewöhnung sind die Knöpfe ohne oder mit dünnen Handschuhen gut zu
    bedienen. Die Knöpfe verwende ich in der Hauptsache zum Einschalten sowie zum Koppeln mit
    meinem Smartphone (Samsung Note 4) und dem C3 Lady. Während der Fahrt regele ich hier
    vielleicht mal die Lautstärke.
    Ansonsten läuft die Bedienung über mein Smartphone / Sprachbefehle, mit dem ich auch navigiere
    (Navi-Programme: CoPilot, Locus pro & Maps).
    Das integrierte UKW-Radio ist weniger zu gebrauchen und wird von mir so gut wie gar nicht benutzt.


    Die Helme und das SRC sind zwar nicht gerade günstig, nach jetzt zweijähriger "Testphase" würde
    ich / wir sie mir / uns aber wieder zulegen.


    Honda VFR1200X Crosstourer (SC70), candy prominence red, Modell 2012, EZ 04/2013

  • #5

    Gleiche Ausstattung, gleiche Erfahrung wie Siggi, s.u.


    Ich nutze, wenn ich allein fahre, allerdings auch das Radio.
    Beides, Interkom und Radio sind bis ca. 150 km/h gut zu verstehen.
    (CT DCT mit hoher Honda-Touringscheibe, bin 1,75 groß.)


  • #6

    Also ich war nicht zufrieden damit, habe es allerdings auch nur mit Handy und Navi verbunden.
    Dauernde Verbindungsabbrüche und telefonieren war kaum zu verstehen, manchmal hat es aber auch gar nicht geklingelt.
    Radio war überhaupt nicht zu gebrauchen, da nur rauschen. Das ganze ist auch relativ unhandlich mit den Knöpfen unten am Helm und der Akku hält bei Musik streaming auch nicht lange.
    Das Ladekabel hängt entweder hinten aus dem Helm, oder wenn man es wie empfohlen seitlich einsteckt dann drückt es ganz leicht an den Kopf, was mich nach langer Fahrt extrem gestört hat.


    Ich habe jetzt umgerüstet auf das System von Interphone (F5MC). Ein Unterschied wie Tag und Nacht, perfekte Verständigung bei Telefongesprächen, sehr lange Akku Laufzeit (nach 28 Stunden Ironbutt Fahrt mit unzähligen Telefonanrufen, war der Akku noch halb voll). Absolut Problemlose Verbindung zum Navi und Handy.
    Es gibt auch eine Fernbedienung wo man am Lenker montieren kann, z.B. um Gespräche anzunehmen.


    Einzige ist, dass es außen am Helm angebracht werden muss, dies geschieht aber durch einen Clip und somit Unproblematisch. Das komplette System lässt sich zum laden durch wenige Handgriffe abnehmen.


    Fazit für mich nur noch das Interphone


    Falls du meines willst, ich habe mir eh einen neuen Helm gekauft. Günstig ;)

    [album]672[/album]

  • #7

    Moin,


    Schuberth produziert die dinger nicht selber. Das ist quasi ein Cardo Rider - wenn Du Bike zu Bike Kommunikation haben willst, würde ich eher direkt zum Cardo Rider greifen. Ist die Reichweite deutlich besser als bei der Schuberth lösung.


    Mehr kann ich nicht sagen, der rest wäre hören sagen (Akku nach zwei jahren schlapp, tasten gehen nicht richtig).


    Bin ansonsten nämlich auch Interphone Fahrer wie Westbandit.


    Achja das irgendwelche Kombinationen mal nicht funktionieren ist bei allen Systemen normal. Der Bluetoothstandard wird halt sagen wir mal, etwas lässig manchmal ausgelegt.


    Und das man den Anrufer auf dem Navi sieht, sollte nix mit dem Intercom im Helm zu tun haben. Dann ist das Handy mit dem Navi und das Navi mit dem Helm verbunden. Ist bei mir anders, beides direkt mit dem Helm - fahre ja nicht ständig mit Navi.

    Ich widerspreche ausdrücklich jeglicher Nutzung meiner Beiträge auch Ausschnittsweise oder als Zitat zur kommerziellen Nutzung.

  • #8

    Hallo,


    vielen Dank für die vielen Berichte und Erfahrungen. Ich persönlich glaube auch das es von der Konstellation der Geräte stark abhängig ist, wie gut oder schlecht die Kombinatorik funktioniert.
    Schaue mir jetzt nochmal die Systeme von Interphone und Cardo an, sind preislich auch interessant.


    Danke Euch allen.


    MfG


    joemec

    Ich will nicht sagen das es stark regnet, aber gerade kam Noah vorbei und meinte in 30 min. ist ABFAAAAHRT.

  • #9

    Die Frage ist doch auch, ob es nicht ein "normales" Cardo auch tut. Ich habe das Q3 an meinem Schuberth im Einsatz und bin mit allen Funktionen (Naviansagen, Telefonieren, Musikstreaming, Interkomm) sehr zufrieden - auch mit dem Radio, das ja hier schonmal kritisiert wird. Auch die Bedienung über die Tasten gelingt sogar mit Winterhandschuhen - allerdings muss man sich schon so einige Tastenkombinationen für die untergeordneten Funktionen merken können. Oder - wie ich - einen Ausdruck der Kurzanleitung am besten laminieren und dabei haben...

  • #10

    Zu Cardo Scala oder Schuberth SRC


    Wenn Du einen Schuberth Helm hast und mit kleiner Scheibe fährst, solltest Du das Schuberth SRC-System dem (baugleichen) Cardo vorziehen, weil es eben nicht außen am Helm befestigt ist und dadurch Windgeräusch verursacht.


    Wenn Deine Scheibe so hoch ist, dass Du z.B. auch bei hohen Geschwindigkeiten mit offenem Visier fahren kannst, kannst Du auch zu Cardo greifen.


    Zitat von joemec

    Schaue mir jetzt nochmal die Systeme von Interphone und Cardo an, sind preislich auch interessant.

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!