So wichtig ist gute Motrorradbekleidung

  • #1

    Moin zusammen!


    Gestern habe ich nach 18 Jahren und ca. 220000 km das erste Mal den Asphalt zu spüren bekommen. :(
    Während einer kleinen Ausfahrt durch das Kalletal (Ostwestfalen), bin ich gestern Nachmittag,
    beim Abbiegen von einer Bundesstraße auf eine Landstraße, gestürzt.
    Im Schattenspiel der Bäume habe ich eine ca. 1 qm große, mit Split bedeckte Fläche nicht gesehen.
    Der Split lag direkt hinter der Einmündung. Da die Landstraße nicht im rechten Winkel von der Bundesstraße abgeht,
    sondern in einem etwas flacheren Winkel, war ich relativ flott unterwegs.
    Trotzdem ist mir, bis auf ein gestauchtes Handgelenk, einen ziemlich geprellten Ellenbogen
    und eine etwas geprellte Hüfte, nichts passiert. Mein Lederkonbi ist nur im Bereich der Hüfte minimal angeraut.
    Dann denk ich immer an die Kollegen, die bei etwas höheren Temperaturen nur in einer Jeans oder vielleicht
    nur in einer kurzen Hose und T-Shirt unterwegs sind. :think:
    Ich musste jetzt mal am eigenen Leibe feststellen, wie wichtig gute Klammotten sind.


    Ach ja, datt Moped hat ein bischen mehr gelitten als ich. :crying-yellow:
    Dat kost wieder den einen oder anderen Schein.


    In diesem Sinne, immer schön senkrecht bleiben.

  • #2

    Hallo Michael


    Zum Glück ist dir nicht mehr passiert...


    Ich wünsche dir gute Besserung, alles andere kann man richten, auch wenn es Geld kostet...

    mit schönen Grüßen aus Rankweil


    Fritz K.

  • #3

    Hallo Michael,


    auch von mir gute Besserung und zum Glück ist es ja noch gut ausgegangen.


    Fahre auch immer in Motorradbekleidung, selbst wenn ich nur die 15 min bis zur Arbeit, auch wenn sie alle schmunzeln. Diese Sprüche von dem warmen Wetter und so............ Es kommt immer schneller als man Denken kann, wenn du erst mal rutscht dann ist es zu spät dir noch was anderes anzuziehen.


    Grüße Jörg

    Fahre immer schneller, als der Sensenmann fliegen kann.

  • #4

    Ich wünsche Dir gute Besserung. Ich kann Dir da voll zustimmen: Immer mit voller Motorradmontur fahren. Habe mir deswegen extra nochmal Sommerhandschuhe gekauft.
    Bin auch mal mit 30 km/h auf Sand in einer Rechtskurve weggerutscht. An meinen Lederklamotten sah ich nur einen Kratzer und kein Loch. An meiner Hüfte dagegen war - durch das Leder durch - wegen eines kleinen Steins ein Loch in der Haut (und einige Tage danach alle Farben des Spektrums :( )
    Wie allerdings meine jetzige textile Kleidung mit eingebauten Protektoren das wegstecken würde, möchte ich lieber nicht testen. Ich hoffe, dass sie auch einen ausreichenden Schutz bietet.

    Beschleunigung ist, wenn die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen! (Walter Röhrl, Rennfahrerlegende)

  • #5

    Am Samstag leider live erlebt..... Textil ist nur begrenzt tauglich.


    Leder ist um Klassen abriebfester.


    Letztendlich aber auch eine persönliche Gewichtung zwischen passiver Sicherheit (Abrieb) und aktiver Sicherheit (z.B. Klima)


    Der Test hier ist zwar schon älter, aber grundsätzlich immer noch gültig...
    https://www.adac.de/_mmm/pdf/T…rradkombis_2007_23613.pdf

    Wenn nicht jetzt... wann dann?


  • #6

    Auch von mir gute Besserung. Wichtig ist immer das dem Menschen nichts oder recht wenig passiert.
    Material kann man zum Glück ersetzen, auch wenn es weh tut.
    Ziemlich den gleichen Abflug hatte ich vor 2 Jahren in den Vogesen, wegen guter Ausrüstung aber auch nur einen gestauchten rechten Fuß.

    Gruß aus dem Hegau
    Uwe


    CT mit DCT Modell 2013 incl. Griffheizung, Seitenkoffer, Topcase, Hauptständer, Shark Dämpfer, Honda Tourenscheibe, Topsellerie Gel Bank, Nebler und Sturzpads.

  • #7

    Ich wünsche Dir auch alles Gute und das Du schnell wieder fit bist - inkl. Deinem CT.
    Blech kann man alles reparieren!


    Standen dort keine Schilder? Split oder so?


    BG
    Gerd

    Bremsen macht die Felge dreckig!!!!!!!!!!!


    Anders gesagt: Bremsen ist die Umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in sinnlose Wärme!

  • #8

    Hallo Gerd.
    Nein, Schilder standen dort nicht. Da war sonst weit und breit kein Split.
    Ich habe aber gestern Morgen die Polizei in Lemgo angerufen
    und Sie auf das Problem hingewiesen. Es müssen sich ja nicht
    noch mehr Leute auf die Nase fliegen.

  • #9

    Hallo Michael,
    ich wünsche dir gute Besserung und das an deinem Moped, nicht zu großer Schaden entstanden ist.
    Auf jeden Fall ist Leder am strapazierfähigsten.
    Ich fahre deshalb auch mit Stadler Klamotten, welche einen Leder/ Textilmix haben.
    Auf all meinen Touren habe ich einige Biker getroffen, welche unterwegs Bodenkontakt hatten.
    Keine einzige Textilkombi war unbeschadet, egal ob BMW, Rukka, Stadler, oder welcher Hersteller sonst.
    Da helfen auch die neuesten Materialen nix.
    Leder bleibt unerreicht.
    Die Sammelstellen am DB Autozug in Narbonne usw., warn immer so eine konzentrierte Ansammlung von Bikern, welche solche Erfahrungen gemacht hatte.(mich eingeschlossen)
    MfG Ralf

  • #10

    Ich freue mich, dass Du Dich nicht gröber verletzt hast und wünsche Dir eine rasche und vollständige Besserung. Ärgerlich wegen der "paar Scheine" aber das hat ja klar zweite Priorität.


    Beste Grüsse, Bernie

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!