Beiträge von Rallebiker

    Mach dir keinen Kopp - alles gut.
    Die 750iger haben ein neu entwickeltes, verbrauchsoptimiertes Aggregat drin,
    waehrend wir einen alten, wenn auch faszinierenden Eisenhaufen fahren.
    Möglicherweise waere die AT mehr in deine Richtung gewesen.


    Das trifft zu.

    Der war gut - bin immer fuer'n Scherz zu haben! :clap:

    Wofuer entschuldigst du dich :?:

    Moin,

    Warum nicht, wo ist das Problem?
    Schade das Honda kein CVT-Antrieb verbaut hat, dann braeuchte man tatsaechlich nicht auf's Knoepfchen druecken. ;)


    Meiner ist auch ein 2013er CT/DCT und als ich den Kablelbaumbruch hatte man auch festgestellt,
    dass die Batterie defekt war.
    Seit alles neu ist, kann die Kiste mehrere Wochen i.d. Garage stehen, Navihalter ist direkt a.d. Batterie angeklemmt,
    und sie startet anschliessend einwandfrei.

    Ja und?
    Eine vergessene Schelle am Endtopf und die GS knallte hervorragend.

    Kerzen? Sehr unwahrscheinlich.
    Und was spricht eigentlich gegen den D-Modus?
    Fahre zu 90% damit und meine Kiste knallt nicht.
    Verkoken nannte man es wohl zu Zweitakterzeiten.
    Schlechter Sprit glaube ich auch nicht.
    Hast du 'nen Tankrucksack und / oder bist du 'n Putzfanatiker?
    Ueber den Tankring kann man leicht Wasser in den Tank bekammen
    und mit der Zeit......
    Hatte ich bei der GS auch -- halben Tank, 'ne halbe Flasche Brennspiritus rein,
    ordentlich schuetteln und leerfahren.
    Alternativ noch mal schauen, dass du am Auspuff keine Falschluft ziehst,
    koennte auch knallen (nicht gut fuer den Kat :-))

    Hallo,
    also wenn du nach 'ner Fahrt und einem Stillstand von nur 15 min
    die Spannung der Batterie soweit runtergezogen hast,
    dass da beim Start nix mehr passiert musst du doch was messen koennen?
    Solange kannst ja allemal Standlicht anlassen, also muesste,
    sofern Garmin schuld, sich auf jeden Fall ein Stromfluss messen lassen.

    Ich hab' glatt einen Liter weniger drin :snooty: