Honda Crosstourer und die auffallend steigenden Angebotspreise

  • #1

    Mir fällt seit diesem Jahr auf den verschiedenen Verkaufsplattformen auf, dass die Preise für die Crosstourer ab Baujahr 2012 enorm angezogen haben. Wem sind die die Preisentwicklungen noch aufgefallen?

    Vor 2 oder 3 Jahren tummelten sich die Preise ab 6000 bis 7000 für die SC 70 - mittlerweile werden bis zu 8000 und 9000 Euro aufgerufen.

    Wurde die Crosstourer in ihrem Schattendasein neu entdeckt bzw. haben sich ihre hervorragenden Honda-Qualitäten in Bezug auf Touren und Km-Leistung und wartungsfreiem Kardanantrieb rumgesprochen?

    Ich fahre mein Modell 2013 mittlerweile 5 Jahre und habe 67000 km in ganz Europa problemlos gefahren.


    Wünsche allzeit gute Fahrt


    Daniel

  • #2

    Nun ja ... während der Pandemie gab es zu wenig Angebot. Wie mein Freundlicher sagte: Wert oder nicht ... es wird bezahlt (und hat den Kopf geschüttelt).


    Und jetzt heisst es: Inflation! Alles wird teurer.


    Soll nicht abgestritten werden, dass sich in gewissen Kreisen es sich nicht rumgesprochen hätte: eine Crosstourer ist nicht nur eine GS für arme oder prestigelose Leute! Der Ruf von wegen Durabilität und wenig Probleme dürften ein Übriges getan haben.


    Für den Preis von einer neueren GS oder was auch immer bekomme ich immer noch 2--3 Crosstourer oder sonst gescheite Maschinen.

    Wer ZEN beherrscht kennt keine Spritpreise

  • #3

    immer eine Gute Fahrt,
    viele Grüße
    Louis

  • #4

    da hast du ja mit einen der Gründe warum die Preise für die "alte Dame" am steigen sind

    ;)

    Wer ZEN beherrscht kennt keine Spritpreise

  • #5

    hy


    habe 2 GS-Kumpels mal mit meiner Crossi fahren lassen

    Aussage beider 1250erFahrer:

    der Honda fehlt es an nichts, super zu fahren... und mit der Elektronic ist man nicht überfordert.

    Ich hätte an Ort und Stelle gegen eine 2022er GS tauschen können......ich will aber keine GS 😜



    die modernen Maschinen überfordern in mancher Hinsicht ....

    fahrtechnisch sind die Maschinen unterfordert 🥴

  • #6

    "Angebot und Nachfrage" - mich freut es: ich habe mich etwas in die neue Guzzi V100 verguckt. Sollte sich nächstes Jahr bei der Probefahrt ein mehr an Handlichkeit gegenüber meinem CT bestätigen (oder später bei einer anderen Guzzi mit dem neuen Motor), dann wird die Honda wohl verkauft werden. Mein Touren haben sich im Charakter etwas geändert und eigentlich brauche ich keinen großen Sporttourer mehr.

    Gruß vom Westerwald, volker --- Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom (Albert Einstein).
    Mein CT: Zubehoer-Sampler_CT-vkr_thumb.jpg

  • #8

    Die Guzzi gefällt mir optisch auch.

    `23 soll ja angeblich das Crossover-Modell davon kommen.


    Allerdings soll der wassergekühlte Motor nichts mehr mit dem alten Motor gemeinsam haben. Vor allem der Sound!

    Klaus

    ORGA-Team CTT

    Einmal editiert, zuletzt von VFR Klausi ()

  • #10

    Ja, so ist es wenn man wechseln möchte.

    Habe es heute getan. Neue Maschine.

    Komme aber von Honda nicht los - also wird es ab März eine NT 1100 mit DCT werden.

    Mal sehen wann es ein neues Forum mit NT 1100 gibt.

    Mir war sie zu schwer geworden da man nicht jünger wird.

    Fazit:

    Jahrelanges schönes fahren über 80.00 km ohne einmal in der Werkstatt wegen Reparatur gewesen. Nur normale Wartungsarbeiten.

    Eine Maschine wo verlass drauf war. :*

    "Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollen Mund zu sprechen, aber sie haben keinerlei Bedenken es mit leerem Kopf zu tun."
    (Orson Welles)

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!